Düsseldorf Service Events

D_Ritter_Gaukler_25082019

Im Schatten der Bäume zeigte der Gaukler sein Können

Düsseldorf Rennbahn: Viele tausend Besucher kommen zum Mittelalterfest der Kulturfreunde Knittkuhl

Beim Schmied fällt klingend der Hammer auf den Amboss. Erwachsene Männer schubsen sich mit Lanzen vom Pferd. Überm Küchenfeuer dreht sich eine knusprige Sau am Spieß. Und als es später dunkel wird, haben die Feuerschlucker und Jongleure ihre helle Freude an diesem Sommertag: Die Kultur Freunde Knittkuhl hatten am Samstag (25.8.) viele tausend Besucher zu Gast. Das größte Mittelalterfest in Düsseldorf verwandelte die Galopprennbahn in Grafenberg in Marktplatz, Turniergelände und Heerlager zugleich. Noch bis Sonntagabend haben die Besucher Gelegenheit für eine Reise in die Vergangenheit.

D_Ritter_Bühne_25082019

Mögen die Spiele beginnen!

Mit Begeisterung verwandelten sich viele hundert Mitmacher in Burgfräulein und Ritter, Kräuterkundige Frauen und historische Handwerker. Den ganzen Tag über boten sie Programm für die Besucher. Zunächst konnten sich die Kinder unter 15 Jahre ausprobieren – auf hüfthohen Ponys und mit Holzschwertern. Ringelstechen und Saujagd standen auf dem Programm. Das von vielen Kurzen heiß ersehnte Ziel: Die Übergabe eines Holzschwertes und einer Urkunde, mit der sie in den erlauchten Kreis der edlen Ritter aufgenommen wurden.

D_Ritter_Musik_25082019

Selbstverständlich gehörten auch die Klänge von Trommeln, Lauten, Schalmeien und anderen Instrumente zum Fest

Dann zogen prächtig aufgerüschte Ritter in den Kampf um die Ehre. Im Heerlager bekamen die Besucher einen Eindruck davon, wie es sich im Mittelalter lebte – zwischen Kämpfern und Marketenderinnen. Auf dem mit zahlreichen Ständen gespickten Mittelaltermarkt wechselte – allerdings gegen moderne Euro – so manch handgearbeiteter Schmuck, Gürtel, Ledertaschen ihre Besitzer.

An zahlreichen Verpflegungsständen stärkten sich die Besucher bei Wildschwein und Krustenbrot, gegrilltem Federvieh und Eintöpfen für die nächste Runde durch eine Zeit, die viele Menschen fasziniert.

D_Ritter_25082019

In passendern Kleidung versetzen sich die Kulturfreunde Knittkuhl in die Zeit des Mittelalters

Seit bereit zehn Jahren huldigen die Kultur Freunde aus Düsseldorf Knittkuhl der ebenso blutigen wie mythenumwobenen Epoche zwischen dem 6. und 15. Jahrhundert. Begonnen hat alles als Geheimtipp auf einem Bauernhof im Ortsteil. Mit den Jahren wuchs das Mittelalterfest immer mehr.

D_Ritter_Schotte_25082019

Die Namen der Teilnehmer wurden auf Bannern kund getan

Infos zum Besuch

Noch bis Sonntagabend, 18 Uhr, dauert das mittelalterliche Spektakel auf der Rennbahn in Grafenberg. Ein Shuttle-Bus ab Staufenplatz ist eingerichtet. Eintritt für Erwachse 3,50 Euro, Familien 10 Euro, Kinder bis 14 Jahr 2,50 Euro und Kinder unter Schwertmaß frei.

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_HOI_2rot_03012020

Stehenden Applaus gab es am Donnerstagabend für die Darsteller auf dem Eis bei der Premiere der neuen Show von Holiday on Ice „Supernova“. Neben den Profi-Eisläufern trat eine junge Dame auf, die ganz besonders für ihren Auftritt gefeiert wurde: Zoe Niederberger begeisterte nicht nur die großen Brüder und DEG-Cracks Leon und Mathias.

D_Rotweis_Ball_Plakat_01122018

50 Jahre Ball International der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf passt wunderbar zum 50. Jubiläum der Hitparade und damit eng verbunden mit dem Sänger Michael Holm. Rot-Weiss-Präsident Dirk Kemmer freut sich sehr, beim Ball am Samstag (30.11.) im Hilton gemeinsam mit Michael Holm und den über 600 Gästen einen rauschenden Ball feiern zu können. Dass die Veranstaltung äußerst beliebt ist, zeigt auch der Vorverkauf, denn der Ball war bereits Anfang Dezember 2018 ausverkauft.

D_AV_Finale_31102019

Bernhard Paul, Circusdirektor und Gründer des Apollo Varieté, begrüßte am Donnerstagabend (31.10.) die Premierengäste mit den Worten: „Wir möchten im Apollo die große Bandbreite des Varieté zeigen. Magic Hotel ist eine völlig andere Form der Zaubershow“. Davon konnten sich die rund 400 Gäste überzeugen und erlebten einen eindrucksvollen Abend mit Zauberei, Spannung, Illusion und Tanz. Viele der Gäste schauten nicht nur zu, sie wurden von den Künstlern ins Programm mit einbezogen.