Düsseldorf Service Gesundheit

D_AOK_Impfung_04102018

Jetzt ist die richtige Zeit sich gegen Grippe impfen zu lassen

Düsseldorf: Vor der nächsten Grippewelle - "Nicht verpassen - impfen lassen"

Mit der Winterzeit naht die Zeit der Grippeerkrankungen. Als Vorbeugung empfiehlt das Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf sich rechtzeitig gegen Grippe impfen zu lassen. Kostenlose Grippeschutzimpfungen mit dem 4-fach-Impfstoff werden von der AOK Rheinland/Hamburg angeboten. Außerdem nehmen Hausärzte die Impfungen vor.

"So ein kleiner Piks hilft, Ihre Gesundheit zu erhalten. Machen Sie mit!", rät Gesundheitsdezernent Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke. Er hat die Schirmherrschaft für die diesjährige Grippeimpfkampagne übernommen. Eine Erkrankung am Grippevirus kann besonders für Senioren, Schwangere, für Menschen mit Vorerkrankungen oder geschwächtem Immunsystem und Mitarbeiter in Bereichen mit Kontakt zu Risikogruppen gefährlich werden.

Idealerweise erfolgt die Impfung im Herbst. In der Winterzeit sind die Grippeviren bei niedrigen Temperaturen und trockener Luft sehr widerstandsfähig. Die Impfung muss jährlich aufgefrischt werden, da sich die Viren von Jahr zu Jahr verändern. Die Monate Oktober und November bieten sich für die Impfung an, da die Immunisierung erst nach etwa zwei Wochen ihre Wirksamkeit erreicht.

D_AOK_Impftermine_04102018

Am Samstag, 6. Oktober von 10 bis 14 Uhr, gibt es die erste öffentliche Impfaktion für die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer im Haus der AOK Rheinland/Hamburg, an der Kasernenstraße 61. Der nächste Termin dort ist am 27. Oktober, ebenfalls von 10 bis 14 Uhr. Am 7. November wird die Impfung im Forum der Stadtsparkasse an der Berliner Allee 33 von 16 bis 19 Uhr angeboten.

Für gesetzlich Krankenversicherte ist die Impfung kostenlos, Impfausweis und die Krankenversichertenkarte müssen mitgebracht werden.

Für die Mitglieder des Düsseldorfer Rates gibt es vor der Ratssitzung am Donnerstag (11.10., ab 12 Uhr) die Möglichkeit der Impfung.

Zurück zur Rubrik Gesundheit

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Gesundheit

D_Sonne_23062019

So langsam laufen sich die Temperaturen warm und bis Mitte der Woche werden die 40 Grad auf dem Thermometer geknackt – so sagen es die Wetterexperten vorher. Experten des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) geben Tipps, wie man Vorkehrungen gegen Hitzeschlag und Sonnenbrand treffen kann.

D_DLRG_08052019

Das Projekt „Düsseldorf gegen den plötzlichen Herztod"macht auch vor dem Wasser nicht halt: Dank Sponsor Nautisches Quartier konnte der DLRG-Bezirk Düsseldorf nun einen halbautomatischen Defibrillaor in Empfang nehmen. Denn der plötzliche Herztod gehört in Deutschland außerhalb von Krankenhäusern zu der häufigsten Todesursachen. Mit Hilfe des Defibrillators kann im Notfall die entscheidende Hilfe geleistet werden.

D_DEfi_rot_24042019

An verschiedenen öffentlich zugänglichen Stellen in Düsseldorf sind sie bereits zu finden: Automatisierte externe Defibrillatoren (AED). Nun gibt es auch in der Wagenbauhalle der Karnevalisten am Steinberg einen. Er wurde im Rahmen des Projektes "Düsseldorf gegen den plötzlichen Herztod" dort installiert, denn diese Todesursache gehört in Deutschland außerhalb von Krankenhäusern zu der häufigsten. Mit Hilfe des AED können medizinische Laien im Notfall die entscheidende Hilfe leisten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D