Düsseldorf Service Gesundheit

D_Schnelltest_Test_10032021

Es besteht der Anspruch auf kostenlose Schnelltests an den Teststationen und das nicht "nur" einmal in der Woche, sondern auch öfter, Foto: Stadt Düsseldorf, David Young

Düsseldorf: Häufigkeit von kostenlosen Corona-Schnelltests

Immer wieder berichten Düsseldorfer*innen, dass sie an Schnellteststationen abgewiesen wurden, wenn sie innerhalb von sieben Tagen einen zweiten Test durchführen lassen wollten. In der Bundestestverordnung heißt es dazu „Testungen nach § 4a können im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten mindestens einmal pro Woche in Anspruch genommen werden.“ Entsprechend ist eine häufigere Testung als einmal pro Woche möglich.

Auf Anfrage beim NRW-Gesundheitsministerium wurde report-D mitgeteilt, „dass die Testungen 1x pro Woche wünschenswert und sinnvoll sind, dass es aber auch Situationen geben kann, in denen Bürgerinnen und Bürger das Angebot mehr als einmal in Anspruch nehmen. Wir sind überzeugt davon, dass die Menschen damit verantwortungsvoll umgehen werden.“

Eine kostenlose Mehrfachtestung ist also möglich.

Die Stadt Düsseldorf will auf ihrer Homepage zu den Corona-Informationen und den Testmöglichkeiten diesen Hinweis aufnehmen. Die Zahl der Teststationen für Corona-Schnelltest (kostenlose Bürgertest) in Düsseldorf wurde auf 290 ausgeweitet und weitere Öffnung sind beantragt.

Zurück zur Rubrik Gesundheit

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Gesundheit

D_Testmobil1_01042021

Seit Anfang Mai hat die Stadt Düsseldorf fünf mobile Stationen für Corona-Schnelltests im Einsatz. Damit soll den Bürger*innen in den Stadtteilen ein Testangebot gemacht werden, in denen es noch wenige stationäre Einrichtungen gibt. Hier eine Übersicht der geplanten Haltestellen für die kostenlosen Test. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

D_Impfflaschen

Nachdem am Dienstag (6.4.) die 79-jährigen Senioren einen Impftermin im Impfzentrum in der Arena bei der Kassenärztlichen Vereinigung buchen konnten, sind die Termine nun auch für die 77- und 78-Jährigen freigeschaltet. Alle 1943 und davor Geborenen können telefonisch unter 0800 116 117 01 oder online unter termin.corona-impfung.nrw Impftermine buchen.

D_Impfflaschen

Der erneute Stopp der Impfungen mit dem Wirkstoff Astrazeneca für Menschen unter 60 Jahren wirbelt die weiteren Planungen der Stadt Düsseldorf und der Kassenärztlichen Vereinigung durcheinander. Oberbürgermeister Stephan Keller und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche bestätigten am Mittwoch (31.1.), dass es bei den bereits terminierten Impfungen in dieser Woche nicht zu Verschiebungen oder Ausfällen kommen wird. Im Impfzentrum wird dann an alle das Vakzin von BioNTech/Pfizer verabreicht. Wichtig für alle Düsseldorfer*innen zwischen 60 und 78 Jahren: Sie können ab Samstag (3.4.) um 8 Uhr bei der Kassenärztlichen Vereinigung Impftermine mit dem Wirkstoff Astrazeneca buchen. Damit werden Impffreiwillige dieser Jahrgänge vorgezogen, da für sie dieser Imfpstoff als unbedenklich eingestuft ist. Für den Jahrgang der 79-Jährigen ist die Terminbuchung ab Dienstag (6.4.) freigeschaltet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG