Düsseldorf Service Events

D_Ritter_Gaukler_25082019

Im Schatten der Bäume zeigte der Gaukler sein Können

Düsseldorf Rennbahn: Viele tausend Besucher kommen zum Mittelalterfest der Kulturfreunde Knittkuhl

Beim Schmied fällt klingend der Hammer auf den Amboss. Erwachsene Männer schubsen sich mit Lanzen vom Pferd. Überm Küchenfeuer dreht sich eine knusprige Sau am Spieß. Und als es später dunkel wird, haben die Feuerschlucker und Jongleure ihre helle Freude an diesem Sommertag: Die Kultur Freunde Knittkuhl hatten am Samstag (25.8.) viele tausend Besucher zu Gast. Das größte Mittelalterfest in Düsseldorf verwandelte die Galopprennbahn in Grafenberg in Marktplatz, Turniergelände und Heerlager zugleich. Noch bis Sonntagabend haben die Besucher Gelegenheit für eine Reise in die Vergangenheit.

D_Ritter_Bühne_25082019

Mögen die Spiele beginnen!

Mit Begeisterung verwandelten sich viele hundert Mitmacher in Burgfräulein und Ritter, Kräuterkundige Frauen und historische Handwerker. Den ganzen Tag über boten sie Programm für die Besucher. Zunächst konnten sich die Kinder unter 15 Jahre ausprobieren – auf hüfthohen Ponys und mit Holzschwertern. Ringelstechen und Saujagd standen auf dem Programm. Das von vielen Kurzen heiß ersehnte Ziel: Die Übergabe eines Holzschwertes und einer Urkunde, mit der sie in den erlauchten Kreis der edlen Ritter aufgenommen wurden.

D_Ritter_Musik_25082019

Selbstverständlich gehörten auch die Klänge von Trommeln, Lauten, Schalmeien und anderen Instrumente zum Fest

Dann zogen prächtig aufgerüschte Ritter in den Kampf um die Ehre. Im Heerlager bekamen die Besucher einen Eindruck davon, wie es sich im Mittelalter lebte – zwischen Kämpfern und Marketenderinnen. Auf dem mit zahlreichen Ständen gespickten Mittelaltermarkt wechselte – allerdings gegen moderne Euro – so manch handgearbeiteter Schmuck, Gürtel, Ledertaschen ihre Besitzer.

An zahlreichen Verpflegungsständen stärkten sich die Besucher bei Wildschwein und Krustenbrot, gegrilltem Federvieh und Eintöpfen für die nächste Runde durch eine Zeit, die viele Menschen fasziniert.

D_Ritter_25082019

In passendern Kleidung versetzen sich die Kulturfreunde Knittkuhl in die Zeit des Mittelalters

Seit bereit zehn Jahren huldigen die Kultur Freunde aus Düsseldorf Knittkuhl der ebenso blutigen wie mythenumwobenen Epoche zwischen dem 6. und 15. Jahrhundert. Begonnen hat alles als Geheimtipp auf einem Bauernhof im Ortsteil. Mit den Jahren wuchs das Mittelalterfest immer mehr.

D_Ritter_Schotte_25082019

Die Namen der Teilnehmer wurden auf Bannern kund getan

Infos zum Besuch

Noch bis Sonntagabend, 18 Uhr, dauert das mittelalterliche Spektakel auf der Rennbahn in Grafenberg. Ein Shuttle-Bus ab Staufenplatz ist eingerichtet. Eintritt für Erwachse 3,50 Euro, Familien 10 Euro, Kinder bis 14 Jahr 2,50 Euro und Kinder unter Schwertmaß frei.

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_SIXXPAXX_Bühne1_31072020

Dass der Donnerstagabend (30.7.) im Rheinpark für die zahlreichen Besucherinnen der Kulturbühne besonders heiß wurde, lag am Programm. Die SIXX PAXX Herren waren angereist und die schauten sich die Damen gerne ohne männliche Begleitung an. Trotz Corona-Abstand war genügend Grund für Kreischalarm.

D_Apollo_Ansicht_17072020

Es geht endlich wieder los in Roncalli’s Apollo Varieté und was könnte ein passenderer Programmname sein als „The Show Must Go On“. Vom 3. September bis zum 18. Oktober können Varieté- und Theaterfans die neue Show genießen, bei der Fokus auf Artistik und Comedy liegt. Damit die Besucher*innen die Vorstellung unbeschwert genießen können, hat das Team des Apollo ein umfassendes Corona-Konzept umgesetzt, so dass nur 40 Prozent der Plätze im Theater belegt werden.

D_Düsselland_Karussell_25062020

Oscar Bruch und die Schausteller, die auf dem Gelände zwischen den Messehallen das DüsselLand aufgebaut haben, hatten am Dienstag (14.7.) Grund zur Freude. Denn das Land NRW hat die Corona-Auflagen für Freizeitparks gelockert. Ab Donnerstag (16.7.) wird der Besuch im DüsselLand noch attraktiver, denn zusätzlich zu dem neuen Preis des Tagestickets von fünf Euro, darf an den Getränkeständen nun auch Bier und Wein ausgeschenkt werden.

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG