Düsseldorf Service Events

D_Eller_01082015

"Freeze4U" brachte die unterschiedlichsten Musiker zusammen

InterkulturEller in Düsseldorf: Musik als Brücke zwischen den Kulturen

Sonne, gute Laune, leckeres Essen und tolle Musik – da konnte es einfach nur gut werden, das Sommerfest in Eller. Das Evangelische Gemeindezentrum an der Schlossallee in Eller lockte zum Sommerfest. InterkulturEller stand in der Einladung und das konnten die Besucher am 1. August genießen.

Die Rheinbahn ließ für die Anreise der Gäste zwei Mal die Oldtimer-Straßenbahn vom Hauptbahnhof zur Vennhauser Allee fahren und der Verein Mosaik konnte noch weitere Unterstützer aus Eller für das Fest gewinnen: AWO, SPD und die Evangelische Kirche waren dabei und das Alevitische Kulturzentrum, die Afrikanische Kirchengemeinde Resurrection Power sorgten für ein buntes Fest mit vielen Angeboten für die Besucher. Nicht nur Kinder versuchten sich bei Origami, arabische Kalligraphie, Stricken und Action Painting.

Musik der Kulturen

Ein Hörgenuss für die Besucher war das musikalische Programm. Leise Klaviertöne gab es drinnen und draußen spielten verschiedene Bands. Die Rhine-Guards ließen ihren Sound erklingen und einige der Musiker versuchten sich auch in dem musikalische Experiment von Björn Frahm ein. Der Entertainer, der unter dem Namen „Freeze 4 U“ seine Erfolge feiert, gruppierte im Vorfeld des Festes verschiedene Musiker zu einer Band, die dem Publikum einheizten und es zum Mitmachen animierten.

Sound of Freedom

Frahm ist auch der Initiator eines neuen Band-Projektes, in dem vier Musiker gemeinsame Musik machen. Die Syrer Fahdi Hakin (Trommel, Schlagzeug) und Ayham Alabdallah (Oud – eine orientalische Laute), der Iraner Milad Torfi (E-Piano) und der Albaner Fatjon Bruci (Cifteli). Die jungen Männer kommen aus verschiedenen Kulturen und haben unterschiedliche Schicksale und doch hat sie die Musik zusammengebracht. Björn Frahm blendet auf Nachfrage zu dem Projekt erst kurz den Werbeblock ein: „ Ohne die Unterstützung vom ABA Fachverband (Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen), dem NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend Kultur und Sport, dem Verein Mosaik, der Diakonie und vielen weiteren Förderern wäre das Projekt nicht möglich gewesen“. Wer die Musik hört, weiß um den Erfolg des Projektes. Die Band, die sich den Namen „Sound of Freedom“ gegeben hat, plant nun auch eine Platte aufzunehmen.

D_Eller2_01082015

Die Band Sound of Freedom

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_Lichter_Japan_20022021

Die Hoffnung, dass die Corona-Pandemie im Frühjahr/Sommer überstanden sein würde und damit Großveranstaltung wieder möglich sind, haben die Organisatoren des Lichterfestes auf Schloss Benrath und des Japan-Tages nicht mehr. Beide Veranstaltungen können zum zweiten Mal nicht in gewohnter Form starten. Während die Stiftung Schloss und Park Benrath die Liebhaber des Lichterfestes auf das nächste Jahr vertröstet, soll der Japan-Tag mit dezentralen Aktionen über mehrere Monate gefeiert werden.

D_Kommödchen_20122020

Das alte Jahr mit dem Ensemble des Kom(m)ödchen ausklingen lassen ist diesmal ganz coronakonform möglich. Der ganze Irrsinn von 2020, die besten Nummern des Ensembles, seltene Blicke hinter die Kulissen und volle 60 Minuten Satire, wird live von der Bühne zum Publikum gestreamt. Wer am Silvesterabend um 18 Uhr nach "Dinner for one" das „Kom(m)ödchen for you!“ erleben möchte, kann ab sofort ein Ticket dafür kaufen. Neben dem Erlebnis des vergnüglichen Jahresausklangs, kann damit auch die Zukunft des Düsseldorfer Traditionstheaters unterstützt werden.

D_Apollo_Snow_FinaleKatjaFriedenberg_20201023

Zu einem Weihnachtsabend lädt das Apollo Varieté bei seiner neuen Show „Let It Snow“ ein. Es ist die zweite Show, die das Varieté nach der Corona-Pause präsentiert. Mit einem strengen Hygienekonzept sorgt das Apollo dafür, dass der Besuch unbeschwert genossen werden kann. Es wird musikalisch, lustig, beeindruckend und ist eine schöne Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG