Düsseldorf Service Events

D_Japan_Feuerwerk_25052018

Auch sie tragen die neuen Shirts der DT: (v.l.) Hirokazu Yoshima (Fireworks Japan, KOKURIKO KAKO Inc.), Martin Schmitz (NICO Feuerwerke) und Hideki Kubota (Fireworks Japan, KOKURIKO KAKO Inc.)

"Konnichi wa" - Japan-Tag in Düsseldorf

Hunderttausende Besucher werden am Samstag (26.5.) zur 17. Ausgabe des Japan-Tages am Rheinufer erwartet. Für Japan-Fans gibt es ein buntes Angebot mit kulturellem Programm, Musik, Sport und kulinarischen Spezialitäten. Zum Abschluss wird um 23 Uhr das japanische Feuerwerk unter dem Thema: „Japanische Tradition – Kunst & Kultur“ den Himmel über Düsseldorf erhellen.

D_Japan_rot_25052018

Deutsche und japanische Kinder gestalten gemeinsam das Bühnenprogramm

Auf dem Burgplatz ist bereits die Hauptbühne aufgebaut, auf der Oberbürgermeister Thomas Geisel, Toru Yamaguchi, der Präsident des Japanischen Clubs, NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und der japansiche Generalkonsul Ryuta Mizuuchi um 12:30 Uhr gemeinsam den Japan-Tag eröffnen werden. Danach präsentieren das Moderatorinnen-Duo Petra Albrecht und Miya Suzuki den ganzen Tag über ein Programm, an dem japanische und deutsche Darsteller beteiligt sind. Gleich zu Beginn um 13:20 Uhr sorgen die japanische Heeres-Zentralband und das Musikkorps der Bundeswehr gemeinsam für einen ersten Höhepunkt mit Beethovens „Ode an die Freude“ und anderen Stücken. Das Programm auf der Bühne endet um 21:45 Uhr mit dem Konzert der „Samurai J Band featuring Rika Sato“.

Vielfältiges Programm

Entlang des Rheinufers können die Besucher in 90 Zelten japanische Kultur erleben. Darunter traditionelle Kleidung, Kalligrafie und sportliche japanische Künste, die auch live ausprobiert werden können. Treffpunkt für die Cosplayer ist die ADAC-Bühne am Mannesmannufer. Demonstrations-, Ausstellungs- und Verkaufsstände der japanischen Popkultur finden sich auch an der Reuterkaserne, der Rheinuferpromenade und auf der Wiese vor dem Landtag.

Der Johannes-Rau-Platz bietet Platz für die Sport-Bühne und das große Samurailager ist auf der Wiese vor dem Landtag errichtet. Weitere Programmpunkte werden im EKO-Haus, dem Hetjens Deutsches Keramikmuseum und dem Filmmuseum angeboten.

D_Japan_0Euro_25052018

Japanische Düsseldorf-Souvenirs

Als Souvenir zum Japan-Tag hat die Düsseldorf Tourismus einen 0-Euro-Schein und ein eigenes T-Shirt aufgelegt. Das Schwarze T-Shirt trägt ein Motiv, das ein Manga-Künstler eigens für den Japan-Tag entworfen hat. Es zeigt die stilisierte Düsseldorfer Skyline und eine Cosplayerin im Vordergrund. Zum Preis von 25 Euro ist das Shirt in den Touristeninformationen erhältlich. Dort können Liebhaber auch den 0-Euro-Schein zum Preis von drei Euro bekommen. Der Souvenirschein zeigt neben den Gehry-Gebäuden und dem Rheinturm , einen Taiko-Trommler und das Düsseldorfer Ekō-Haus.

D_Japan_Feuerwerk_21052016

Wir hier beim Feuerwerk im vergangenen Jahr ist der Goldregen der krönende Abschluss, Foto: Düsseldorf Tourismus

Feuerwerk „Japanische Tradition – Kunst und Kultur“

Bereits am Freitag waren die Experten damit beschäftigt, die Vorbereitungen für das 25-minütige Feuerwerksspektakel zu treffen. Das Feuerwerk wurde in Japan konzipiert und vorbereitet. In fünf Szenen werden verschiedene Themen in den Himmel geschrieben. Um 23 Uhr beginnt die erste Szene „Die Kunst des Feuers“. Im Anschluss werden die Raketen „die Welt der Sumi-e-Zeichnungen“ zeigen, bevor in Szene drei ein „Ikebana-Blumenarrangement“ den Nachthimmel erhellt. „Nihon-buyō“ ist der Name eines japanischen Tanzes, der die vierte Szene darstellt bevor der traditionelle „Goldregen“ den Abschluss bildet. Wer nicht live dabei sein kann, hat im WDR Gelegenheit das Feuerwerk zu sehen.

D_Japan_uRheinwerft_25052018

Es wird wieder voll werden am Rheinufer

Informationen und Anreise

Es werden am Samstag über 700.000 Besucher über den Tag verteilt erwartet. Da heißes Wetter vorhergesagt ist, sollten alle an ausreichenden Sonnenschutz und Flüssigkeitsversorgung denken. Die Veranstalter empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Rheinbahn ist verstärkt im Einsatz. Auf den wichtigsten Linien bietet sie einen verstärkten Service an, der über den normalen Fahrplan hinausgeht. Viele Busse und Bahnen sind länger, häufiger und mit größeren Fahrzeugen unterwegs, um die Besucher bis spät in die Nacht zur Altstadt und wieder nach Hause zu bringen.

Weitere Informationen und den Programmflyer zum Download finden Interessierte auf der Website www.japantag-duesseldorf-nrw.de.

Japanischer Wirtschaftstag

Mit dem Japan-Tag am Samstag ist zwar das Highlight für die Besucher beendet, doch am Montag, 28. Mai, treffen sich Fachleute im Hotel InterContinental zum Japan-Wirtschaftstag. In diesem Jahr widmet er sich dem Thema „Zukunft der Automobilität – Technologische Innovationen aus Deutschland und Japan“. Veranstaltet wird der Wirtschaftstag vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW.Invest, dem Verein Japan-Tag Düsseldorf/NRW e.V. und der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Zurück zur Rubrik Events

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Events

D_Kirmes_Flagge_20180722_articleimage

Am Freitag (12.7.) geht es um 18 Uhr offiziell los: Das 118. Schützenfest mit Kirmes startet und in den zehn Tagen bis zum 21. Juli werden – wenn das Wetter mitspielt - vier Millionen Besucher erwartet. Der Kirmesarchitekt der Sebastianer ist auch in diesem Jahr Thomas König. Mit seinem Team ist es ihm gelungen über 300 Schaustellergeschäfte nach Oberkassel zu holen.

Neben dem Bewährten und Traditionellem gibt es viele Attraktionen. Report-D hat einige Informationen zusammengestellt.

Das Programm der Festzelte finden sie hier,

wie und wann die Schützen feiern hier,

Anfahrt und Parken ist hier aufgeführt und

das Thema Sicherheit hier.  

D_Onshaezz_Band_15062019

Die Idee ein echtes Düsseldorf-Fest zu feiern ging am Samstag (15.6.) in die dritte Auflage. Gemeinsam mit vielen Düsseldorfer Vereinen, Initiativen und Künstlern feierten die Besucher bis in die späten Abendstunden ihre Stadt, ihr Lebensgefühl und das alles mit viel Häzz.

D_Dokomi_2M_09062019

Wer glaubt, die Dokomi sei „nur“ eine Messe für Anhänger der japanischen Jugendkultur mit Anime, Manga und Cosplay, der irrt gewaltig. Die 55.000 Besucher strömten in die Düsseldorfer Messehallen, aber auch zum Cosplayball, den zahlreichen Live-Acts auf den Bühnen und nicht zuletzt in den Nordpark, der am Wochenende den Cosplayern als Fotolocation diente.

Eindrücke der Dokomi 2019 hier in der report-D-Bildergalerie