Gesundheit

D_UKD_Spende_20180328

Eine Spende in Höhe von 40.000 Euro hat die Kinderklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) über die Elterninitiative Kinderkrebsklinik bekommen. Geber ist das Reinigungsmittelunternehmen SC Johnson, dessen Deutschlandvertretung in Erkrath bei Düsseldorf sitzt. Mit dem Geld wurde ein „QDA-Detektor“ angeschafft. Das Gerät verbessert die Diagnosemöglichkeiten der Ärzte in der Kinderklinik bei angeborenen Stoffwechselerkrankungen. Proben können schneller analysiert werden, um angeborene Stoffwechselerkrankungen festzustellen.

image

Zu einem Vortrag und anschließender Podiumsdiskussion lädt das Universitätsklinikum Düsseldorf am Mittwoch (21.3.), um 18 Uhr, in die O.A.S.E ein. Dabei geht es um ein Tabuthema: Der Tod und seine Folgen. Nach einem Vortrag von Professor Dr. Traugott Roser, steht den Besuchern der Veranstaltung neben verschiedenen Experten der Klinik, ein besonderer Gesprächspartner zur Verfügung. Eine ehemalige Patientin der Palliativmedizin wird von ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema des eigenen Todes und den Erfahrungen ihrer Angehörigen berichten. Moderiert wird der Abend von WDR-Journalist Jascha Habeck.

D_Cannabis_T_13032018

Seit einem Jahr ist es möglich, Cannabis über Rezept als Medizin bei bestimmten Erkrankungen zu erhalten. Doch rund um das Thema gibt es viele Fragen. Daher hat sich in Düsseldorf eine Selbsthilfegruppe gegründet. Jeden dritten Donnerstag im Monat treffen sich Patienten und Interessierte im Bürgerzentrum Bilk an der Bachstraße. Am Donnerstag (15.3.) ist das nächste Treffen im Gruppenraum, 2. Etage.

alkoholismus

Vorsicht vor K.O- Tropfen: Vor allem jetzt am Beginn der Hochphase des Karnevals warnt der Kriminalpräventive Rat Düsseldorf davor, in Kneipen und Diskotheken sein Getränke unbeaufsichtigt zu lassen. In Düsseldorf wenden sich jährlich im Schnitt 20 Frauen und Männer an Beratungsstellen, die heimlich K.O.-Tropfen bekommen haben.

D_SYL_Feuerwerk_20161231

An diese Silvesternacht erinnert sich Prof. Dr. Joachim Windolf genau: „Bei uns wurde ein Junge mit einer schweren Verletzung an der Hand eingeliefert. Sein Vater hatte ihn bei einer Art Mutprobe dazu gebracht, den Böller so lange wie möglich brennend in der Hand zu halten. Er ist in der Hand des Jungen explodiert“, berichtet sich Direktor der Klinik für Unfall- und Handchirurgie am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD). Eindringlich warnt er vor dem explosiven Jahreswechsel: „Feuerwerkskörper sind unberechenbar, können jederzeit explodieren und erheblichen Schaden anrichten. Die Folgen dieses Abends wird der Junge sein Leben lang spüren.“

D_Neugeborenes_22122017

Jeden Tag sind es im Durchschnitt fünf oder sechs Kinder, die in einem der vier Kreißsälen der Uniklinik Düsseldorf (UKD) das Licht der Welt erblicken. Damit es ihnen und ihren Müttern gut geht, hat die Klinik renoviert und trotz der Modernisierungsarbeiten erneut mehr als 2000 Geburten erlebt.

D_polizei_Blut_19122017

Rund 50 Polizeibeamte und -beamtinnen spendeten am Dienstag (19.12.) ihr Blut und taten damit nicht nur der Blutdatenbank der Klinik etwas Gutes. Die Aufwandsentschädigung der Blutspender wurde in Form von Kinogutscheinen an den Kinderspieltreff an der Oberbilker Allee weitergegeben.

D_Stadtwerke_Kühltürme_02112017

In den Kühltürmen des Kraftwerks Flingern wurde bei Routineuntersuchungen ein erhöhter Legionellenwert festgestellt. Die Stadtwerke Düsseldorf sind Betreiber der Anlage. Sie schätzen die Gesundheitsgefahr für die Bevölkerung als äußerst gering ein. Das Umweltamt NRW verlangt bei Auftreten von Legionellen die Information der Öffentlichkeit, damit infektanfällige Menschen und Ärzte aufmerksam sind.

D_Tumor_23102017

Einen besonderen Fall von Eierstockkrebs haben die Chirurgen des Marien Hospitals operiert. Sie entfernten einer Patientin einen 10,2 kg schweren Eierstock-Tumor, mit dem die Frau bereits jahrelang gelebt hatte. Die Wahrscheinlichkeit an Eierstockkrebs zu erkranken gehört zu den fünfthäufigsten Krebserkrankungen, nach Brust-, Darm-, Lungen- und Gebärmutterkrebs.

D_Raucmelder_ChristopherSchuster_ZANIN_20171013

Ende März auf der Itterstraße in Düsseldorf Holthausen: Ein Mann hatte sich während des Kochens auf sein Sofa gelegt und war eingeschlafen. Einem aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass die Feuerwehr schnell vor Ort war. Alarmiert durch den piepsenden Rauchmelder rief er die 112 an. Über eine Drehleiter und durchs Fenster kamen Einsatzkräfte in die stark verrauchte Wohnung. Sie weckten den Mieter und nahmen das verbrannte Essen vom Herd.

D_Infektion_Anlieferung_05102017

In einer Übung testeten am Donnerstag (5.10.) über 50 Mitarbeiter der Gesundheitsämter Düsseldorf und Solingen, des Solinger Krankenhauses Bethanien, der Feuerwehr und des Uniklinikums (UKD) den Transport und die Versorgung eines Patienten mit einer hochinfektiösen Krankheit. Das UKD hat eine spezielle Sonderisolierstation, die einzige in ganz NRW.

D_AlteApotheke_alte-apotheke_ CC BY-SA 2.0_Correcitv.ruhr

Gepanschte und bis zur Wirkungslosigkeit verdünnte Krebsmedikamente? Wegen dieses Verdachts gegen einen Pharmazeuten aus der Alten Apotheke in Bottrop ermittelt die Staatsanwaltschaft. Nun teilt das hiesige Gesundheitsamt mit, dass auch zwei Düsseldorfer Arztpraxen mit Krebsmedikamenten aus der Bottroper Verdachts-Apotheke beliefert wurden: Es handelt sich dabei um das europäische Brustzentrum (Dr. Rezai) und die Urologie am Malkasten.

D_Palliativ_garten_21082017

Live-Musik der Rhein-Fanfaren hallte am Samstag (19.8.) vom Innenhof der MNR-Klinik über das Gelände. Die Palliativ-Station feierte ihr Sommerfest. Wo die Patienten die denkbar schlechtesten Diagnosen haben, wurde fröhlich gefeiert.

D_Moskito_20170804

Düsseldorfer Wissenschaftler haben ein neues Mittel gegen die Erreger von Malaria erfolgreich an Tieren getestet. Sie arbeiteten dabei auf der Ebene von Molekülen, die als Ausgangspunkt für die Entwicklung einer Arznei dienen. Ihre Ergebnisse wurden jetzt im Fachblatt Journal of Medicinal Chemistry veröffentlicht.

D_Operation_24072017

Nach der rechtlichen Unsicherheit über eine mögliche Nierentransplantation für den 22-jährigen syrischen Flüchtling Basel H, gibt es nun Hoffnung. Die Uniklinik Düsseldorf (UKD) gab bekannt, nun mit der medizinischen Prüfung der Transplantation zu beginnen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum