Düsseldorf Service Gesundheit

D_wandern_20180920

Einfach mal loswandern - es gibt rund um Düsseldorf viel zu entdecken.

Düsseldorf zu Fuß: Wanderer suchen Wanderer

Wir alle brauchen Bewegung, mal mehr, mal weniger. Das wissen wir. Doch kann die mit Lust verbunden sein? Mit Spaß? Einer, der das nicht glaubte und zudem die Vereinsmeierei ablehnte, bekennt sich inzwischen dazu. Dr. Tillmann Dietrich, Arzt im Ruhestand, durchschritt erst Parkanlagen. Dann schloss er sich er sich einer Gruppe an, erst locker, dann am jeden Mittwoch der Woche. Inzwischen sind ihm die Wanderungen zu einer liebgewordenen Gewohnheit geworden, fast zu einem Bedürfnis.

Kein Wunder: Die Menschen lernen andere kennen, sind unterschiedlichen Alters, sie schätzen oder  tolerieren sich - je nach Temperament. Wandern verbindet. Man spricht miteinander, tauscht Interessen aus, mitunter kommt es zu Freundschaften. Sowas wirkt gegen Isolation.

Viel zu entdecken

Noch etwas? Ja. Die Natur in Düsseldorf und Umgebung ist erlebnisreich. Selbst auf ausgetretenen Pfaden gibt es unterschiedliche Landschaft zu entdecken, Flussläufe, Schlösser, Burgen und alte Kirchen. Der Eigennutz für die Gesundheit ist, nebenher, äußerst positiv. Nach einer Studie des Wanderbundes gibt es kaum eine gesündere Sportart. Das Wandern senkt das Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen, gibt stärke Knochen, Gelenke und Bänder. Das Immunsystem und die Atemwege werden stimuliert. Zu den positiven Auswirkungen auf die Psyche zählt der Abbau von Stresshormonen und die vermehrte Ausschüttung des Glückshormons Serotonin und den Glücksbotenstoff Dopamin.

Nun gilt es noch eine Vertraulichkeit aufzudecken. Wie kam Tillmann Dietrich ans Wandern? „Ehefrauen“, sagt er lächelnd, „sind oft klüger als Männer!“

Kontakte

Dr. Tilmann Dieterich, Tel.: 0211 5140800. Mail dr.tildieterich@web.de.
Udo Geng, Tel.: 02102 158241, Mail: ugeng@t-online.de

Zurück zur Rubrik Gesundheit

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Gesundheit

D_Camp_16082019

Wenn in einer Familie ein Kind chronisch erkrankt ist, dreht sich alles im die Krankheit und Geschwisterkinder müssen oft zurückstehen. Die AOK Rheinland/Hamburg startet im Oktober eine Ferienfreizeit für diese Geschwisterkinder. Für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren geht es vom 13. bis zum 18. Oktober ins Pegniztal in der fränkischen Schweiz. Eine Anmeldung ist noch bis zum 30. August möglich.

D_Organspende_Radtour_1_22072019

Organspende ist ein Thema, auf das seit zwölf Jahren herz-, leber-, lungen- und nierentransplantierte Menschen mit einer Radtour aufmerksam machen. 30 Teilnehmer nahmen nach dem Prolog in Köln mit ihrer Radtour-pro-Organspende am Montag (22.7.) Kurs auf Düsseldorf. Ziel ist es, auf den Organmangel in Deutschland aufmerksam zu machen.

D_Sonne_23062019

So langsam laufen sich die Temperaturen warm und bis Mitte der Woche werden die 40 Grad auf dem Thermometer geknackt – so sagen es die Wetterexperten vorher. Experten des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) geben Tipps, wie man Vorkehrungen gegen Hitzeschlag und Sonnenbrand treffen kann.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D