Düsseldorf Service Essen & Trinken

D_ProWeingoesCity_Szene_20190308

Die Fachmesse ProWein macht in Düsseldorf einen Stadtbummel - zum Wohl der privaten Weinliebhaber.

In Düsseldorf macht der Wein einen Stadtbummel: ProWein goes City (17. bis 19. März)

Die gute Nachricht zuerst: Die Weinmesse ProWein bleibt eine reine Fachveranstaltung für Handel und Gastronomie. Aber sie läuft über in die Stadt, wo alle Weinliebhaber was davon haben (können): ProWein goes City heißt es bereits zum 13. Mal in der Geschichte der erfolgreichen Messe, die in diesem Jahr Jubiläum feiert und nach 25 Jahren 40 mal mehr Besucher erwartet als bei der Premiere und mit mehr als 20 mal so vielen Ausstellern trumpfen kann.

Riesling auf dem Carlsplatz

Schon vorab lockt ein ProWein-Plakat zum Concept Riesling auf dem Carlsplatz. Nicht die einzige Adresse, an der zur Messezeit handverlesene Weine ausgeschenkt werden. Auch Adressen wie Passion du Ven, anderweinig, Feinstil, Lettinis machen mit. Die Champagner Galerie im Stilwerk lädt zur Verkostung von Grand Cru-Classé-Weinen, das La Place St. Honoré, eine neue Catering- und Eventlocation in Golzheim, feiert eine Fete du Vin mit französischen Winzern.

D_ProWeingoesCity_flyer_20190308

Fachleute in der Messe, Genuss in der Stadt.

Im Hotel Nikko präsentieren Winzer aus sechs Nationen ihre Weine, begleitet von asiatischer Fusionsküche, Sake und Gin und japanischen Trommlern.
Messe-Pressesprecher Dietmar Thomas verspricht: „Das Spektrum reicht von zahlreichen kostenlosen Weinproben bis zum exquisiten 4-Gang-Menü mit Champagnerbegleitung für 145 Euro“. Insgesamt beteiligen sich 55 Restaurants, Hotels und Fachhändler mit rund 100 Veranstaltungen an der gemeinsamen Initiative von Messe und der Destination Düsseldorf. Szene-Treffs wie die Löffelbar oder die Spoerl-Fabrik sind dabei, die Sansibar by Breuninger, Le Bouchon oder Le Doc. Im XXL-Supermarkt Zurheide sind nicht weniger als 15 Champagner-Häuser mit 45 Cuvées zu Gast.

Obstwein aus Dänemark

Im BoConcept-Store im stilwerk geht man mit dem Trend nicht nur beim dänischen Design, sondern auch mit Cool-Climate-Wein, einem preisgekrönten Obstwein aus Dänemark. Die Franzosen mischen Wein mit Krimi, Bestsellerautor Alexander Oetker liest aus „Chateau Mort“. Spielt in den Weingütern des Médoc.

Jenseits der Stadtgrenze

Die Weinseligkeit kennt keine Stadt-Grenzen. Unter dem Motto „art & wine“ kann man südafrikanische Kunst mit einem Glas Wein vom Kap in Pampels Vinotage in Meerbusch-Lank genießen.

D_ProWeingoesCity_dose_20190308

Yes, we can: Wein aus Dosen...

Auch im Trend: Wein auf Rädern: Riesling Cup-Sieger Martin Korrell parkt seinen Bulli-Weinbus vor Ollis Weingarage in Stockum, während ganz in der Nähe auf der Messe über Wein aus der Dose diskutiert wird, mit dem man jüngere Zielgruppen gewinnen will. Motto: „Yes, We Can“, was gleichzeitig für Dose steht.

Der etwas andere Rausch

Lokalkolorit kommt nicht zu kurz in der Abteilung „same but different“, wo auch Craft-Biere und Spirituosen dabei sein dürfen, wenn eine limitierte Sonderedition des Düsseldorfer Traditionslikörs Killepitsch serviert wird. Die Weinseligkeit kennt keine Stadt-Grenzen. Unter dem Motto „art & wine“ kann man südafrikanische Kunst mit einem Glas Wein vom Kap in Pampels Vinotage in Meerbusch-Lank genießen.
ProWein, 17. bis 19. März 2019 www.prowein-goes-city.de

Zurück zur Rubrik Essen & Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen & Trinken

D_Beach_Ansicht_26062020

Gemütlich im Liegestuhl sitzen, die nackten Füße im Sand, ein kühles Getränk in der Hand und der Blick schweift über den Rhein und das Düsseldorf Panorama – so geht der Heimatsommer im Rheinpark. Am Freitagabend (26.5.) öffnete der neue Beachclub am Robert-Lehr-Ufer.

D_IH_Innen_24062020

Zwei Jahre hatte der Breidenbacher Hof die umfangreiche, eigentlich sogar komplette Neugestaltung seiner Brasserie 1806 geplant, am 13. März dieses Jahres war dann endlich Eröffnung von „The Duchy“. Einen Tag später, am 14. März nach dem Dinner war das noble Restaurant schon wieder geschlossen. Die Küche blieb kalt für mehr als drei Monate. Corona. Nun endlich konnte das offizielle Opening nachgeholt werden.

D_Aussengastronomie_23052020

Die Gastronomie gehört zu den großen Leidtragenden der Corona-Pademie. Die wochenlange Schließung durch die Cornaauflagen haben viel Gastwirte schwer getroffen. Die Stadt Düsseldorf hat bereits versucht die Wirte zu unterstützen, indem sie auf die Terrassengebühren in diesem Jahr verzichtet. Nun geht die Stadt noch einen Schritt weiter und bietet die unbürokratische Möglichkeit an, die Terrassenflächen befristet zu vergrößern.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D