Düsseldorf Service Essen & Trinken

D_Arena_Rondel_11092019

An 24 Kiosken und 11 Rondellen wird Schumacher Alt und Carlsberg Lager ausgeschenkt

Fortuna Düsseldorf: Premiere für Schumacher Alt und Carlsberg Lager in der Arena beim Heimspiel gegen Wolfsburg

Für viele Fans ist das Heimspiel der Fortunen am Freitag (13.9., Anstoß 20:30 Uhr) gegen Wolfsburg ein ganz besonderes Ereignis. Denn D.Live hat das Bierangebot in der Arena neu gestaltet. Schumacher Alt und Carlsberg Lager wird am Freitag zum ersten Mal in der Arena ausgeschenkt. Am Mittwoch (11.9.) wurden die Mitarbeiter bei der Zapferschulung vorbereitet.

D_Arena_Carlsberg_11092019

Mit einer frechen Werbung stellt sich Carlsberg vor

Rund 500 Mitarbeiter des Caterers Aramark werden am Freitag auf den beiden Promenaden in den Rondellen und Kiosken Getränke ausschenken. Damit das Zapfen vom Schumacher Alt und dem Carlsberg Lager zügig funktioniert, gab es am Mittwoch ein „Probezapfen“.

D_Arena_Fass_11092019

Da muss "Frau" robust zupacken, damit der Zapfhahn hält

Schumacher-Chefin Thea Ungermann war mit erfahrenen Köbessen gekommen und nachdem die neuen Mitarbeiter erfahren hatten, wie das Schumacher Alt gebraut wird, ging es in die Praxis: Fass anschlagen und zapfen – und zwar zackig. An den Kiosken fällt das Anschlagen der Fässer weg, denn dort fließt das Bier aus den Lagerkellern über Leitungen in den Zapfhahn. Und das vollkommen ohne CO², wie Björn Krietenmeyer, Verkaufsdirektor von Carlsberg Deutschland, stolz berichtet.

D_Arena_Lager_11092019

Björn Krietenmeyer von Carlsberg, Schumacher-ChefinThea Ungermann und Nils Böringschulte von D.Live im Getränkelager

An den Getränke-Rondellen gibt es noch Fässer und dort erkannten die Neu-Köbesse rasch den Unterschied zwischen Carlsberg Lager und Schumacher Alt. Denn das Lager wird dort in modernen PET-Fässern angeliefert, die an die Zapfanlage angedockt werden. Neben dem Lager bietet Carlsberg an den Rondellen auch Cider an.

D_Arena_Carlsberg_Fass_11092019

In einer neuen Generation Fass wird das Lager ausgeschenkt: PET statt Stahlfass mit Kohlensäure

An fünf Stationen lernten die neuen Mitarbeiter die Kniffe, wie in den Pausen möglichst schnell die durstigen Fans versorgt werden. Für alle Getränke gilt: Außerhalb des VIP-Bereichs gibt es nur die Mehrweg-Plastikbecher, für die ein Euro Pfand erhoben wird. Inhalt sind jeweils ein halber Liter. Für Carlsberg Lager und Holsten Alkoholfrei wird 4,30 Euro verlangt, Schumacher Alt kostet 4,50 Euro (zzgl. Pfand). Die Getränkelager sind gut gefüllt. Bisher ist es den Fans erst ein Mal gelungen die Arena "leer" zu trinken.

D_Arena_Kiosk_11092019

Max von Schalscher (rechts) vom Caterer Aramark zeigt den neuen Mitarbeitern, wie sie zügig für Nachschub sorgen können

Zurück zur Rubrik Essen & Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen & Trinken

D_Bierbrot_Puppe_König_21032021

Altbier „vernichten“ ist für die Düsseldorfer Handwerksbäcker Ehrensache, wenn sie im Karneval ihre Bäckersitzung feiern. Diese fiel aus und alle anderen Veranstaltungen auch. So hatte Peter König von der Brauerei Füchschen ein zuvor unbekanntes Problem: 6.000 Liter Altbier standen vor dem Verfallsdatum. Als die Bäcker davon erfuhren, wurden sofort Ideen für eine Rettungsaktion gesucht – und gefunden. Ab Montag (22.3.) bieten sie in ihren Bäckereien Bierbrot an, in dem das Altbier verarbeitet wurde. 15.384 Brote können aus den Altbierbeständen entstehen und in jeder Bäckerei gibt es eine Variante des Bierbrots in 500 Gramm Ringen zum Preis zwischen drei und vier Euro.

D_Zurheide_Obst_02032021

Etwas mehr als drei Wochen war der Zurheide Markt an der Nürnberger Straße in Düsseldorf Benrath geschlossen. Doch seit Dienstagmorgen (2.3.) strömen die Kunden wieder und schauen neugierig, was sich im Markt getan hat. Die neuen Kühltheken waren der ursprüngliche Anlass der Umbaumaßnahme. Aber dabei wollte es die Zurheide-Führung nicht belassen. Der ganze Markt wurden nach dem Bedarf der Kunden neu ausgerichtet und renoviert. Es gab viele zufriedene Gesichter bei den Kunden, die jetzt nur noch sehnsüchtig darauf warten, auch die Zurheide-Gastronomie wieder besuchen zu können.

D_Nordmanns_3_24022021

Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen hatte die Wartezeit für Flemming Zitzmann und Daniel Reis Menino am Mittwochmittag (24.2.) endlich ein Ende. Als die beiden Jungunternehmer um 12 Uhr die Tür des neuen Nordmanns an der Tannenstraße aufschlossen, warteten bereits die ersten Kunden. Das hausgemachte Nordmanns-Eis aus besten Rohstoffen hat in Düsseldorf bereits viele Fans. In Derendorf wurde jetzt die fünfte Filiale der Eisfabrik eröffnet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG