Düsseldorf Service Events

D_Eisbahn_Schuhe_21112017

Ganz kleine und ganz große Schlittschuhe liegen für die Besucher bereit

Düsseldorf: Weihnachtliche Kö mit Eisbahn

Die DEG-Winterwelt wird am Donnerstag (23.11.), 16 Uhr, mit einer Eisrevue auf dem Corneliusplatz öffnen. Die Eisbahn ist bereitet und die Kufen der Schlittschuhe sind geschliffen. Das Eisvergnügen für die ganze Familie startet zum ersten Mal an diesem Ort auf einer Fläche von 1.700 Quadratmetern.

D_Eisbahn_Regale_21112017

Eisstöcke und Schlittschuhe warten auf ihren Einsatz

700 Paar Schlittschuhe von Größe 25 bis Größe 50 erwarten die eislaufbegeisterten Besucher der DEG-Winterwelt ab Mittwoch. Rund um den Schalenbrunnen am Corneliusplatz ist die neue Attraktion entstanden. Oscar Bruch hat rund zwei Millionen Euro in die Anlage investiert und in den Stadtwerken und der DEG Partner gefunden. Die Bahn wird auch nach Weihnachten noch geöffnet sein. Bis zum 28. Januar besteht die Möglichkeit zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen. Das Know-How für Eis und Ausstattung bring die Düsseldorfer EG ein.

D_Eisbahn_Geisel_21112017

(v.l.) Oberbürgermeister Thomas Geisel, Oscar Bruch und Manfred Abrahams, Stadtwerke; übten sich im Eisstockschießen

Die Bahn ist in der Woche von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Freitags kann man eine Stunde länger laufen, samstags von 10 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 21 Uhr.

Für Schulklassen gibt es nach Anmeldung die Möglichkeit kostenlos zu laufen. Von Montag bis Freitag werden drei Laufzeiten angeboten: 9 bis 10:30 Uhr, 11 bis 12:30 Uhr und 13 bis 14:30 Uhr. Pro Laufzeit können maximal 4 Klassen auf das Eis, eine Anmeldung muss mindestens einen Tag im Voraus erfolgen. Das Leihen von Schlittschuhen kostet für Schulklassen 2,50 Euro pro Person.

D_Eisbahn_Füchschen_21112017

Füchschen ist Partner bei er Gastronomie

In der Füchschen-Alm und an den Gastronomie-Ständen kann man sich vor oder nach der sportlichen Betätigung stärken oder einfach den anderen zuschauen. Sie sind von 12 bis 21 Uhr, Fr eitag und Samstag bis 22 Uhr geöffnet. Die Terrasse öffnet bereits um 10 Uhr.

Am Totensonntag (26.11.), Heiligabend (24.12.) und am 1. Weihnachtsfeiertag (25.12.) sind Bahn und Gastronomie geschlossen. An Silvester ist bis 18 Uhr und an Neujahr von 13 bis 21 Uhr geöffnet.

D_Eisbahn_totale_21112017

Rund um den Schalenbrunnen kann man ab Mittwoch Eislaufen

Preise

Eislaufen

Erwachsenen zahlen für das Eislaufen 7,50 Euro, können aber auch eine 5-er-Karte zu 30 Euro oder eine 10-er-Karte zu 55 Euro kaufen.

Für Kinder unter 11 Jahre kostet der Eintritt 5 Euro, die 5-er-Karte 20 Euro und die 20-er-Karte 33 Euro.

Für 5 Euro können Schlittschuhe geliehen werden. Kufenschleifen von eigenen Schlittschuhen kostet 5 Euro. Wer Gleitschuhe leihen möchte, kann diese für 2 Euro bekommen. Helme werden je nach Verfügbarkeit kostenlos gestellt.

D_Eisbahn_Rutscher_21112017

Kinder, die noch nicht sicher lEisaufen, können ein Rutschtier für die Stabilität mit aufs Eis nehmen

Eisstockschießen

Das Eisstockschießen kann online gebucht werden. Es gibt vier Bahnen, die jeweils mit bis zu acht Personen genutzt werden können. Eine Stunde Eisstockschießen kostet bis 16 Uhr für eine Stunde Spiel 80 Euro. Nach 16 Uhr erhöht sich der Preis auf 100 Euro.

Ab 8. Januar kann man zu ermäßigten Preisen Eisstockschießen. Bis 16 Uhr ksotet die Bahn dann pro Stunde 50 Euro, danach 60 Euro.

Gruppenbuchungen mit Betreuung von bis zu 100 Personen sind möglich. Dabei können maximal 32 Personen auf dem Eis sein. Preise auf Anfrage

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_Locomotion_gruppe_05122017

Mucisalfreunde haben am Samstag (9.12.) und Sonntag (10.12.) die Gelegenheit eine ganz besondere Aufführung des Musicals von Andrew Lloyd Webber zu erleben. Die Locomotion-Dancers gastieren im Humboldt Gymnasium und präsentieren ihre Version des Rollschuhmusicals. Es gibt noch wenige Karten für die Vorstellungen am Samstag (16 Uhr) und Sonntag (15 Uhr). Eindrücke zur Vorstellungen bekommen sie hier auf Youtube.

D_Paenz_alle_23112017

Wer glaubt der Düsseldorfer Nachwuchs von Pänz en de Bütt kann nur Karneval, wurde jetzt beim Warm Up im Theater an der Luegallee eines Besseren belehrt. Bühne statt Bütt: Mit Sketchen, Improvisation und einer Prise Karneval stimmten sich die jungen Aktiven auf die Session ein und präsentierten die Ergebnisse ihrer Arbeit mit Coach Lars Hohlfeld.

D_RiesenradBurgplatz_20171113

Früher forderten schlecht gelaunte Ausbilder vor allem eins von Lehrstellenbewerbern: Leistung, Leistung, Leistung. Denn sie konnten sich mit spitzen Fingern die besten Bewerber herauspicken. Heute sieht das völlig anders aus: Da picken sich die Azubis von Morgen ihre Stelle mit spitzen Fingern heraus. Deshalb laden die Agentur für Arbeit und Jobcenter zum Speed-Dating mit Firmen ins Riesenrad auf dem Burgplatz.

report-D: Social Media / RSS