Düsseldorf Service Events

D_Yalla_22032018

Die zweite Yalla-Party steigt am 6. April, Grafik: Veranstalter

Düsseldorf: „Yalla - feiern wir!“ im Weltkunstzimmer

Wenn am Freitag (6.4.) das Weltkunstzimmer zur Party-Zone wird, heißt es „Yalla – feiern wir!“. Mit Klängen aus aller Welt gibt es eine einzigartige Musikmischung. An der Organisation sind auch Geflüchtete aus Irak, Iran und Syrien Organisation beteiligt und stehen selbst als DJs und Musiker auf der Bühne. Start der Party ist 21 Uhr, der Eintritt ist frei.

D_weltkunstzimmer_20180327

In den Räumen des Weltkunstzimmern steigt am 6. April die zweite Yalla-Party

Die Premiere des Projekts „Yalla-Party“ war im Januar und der Erfolg sorgt nun für eine weitere Ausgabe. Am Freitag, 6. April, 21 Uhr, treffen Live-Rap, House Beats mit Saxophon-Begleitung auf arabische und kurdische Musiktradition. Gespielt wird Tanzmusik mit Klängen aktueller und traditioneller orientalischer Musik.

Die Veranstalter*innen aus dem zakk-Netzwerk haben ein attraktives Programm zusammengestellt, bei dem es Anregungen und Mitarbeit von vielen Seiten gab. Denn mit den Yalla-Parties sollen neue Wege gegangen werden und der Tanzmusik eine Bühne geboten werden, die sonst kaum Raum findet. "Yalla – feiern" wir lädt ein, andere Musik- und Tanzkultur kennenzulernen. Unterstützt wird die Party von der Heinrich-Heine-Universität, der Hochschule Düsseldorf sowie der Hans-Peter-Zimmer-Stiftung.

Das DJ Lineup

21 bis 22 Uhr Tahür (Deep House)

22 bis 22:30 Uhr Words Beyond Borders (Live Rap)

22:30 bis 23:30 Uhr Ibo Jan (Arabisch/Kurdische traditionelle Musik)

23:30 bis 0:30 Uhr The Kameleon (Oldschool/ Elektro)

00:30 bis 2 Uhr Wisam Hero (Progressive House / Trance)

„Yalla - feiern wir!“

Weltkunstzimmer, Ronsdorfer Straße 77a

Beginn ist um 21 Uhr, der Eintritt ist frei
Alle Infos auch auf www.zakk.de

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_Kirmes_Flagge_20180722_articleimage

Am Freitag (12.7.) geht es um 18 Uhr offiziell los: Das 118. Schützenfest mit Kirmes startet und in den zehn Tagen bis zum 21. Juli werden – wenn das Wetter mitspielt - vier Millionen Besucher erwartet. Der Kirmesarchitekt der Sebastianer ist auch in diesem Jahr Thomas König. Mit seinem Team ist es ihm gelungen über 300 Schaustellergeschäfte nach Oberkassel zu holen.

Neben dem Bewährten und Traditionellem gibt es viele Attraktionen. Report-D hat einige Informationen zusammengestellt.

Das Programm der Festzelte finden sie hier,

wie und wann die Schützen feiern hier,

Anfahrt und Parken ist hier aufgeführt und

das Thema Sicherheit hier.  

D_Onshaezz_Band_15062019

Die Idee ein echtes Düsseldorf-Fest zu feiern ging am Samstag (15.6.) in die dritte Auflage. Gemeinsam mit vielen Düsseldorfer Vereinen, Initiativen und Künstlern feierten die Besucher bis in die späten Abendstunden ihre Stadt, ihr Lebensgefühl und das alles mit viel Häzz.

D_Dokomi_2M_09062019

Wer glaubt, die Dokomi sei „nur“ eine Messe für Anhänger der japanischen Jugendkultur mit Anime, Manga und Cosplay, der irrt gewaltig. Die 55.000 Besucher strömten in die Düsseldorfer Messehallen, aber auch zum Cosplayball, den zahlreichen Live-Acts auf den Bühnen und nicht zuletzt in den Nordpark, der am Wochenende den Cosplayern als Fotolocation diente.

Eindrücke der Dokomi 2019 hier in der report-D-Bildergalerie