Düsseldorf Service Events

D_Apollo_draussen2_17092015

Schon vor dem Apollo wurden die Besucher von den Artisten begrüßt

Das Düsseldorfer Apollo Varieté ist Freudenspender für 450 Flüchtlinge

Die Spendenbereitschaft in Düsseldorf ist groß, das ehrenamtliche Engagement auch. Wenn da die beiden richtigen Partner zusammenkommen, kann daraus ein wundervoller Nachmittag für Flüchtlinge in Düsseldorf werden. Die Zusammenarbeit von Apollo Theaterleiterin Katharina Jegg und der Initiative "Flüchtlinge-willkommen-in-Düsseldorf" hat 450 Menschen ein Erlebnis bereitet.

Am Donnerstag (17.9) treffen sich bereits am Nachmittag Menschen vieler Nationalitäten vor dem Apollo Theater am Rhein. Flüchtlinge aller Altersklassen und aus allen Unterkünften aus dem Raum Düsseldorf sind der Einladung des Apollo Theaters gefolgt. Die Vorstellung Shanghai Nights wird exklusiv für sie aufgeführt. Begrüßt wurde das Publikum von Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke.

D_Apollo_Start_17092015

Begeisterungsrufe begleiteten das Programm der Akrobaten

Artisten des Chinesischen Nationalzirkus erzählen die Geschichte eines Jungen der China verlässt und in die Fremde geht. Er lernt fremde Kulturen kennen und wundert sich über Mancherlei.

Das Publikum folgt gebannt den Darbietungen auf der Bühne. Jonglagen, Artistik und besonders der Clown bringen nicht nur die Kinder zum Staunen. Katharina Jegg freut sich über die Begeisterung der Zuschauer.

D_Apollo_Ende_17092015

Zum Abschluss der Show holen die Artisten einen kleinen Jungen aus dem Publikum auf die Bühne, er wird zur Spitze der menschlichen Pyramide.

Die Aktion des Apollo ist eine Anregung für andere, es diesem Beispiel gleich zu tun.

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_JustizBremen_20170620

Verbraucher dürfen laut einem Urteil des Oberlandesgerichts Bremen nicht dafür zur Kasse gebeten werden, dass sie Konzerttickets digital kaufen und dann auch noch selber ausdrucken. So ist es bislang bei ticketdirect der CTS Eventim AG und Co. KGaA üblich. Da wurden den Kunden 2,50 Euro pro elektronischer Übermittlung einer Eintrittskarte zusätzlich in Rechnung gestellt. Dagegen klagte die Verbraucherzentrale NRW. Und gewann.

D_Sonnenrad_TWO_20062001

Das Sonnenradfest wird in Garath bereits seit Mitte der 70-er Jahre gefeiert. Premiere war in diesem Jahr die zweitägige Ausgabe des Festes, quasi Sonnenradfest 2.0. . Dass die Teilnehmer im Quartier sich für eine Aufwertung des Stadtteils gemäß Garath 2.0. einsetzen, war bei dem fröhlichen Fest deutlich zu spüren. Alle Organisationen, Vereine, Initiativen, Verbände, Kitas, Schulen und wer sonst noch im Viertel aktiv ist, beteiligte sich und machte das Sonnenradfest zu einer großen Party für alle.

Einige Eindrücke vom Familienfest am Sonntag finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Flora_Elefant_11062017

Am Sonntag (11.6.) wurde der Florapark wieder zum Treffpunkt für Familien beim Sommerfest. Gemeinsam schafften Initiativen, Schulen und Organisationen eine fröhliche Stimmung, die zum Mitfeiern einlud. Kinder und Jugendliche standen im Mittelpunkt und konnten zahlreiche Spiele und Aktionen ausprobieren.

report-D: Social Media / RSS