Düsseldorf Service Events

D_Skater_Fahrt_02052018

Lenni Janssen hat die Anlage bereits getestet

Düsseldorf Eller: Skateboardpark bietet Sprungbrett für Deutsche Meisterschaften

Die wichtigste Nachricht zuerst: Die Arbeiten im Skaterpark Eller sind auf der Zielgeraden und Stadtdirektor Burhard Hintzsche ist zuversichtlich, dass die Einweihung im Juni erfolgen kann. So gibt es auch grünes Licht für die Planungen der Deutschen Skateboard Meisterschaften vom 12. bis 16 September. Die Meisterschaften werden begleitet von einer Kunstausstellung, einer Video-Premiere und einer befahrbaren Kunstskulptur.

D_Skater_Beton_02052018

Die Arbeiten nutzen das trockene Wetter für die letzten Betonarbeiten

Spitzen-Anlage

Mit der neuen Skateranlage hat die Stadt Düsseldorf die aktuell neuste und bundesweit größte Möglichkeit geschaffen, Skateboard zu fahren. Bei der ersten Idee zur Anlage im Jahr 2006 hatte niemand damit gerechnet, dass diese Sportart einmal olympisch wird. Doch in Tokio 2020 werden die Skateboarder Premiere bei Olympia haben. Die neuen olympischen Disziplinen heißen „Skateboard Street“ und „Skateboard Park“ und in Eller ist eine der seltenen Anlagen, auf denen „Park“ gefahren werden kann. Bei „Street“ fahren Skater Flächen ähnlich der Straße mit Hindernissen wie Treppen, Bordsteinen oder Mäuerchen. Die „Park-Fläche“ erinnert eher an einen leeren Pool mit schrägen Seitenwänden und eingebauten Hügeln. Die Möglichkeiten „Park“ zu fahren sind rar, um so mehr freut sich Lennard „Lenni“ Janssen, einer der besten Skateboarder Deutschlands, dass er in seiner Heimatstadt den Skaterpark fast vor der Haustür hat.

D_Skater_6_02052018

Die Vorstellung des Programms zur SKTWK in der Anlage

Obwohl die Anlage noch nicht frei gegeben ist, durfte Lenni bereits Übungsrunden drehen und ist begeistert. Die Anlage ist anspruchsvoll und er ist sicher, dass neben der Düsseldorfer Skateboard Szene auch viele Skater aus den umliegenden Städten das Angebot nutzen werden. Die Ungeduld zeigte sich in den vergangenen Wochen durch viele Skater, die die Eröffnung nicht abwarten wollten. Die Stadt musste einen Sicherheitsdienst engagieren, da regelmäßig die Zäune zur Anlage überwunden wurden und es zu gefährlichen Situationen für die Skater kam, da es ungesicherte Bereiche gab. Im Sommer soll nun die Anlage in Betrieb gehen, einen genauen Termin konnte die Stadt noch nicht nennen.

D_Skater_Eisen_02052018

Auf der Baustelle gibt aktuell es noch viele Ecken, bei denen Verletzungsfeahr besteht

Deutsche Meisterschaft und Olympia

Lenni ist einer von rund 50 Skatern, die im September bei der Deutschen Meisterschaft antreten. Viele Teilnehmer wurden in vier Regionalmeisterschaften in den Bereichen „Park“ und „Street“ ermittelt. Die SKTWT 2018 hat in Düsseldorf Premiere, da die Meisterschaften bisher als Sponsor-Veranstaltungen liefen. „Mit den Deutschen Skateboard Meisterschaften in Düsseldorf 2018 wird der spannende Versuch gemacht, erstmalig an einem Ort für die beiden wichtigsten Disziplinen Street und Park ein neues und innovatives Contest-Format anzubieten. Die Nationale Skateboard Kommission freut sich vor allem darauf, dass die Contests in ein breites Feld von Skatekulturangeboten eingebunden sind“, so Hans-Jürgen Kuhn, Vorsitzender der Nationalen Skateboardkommission im Deutschen Rollsport und Inlineverband (DRIV). Die Teilnahme an der mit 20.000 Euro Preisgeld dotierten Deutschen Skateboard Meisterschaft und den Wettbewerben der SKTWK ist offen. Dies gilt sowohl für lokale wie regionale Talente und auch für internationale Gäste. Für Zuschauer ist der Eintritt bei den Wettbewerben frei. Bis es im Jahr 2020 nach Tokio geht, ist der Aufbau einer umfangreichen Organisation notwendig, beschreibt Kuhn, da es bisher keine Delegationen zu Weltmeisterschaften oder ähnlichen Wettbewerben gab. Mit im Olympiakader ist Lenni Janssen, der durch seine Mitgliedschaft im Stockheim Team Düsseldorf gefördert wird.

D_Skater_Sprung_02052018

Lenni Janssen fühlt sich auf der Anlage ganz in seinem Element

Skaten und Kultur

Rund um die Deutsche Meisterschaft steht Düsseldorf für eine Woche im Zeichen des Skateboards. Ab dem 12. September wird im Rahmen der „Skate Week 2018“ (SKTWK) ein vielfältiges Programm geboten, dass die Vielseitigkeit, Kreativität und Progressivität von Skateboarding zeigt. Die Veranstalter freuen sich auf viele Besucher des Events, das Sport mit Kultur verbinden soll. Das STKW startet am Mittwoch (12.9.) mit der Photo Exhibition renommierter deutscher Skateboard-Fotografen. Eine eigens von Roberto Cuellar Santacruz, Student der Kunstakademie Düsseldorf, gefertigte moderne Skulptur fordert die Skater am Donnerstag (13.9.) beim Skateable Art. Bevor die Meisterschaften am Samstag starten, gibt es am Freitag (14.9.) die Skate Video Night, bei der unabhängigen Skateboard-Filmemacher ihre Werke live präsentieren. Weitere Veranstaltungen sind die Speed Challenge, der Best Trick und die Aftershow Party.

Weitere Informationen zur SKTWK 2018, der Deutschen Skateboard Meisterschaft und dem Rahmenprogramm finden sie unter www.sktwk.de.

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_Kirmes_Flagge_20180722_articleimage

Am Freitag (12.7.) geht es um 18 Uhr offiziell los: Das 118. Schützenfest mit Kirmes startet und in den zehn Tagen bis zum 21. Juli werden – wenn das Wetter mitspielt - vier Millionen Besucher erwartet. Der Kirmesarchitekt der Sebastianer ist auch in diesem Jahr Thomas König. Mit seinem Team ist es ihm gelungen über 300 Schaustellergeschäfte nach Oberkassel zu holen.

Neben dem Bewährten und Traditionellem gibt es viele Attraktionen. Report-D hat einige Informationen zusammengestellt.

Das Programm der Festzelte finden sie hier,

wie und wann die Schützen feiern hier,

Anfahrt und Parken ist hier aufgeführt und

das Thema Sicherheit hier.  

D_Onshaezz_Band_15062019

Die Idee ein echtes Düsseldorf-Fest zu feiern ging am Samstag (15.6.) in die dritte Auflage. Gemeinsam mit vielen Düsseldorfer Vereinen, Initiativen und Künstlern feierten die Besucher bis in die späten Abendstunden ihre Stadt, ihr Lebensgefühl und das alles mit viel Häzz.

D_Dokomi_2M_09062019

Wer glaubt, die Dokomi sei „nur“ eine Messe für Anhänger der japanischen Jugendkultur mit Anime, Manga und Cosplay, der irrt gewaltig. Die 55.000 Besucher strömten in die Düsseldorfer Messehallen, aber auch zum Cosplayball, den zahlreichen Live-Acts auf den Bühnen und nicht zuletzt in den Nordpark, der am Wochenende den Cosplayern als Fotolocation diente.

Eindrücke der Dokomi 2019 hier in der report-D-Bildergalerie