Düsseldorf Service Gesundheit

D_MarihuanaTransparent_20170506

Düsseldorf will Vorreiter der "Legalize it"-Bewegung zu sein

Düsseldorf voller Love und Peace: 6. Globaler Marihuana-March

Ob da der eine oder andere Polizist die Nase voll hatte? Bei strahlendem Sonnenschein, 20 Grad und  Reggae-Rhythmen groovten rund 500 bekennende Kiffer über die Kö. Anlass war der sechste Global Marijuana March quer durch Düsseldorf. Dass die Gruppe in ein würziges Wölkchen gehüllt war, wird von manchem Beobachter berichtet, von den meisten bestritten. Fest steht: Zug und Zug will Düsseldorf Vorreiter der Legalize it-Bewegung werden.

D_MarihuanaOpa_20170506

Bisher am Rande der Legalität: die Pflanzen-Raucher

Den Joint mit einem mutigen Ruck in die Legalität zu holen, das wird bereits seit Jahren diskutiert. Die Befürworter versprechen sich davon, mit einem Schlag eine große Teilmenge des Drogenmarktes den Dealern zu entreißen. Der Schwarzmarkt verschwände – mit positiven Folgen für die Gesellschaft: Weil Cannabis-Konsumenten derzeit zu zweifelhaften Anbietern getrieben werden, ist der Joint für viele der Einstieg in härtere Drogen. Das fiele bei einer Legalisierung weg – statt bedüddelte Menschen zu jagen, könnte sich die Polizei auf echte Straftaten konzentrieren. Außerdem wäre der Stoff von gleichbleibender Qualität.

D_MarihuanaGruppe_20170506

Demnächst ab Apotheke? Der Rausch per Rauch

Düsseldorf will seinen Legalize-it-Vorstoß an eine Abgabe von Marihuana zum persönlichen Gebrauch über Apotheken binden. Starten soll es im Sommer mit einem medizinischen Großversuch, an dem 500 Personen teilnehmen können. Die Hoffnung ist, dass aufgrund der Studienergebnisse der Cannabis-Verlauf für den eigenen Bedarf ganz freigegeben werden kann.

Das wird allein von der Düsseldorfer CDU rigoros abgelehnt. Selbst die FDP-Bundesvize und Düsseldorferin Marie Agnes Strack-Zimmermann, will sich für die Pflanzenfreigabe für den persönliche Konsum einsetzen.

Zurück zur Rubrik Gesundheit

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Gesundheit

D_Labor_Eingang_13082020

Am Flughafen gibt es ein Coronatestzentrum für Reiserückkehrer, die Stadt hat Diagnostikzentren an der Mitsubishi-Electric-Halle und über 30 Arztpraxen bieten Coronatests an. Seit Montag (10.8.) gibt es eine weitere Möglichkeit sich schnell und ohne Termin testen zu lassen. Auf dem Platz an der Ecke Friedrich-Ebert-Straße und Karlstraße steht der Container des Labor Zotz Klimas. Dort können sich Reiserückkehrer, Mitarbeitende von Kitas und Schulen, Menschen mit einer Überweisung ihres Arztes und Selbstzahler testen lassen. Das Ergebnis gibt es innerhalb eines Tages. Rund 300 Personen haben bisher täglich den Service genutzt.

D_Test_Covid19_04052020

Seit Anfang Juni 2020 hat das Institut für Virologie der Heinrich-Heine-Universität am Universitätsklinikum Düsseldorf über vier Wochen die Kinder und Mitarbeiter*innen von 115 Kitas auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus untersucht. Das Ergebnis belegt kein erhöhtes Infektionsrisiko.

D_Notfallpraxis_20171230_articleimage

Als die Pläne der Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) und der „Notdienst Düsseldorfer Ärzte e.V.“ Mitte März durchsickerten, die Notfallpraxis ab 1. Juli nachts geschlossen zu halten, gab es Protest von vielen Seiten der Politik. Geändert hat dies nichts. Mit einer Pressemitteilung informiert die Notfallpraxis, dass die neuen Öffnungszeiten ab nächster Woche Mittwoch (1.7.) greifen. Die ärztliche Versorgung nachts sei durch zwei Ärzte, die bei Bedarf Hausbesuche machen würden, weiter sichergestellt. Zugleich wurde sämtlichen 25 Mitarbeitern der Notfallpraxis zum Jahresende gekündigt. Ob und wie es an der Florastraße weitergeht, ist angeblich derzeit Gegenstand von Gesprächen, unter anderem mit der Kassenärztlichen Vereinigung. Der Schwebezustand und die mangelhafte Kommunikation der Notfallpraxis.Ärzte bringt nach Informationen von report-D auch das EVK in eine Zwickmühle. An deren Eingang um die Ecke werden absolute Notfälle natürlich nicht abgewiesen, doch aufstocken will man die Kapazitäten der Notaufnahme auch nicht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG