Düsseldorf Service Events

D_Lichter_Japan_20022021

Das Lichterfest in Benrath und der Japan-Tag am Rheinufer - die Corona-Pandemie lässt beide Feste nicht im gewohnten Umfang zu, Symbolbild

Düsseldorf: Lichterfest auf Schloss Benrath und Japan-Tag erst wieder 2022

Die Hoffnung, dass die Corona-Pandemie im Frühjahr/Sommer überstanden sein würde und damit Großveranstaltung wieder möglich sind, haben die Organisatoren des Lichterfestes auf Schloss Benrath und des Japan-Tages nicht mehr. Beide Veranstaltungen können zum zweiten Mal nicht in gewohnter Form starten. Während die Stiftung Schloss und Park Benrath die Liebhaber des Lichterfestes auf das nächste Jahr vertröstet, soll der Japan-Tag mit dezentralen Aktionen über mehrere Monate gefeiert werden.

Lichterfest erst 2022 wieder

Am 3. Juli 2021 hätten mehrere Tausend Besucher*innen gerne mit Bollerwagen, Sitzmöbeln und Proviantkorb geduldig vor Schloss Benrath auf den Einlass gewartet, um das Lichterfest im Schlosspark zu erleben. Das Spiel der Düsseldorfer Symphoniker in der einmaligen Umgebung mit Wasser- und Lichtspielen sowie das Feuerwerk als Höhepunkt und Abschluss ist weit über die Grenzen von Düsseldorf hinaus bekannt. Doch der Stiftung Schloss und Park Benrath blieb angesichts der Corona-Pandemie keine andere Wahl, als das Fest erneut abzusagen. Wer Eintrittskarten hat, kann sich diese an der Vorverkaufsstellen erstatten lassen.

Japan-Tage mit verschiedenen Programmpunkten bis Herbst

Der Japan-Tag mit seinen zahlreichen Attraktionen lockte in der Vergangenheit Hunderttausende Besucher*innen nach Düsseldorf. In diesem Jahr wird das Jubiläum von 160 Jahren diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Japan gefeiert, was im Mittelpunkt des Japan-Tags hätte stehen sollte. Deshalb lässt man den Tag nicht wie im vergangenen Jahr ganz ausfallen, sondern hat ein dezentrales Konzept erarbeitet, dass verschiedene Aktionen bis in den Herbst vorsieht.

Die Stadt Düsseldorf, das Land NRW und die Japanische Gemeinde organisieren den Japan-Tag gemeinsam und entsprechend in diesem Jahr die Japan-Tage. Geplant sind mehrere Veranstaltungen und Aktionen unter besonderen Schutzauflagen, die räumlich entzerrt werden, teilweise virtuell laufen und über mehrere Monate verteilt sind. Den Auftakt machen im Mai Ausstellungen, Konzerte, Filmvorführungen und ein Online-Zeichenwettbewerb für Mangas. Weitere Events und Aktionen sollen im Sommer und Herbst folgen. Eingebunden in das Programm ist auch die Anime- und Japan-Convention Dokomi, die für den 7. und 8. August terminiert ist. Das traditionelle Feuerwerk wird es im Mai nicht geben, aber die Veranstalter prüfen, es im Herbst nachzuholen. Alle Termine und Veranstaltungen der „Japan-Tage“ werden demnächst veröffentlicht.

Der "Wirtschaftstag Japan" ist als virtuelles Event mit dem Thema „Innovative Distribution und Logistik im Zeichen von Nachhaltigkeit und New Normal“ am 27. Mai 2021 geplant.

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_Kommödchen_20122020

Das alte Jahr mit dem Ensemble des Kom(m)ödchen ausklingen lassen ist diesmal ganz coronakonform möglich. Der ganze Irrsinn von 2020, die besten Nummern des Ensembles, seltene Blicke hinter die Kulissen und volle 60 Minuten Satire, wird live von der Bühne zum Publikum gestreamt. Wer am Silvesterabend um 18 Uhr nach "Dinner for one" das „Kom(m)ödchen for you!“ erleben möchte, kann ab sofort ein Ticket dafür kaufen. Neben dem Erlebnis des vergnüglichen Jahresausklangs, kann damit auch die Zukunft des Düsseldorfer Traditionstheaters unterstützt werden.

D_Apollo_Snow_FinaleKatjaFriedenberg_20201023

Zu einem Weihnachtsabend lädt das Apollo Varieté bei seiner neuen Show „Let It Snow“ ein. Es ist die zweite Show, die das Varieté nach der Corona-Pause präsentiert. Mit einem strengen Hygienekonzept sorgt das Apollo dafür, dass der Besuch unbeschwert genossen werden kann. Es wird musikalisch, lustig, beeindruckend und ist eine schöne Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.

D_Riesenrad_2_18102020

Es ist wieder da: Das „Wheel of Vision“ dreht sich seit Samstag wieder auf dem Burgplatz. Täglich ab 11 Uhr können Besucher*innen die Fahrt in den beheizten Kabinen genießen und ihren Blick dabei über den Rhein und die Stadt schweifen lassen. Die 15-minütige Fahrt kostet für Erwachse acht Euro und für Kinder fünf Euro. Wer sich ein besonderes Vergnügen gönnen möchte, kann für die Fahrt auch Kaffee&Kuchen oder einen herzhaften Snack bestellen.

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG