Düsseldorf Service Gesundheit

D_Hospiz_18092018

Am Donnerstag können sich Interessierte über die Arbeit des ambulanten Hospizdienstes informieren

Düsseldorf Kaiserswerth: Vortrag über den ambulanten Hospizdienst

Einen Einblick in die Arbeit und Aufgaben von ambulanten Hospizdiensten können Interessierte am Donnerstag (20.9.), um 18 Uhr, bei der Ökumenischen Hospizgruppe Kaiserswerth im Walter-Kobold-Haus, erhalten.

Mit dem Vortrag „Hospizdienst? So weit bin ich noch nicht!“ wollen die Veranstalter erläutern, was ambulante Hospizdienste leisten und die Arbeit bekannter machen. Denn von der Möglichkeit der Unterstützung von schwerkranken und sterbenden Menschen sowie ihre Angehörigen in der letzten Lebensphase ist ein Angebot, von dem viele Menschen nicht wissen. Die ökumenische Hospizgruppe erklärt, wie dies konkret aussieht und wo und wie man beraten und begleitet wird. Es werden auch die Fragen beantwortet, wann es sinnvoll ist, einen Hospizdienst in Anspruch zu nehmen und ob dafür Kosten entstehen.

Mitarbeiter und Ehrenamtler der Hospizgruppe Kaiserswerth erzählen von den Beweggründen und Motivationen, die zur Entstehung der ambulanten Hospizarbeit geführt haben.

Der Vortrag gehört zur Veranstaltungsreihe „Menschen im Walter-Kobold-Haus 2018“. Der Eintritt ist frei, aber die Veranstalter bitten um telefnosche Anmeldung unter 0211-4055 4000.

Die Veranstaltung wird vom Förderverein des Walter-Kobold-Hauses gefördert.

Vortrag: »Hospizdienst? So weit bin ich noch nicht!« am Donnerstag, 20. September 2018, 18 Uhr, von der ökumenischen Hospizgruppe Kaiserswerth im Walter-Kobold-Haus, Einbrunger Str. 71 in 40489 Düsseldorf.

Zurück zur Rubrik Gesundheit

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Gesundheit

D_Blut_Adnan_18102018

Die muslimische Jugend der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) ist regelmäßiger Gast in der Blutspendezentrale der Universitätsklinik Düsseldorf (UKD). Dr. Erik Lehnert kennt viele der jungen Männer schon länger und freut sich, dass die Gruppe so engagiert ist. Denn Blutspenden werden dringend gebraucht und auch am Donnerstag (18.10.) waren wieder einige Erstspender dabei.

D_Krebs_Emily_13102018

Rund 500.000 Menschen erhalten in Deutschland pro Jahr die Diagnose Krebs. Ärzte beraten und therapieren, aber oft bleiben Fragen offen. Für Betroffene und Angehörige bietet die „Frauenselbsthilfe nach Krebs“ ein offenes Ohr. Die Botschaft des Verbandes ist: „Du bist nicht allein, wir sind viele“. Auf dem Burgplatz informierte das Netzwerk am Samstag (13.10.) im Rahmen der NRW Selbsthilfe-Tour 2018 über seine Arbeit.

D_AOK_Impfung_04102018

Mit der Winterzeit naht die Zeit der Grippeerkrankungen. Als Vorbeugung empfiehlt das Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf sich rechtzeitig gegen Grippe impfen zu lassen. Kostenlose Grippeschutzimpfungen mit dem 4-fach-Impfstoff werden von der AOK Rheinland/Hamburg angeboten. Außerdem nehmen Hausärzte die Impfungen vor.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D