Düsseldorf Service Essen & Trinken

D_TMG_Erste_Preise_17102016

Die Preisträger der ersten Plätze mit Organisatorin Gabriela Maria Picariello (ganz links)

Düsseldorf: Preisträger der “tour de menu gusto” stehen fest

32 Restaurants haben an der „tour de menu gusto“ teilgenommen und ihre Gäste mit Menüs verwöhnt. Rund 6000 Genießer haben danach ihre Besuche bewertet und nun stehen die Preisträger in den vier Kategorien „Go healthy!“, „Go spicy!”, „Go wild!” und „Go maritime!“ fest. In den vier verschieden Kategorien bot die Tour die komplette Spannbreite von Wild zu Fisch, Gesund und Würzig. Die Küchenchefs aus Düsseldorf und Umgebung hatten ihre schönsten Menüs dazu zusammengestellt.

Sieger Go healthy!: Die Elfrather Mühle

Die sieben Restaurants in der Kategorie „Go healthy!“ hatten Menüs entwickelt, bei denen gesunde, natürliche Ernährung mit regionalen und saisonalen Produkten im Vordergrund standen.

D_TMG_merkMahl_17102016

Küchenchef Akwasi Yeboah mit seinem Chef Ulrich Burchard

Das Team der Elfrather Mühle in Krefeld um Katrin und Ingo M. Sperling nahm zum ersten Mal an der Tour teil und wurden von ihren Gästen gleich auf den ersten Platz dieser Kategorie gevotet. Mit italienischen Spezialitäten überzeugte das Ristorante mo dus in Pempelfort und landetete auf dem zweiten Platz. Küchenchef Akwasi Yeboah hatte seinen Chef im Erkrather Restaurant merk.Mahl überredet an der Tour teilzunehmen und erkochte gleich den dritten Platz.

Ohne eine Platzierung, aber bei den Mitarbeitern von report-D ganz weit vorne ist die Flammkuchen Manufaktur von Björn Busczynsky an der Uhlandstraße, die ebenfalls zum ersten Mal bei der „tour de menu gusto“dabei war.

Sieger Go spicy!: EssBar – fein & pfiffig

Die Vielfalt der Geschmacksrichtungen von herb, süß, fruchtig, sauer, salzig, bitter bis scharf erlebten die Gäste bei den acht teilnehmenden Restaurants dieser Kategorie.

D_TMG_EssBar_17102016

Die Preisträger Olga Jorich und Daniel Baur von der EssBar

Olga Jorich und Daniel Baur nahmen am Montag (17.10.) den Preis für den ersten Platz für die EssBar – fein & pfiffig in Friedrichstadt entgegen.

D_TMG_Ratatouille_17102016

Das Team vom Ratatouille

Sam Keshvari vom Restaurant Ratatouille konnte nicht persönlich an der Preisverleihung teilnehmen. Er schickte zwei Vertreter und die trugen nicht nur den zweiten Platz in der „Go Spicy!-Kategorie“ nach Hause, sondern wurden auch noch mit dem ersten Preis für das beste Service-Team ausgezeichnet. Auf den dritten Platz erkochte sich das Team der Familie Christen im Haus Litzbrück in Angermund.

D_TMG_Litzbrück_Iris_Christen_17102016

Iris Christen vom Christen im Haus Litzbrück

Sieger Go wild!: Landwirtschaft

Eine geschmackliche Einstimmung auf den Herbst mit Reh, Wildkaninchen, Kürbis, Pilzen und vielem mehr boten acht Restaurants.

D_TMG_Landwirtschaft_17102016

Anja Heyes freut sich über den ersten Platz

Die Sieger servierten „Zweierlei vom Eifler Hirsch: Sauerbraten & Rückenfilet mit Kürbispüree, Holunderchutney & Süßkartoffeltaler“ in der ehemaligen Scheune des 500 Jahre alten Berderhofs in Willich. Das junge Team „Landwirtschaft“ begeisterte damit seine Gäste und Anja Heyes nahm dem ersten Platz überrascht entgegen.

Das Liedberger Landgasthaus räumte gleich zwei zweite Plätze ab. Neben dem zweiten Platz in der Kategorie „Go wild!“ überzeugte das Team durch seinen Service und freute sich über den zweiten Platz beim Service-Award. Thomas Klocke-Herpe von der Landpartie Im Fachwerk erreichte den dritten Platz.

D_TMG_Landpartie_Hilden_17102016

Thomas Klocke-Herpe ist Chef der Landpartie Im Fachwerk

Sieger Go maritime!: Saltimbocca

D_TMG_Saltimbocca_17102016

Seine weiblichen Gästen erhalten stets eine Rose: Enrico De Angelis

Tour-Urgestein Enrico De Angelis errang im Saltimbocca mit einer „Cassolette von Wildlachs und Hummerkrebsschwänzchen in einer Hummer-Sauce mit Wildreis“ den ersten Platz in der Gunst der Gäste. Die waren auch mit dem Service so zufrieden, dass das Team den dritten Platz des Service-Awards erhielt.

D_TMG_Osteria_Rosati_17102016

Remo Rosati von der Osteria da Remo Rosati

Remo Rosati verwöhnte die Gäste in seiner kleinen Osteria in Oberkassel mit einer kulinarischen, italienischen Kurzreise und sie dankten es ihm mit dem zweiten Platz in der Kategorie. Das Restaurant Hase+Igel in den Schwanenhöfen in Flingern haben die Besucher für das mediterrane Vier-Gänge-Menü auf den dritten Platz gewählt.

D_TMG_Hase_Igel_17102016

Hase+Igel-Koch und Nicole Nauen nehmen ihrem Preis von Gabriela Maria Picariello entgegen

Preise für die Gäste

Unter den 6000 Gästen der „tour de menu gusto“, die ihre Stimme für eines der Restaurants abgegeben haben, wurde ein Wochenende im Radisson Blu Hotel in Hamburg [2 Nächte, inkl. Frühstück], zwei Übernachtungen im Düsseldorfer Indigo Hotel Düsseldorf – Viktoriaplatz [inkl. Frühstück] und  Menüs in den teilnehmenden Restaurants verlost. Die Gewinner werden bis zum Ende der Herbstferien schriftlich informiert.

D_TMG_Preisträger_17102016

Gruppenbild der Preisträger

Ausblick

Die nächste „tour de menu“ findet im Frühjahr vom 9. März bis zum 2. April statt. Dann werden die Gäste wieder in rund 50 Restaurants mit leckeren Menüs verwöhnt.

D_TMG_Phoenix_Hartmann_17102016

Florian Hartmann ist Küchenchef im Phoenix Restaurant & Bar im Dreischeibenhaus, Juliane Brehm die Restaurantleiterin

Zurück zur Rubrik Essen & Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen & Trinken

D_Hufschlag_3_09072019

Das Frankreichfest ist gefeiert, das feine Futtern geht jedoch weiter in "Klein Paris": Die drei Top-Hotels von der Kö, der Breidenbacher Hof, das Interconti und das Parkhotel, laden zum Schlemmersommer ein, bereits zum achten Mal. Ursprünglich wollte man damit das Sommerloch füllen, erzählt Philipp Ferber, Chefkoch des Breidenbacher Hofes, nicht nur in der Küche, sondern auch bei den Buchungen. Doch das Problem gibt es längst nicht mehr. Cyrus Heydarian: "Unsere Kö-Allianz ist längst international unterwegs." Und auch in Ferienzeiten gut gebucht.

D_Schumacher_033_15042019

Eigentlich ist so eine Literflasche Schumacher Alt eine ordentliche Größe beim Genuss unter Freunden. Altbiertrinken schätzen den Hopfentrunk aus der Düsseldorfer Familienbrauerei. Bei Bottle-Partys aber ein schwieriges Unterfangen. Daher kommt am 1. Mai die neue „Kleine“ auf den Markt. Ein 0,33 Liter-Fläschchen ergänzt das Programm.

D_ProWeingoesCity_Szene_20190308

Die gute Nachricht zuerst: Die Weinmesse ProWein bleibt eine reine Fachveranstaltung für Handel und Gastronomie. Aber sie läuft über in die Stadt, wo alle Weinliebhaber was davon haben (können): ProWein goes City heißt es bereits zum 13. Mal in der Geschichte der erfolgreichen Messe, die in diesem Jahr Jubiläum feiert und nach 25 Jahren 40 mal mehr Besucher erwartet als bei der Premiere und mit mehr als 20 mal so vielen Ausstellern trumpfen kann.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D