Düsseldorf Service Gesundheit

D_wandern_20180920

Einfach mal loswandern - es gibt rund um Düsseldorf viel zu entdecken.

Düsseldorf zu Fuß: Wanderer suchen Wanderer

Wir alle brauchen Bewegung, mal mehr, mal weniger. Das wissen wir. Doch kann die mit Lust verbunden sein? Mit Spaß? Einer, der das nicht glaubte und zudem die Vereinsmeierei ablehnte, bekennt sich inzwischen dazu. Dr. Tillmann Dietrich, Arzt im Ruhestand, durchschritt erst Parkanlagen. Dann schloss er sich er sich einer Gruppe an, erst locker, dann am jeden Mittwoch der Woche. Inzwischen sind ihm die Wanderungen zu einer liebgewordenen Gewohnheit geworden, fast zu einem Bedürfnis.

Kein Wunder: Die Menschen lernen andere kennen, sind unterschiedlichen Alters, sie schätzen oder  tolerieren sich - je nach Temperament. Wandern verbindet. Man spricht miteinander, tauscht Interessen aus, mitunter kommt es zu Freundschaften. Sowas wirkt gegen Isolation.

Viel zu entdecken

Noch etwas? Ja. Die Natur in Düsseldorf und Umgebung ist erlebnisreich. Selbst auf ausgetretenen Pfaden gibt es unterschiedliche Landschaft zu entdecken, Flussläufe, Schlösser, Burgen und alte Kirchen. Der Eigennutz für die Gesundheit ist, nebenher, äußerst positiv. Nach einer Studie des Wanderbundes gibt es kaum eine gesündere Sportart. Das Wandern senkt das Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen, gibt stärke Knochen, Gelenke und Bänder. Das Immunsystem und die Atemwege werden stimuliert. Zu den positiven Auswirkungen auf die Psyche zählt der Abbau von Stresshormonen und die vermehrte Ausschüttung des Glückshormons Serotonin und den Glücksbotenstoff Dopamin.

Nun gilt es noch eine Vertraulichkeit aufzudecken. Wie kam Tillmann Dietrich ans Wandern? „Ehefrauen“, sagt er lächelnd, „sind oft klüger als Männer!“

Kontakte

Dr. Tilmann Dieterich, Tel.: 0211 5140800. Mail dr.tildieterich@web.de.
Udo Geng, Tel.: 02102 158241, Mail: ugeng@t-online.de

Zurück zur Rubrik Gesundheit

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Gesundheit

D_Blut_Adnan_18102018

Die muslimische Jugend der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) ist regelmäßiger Gast in der Blutspendezentrale der Universitätsklinik Düsseldorf (UKD). Dr. Erik Lehnert kennt viele der jungen Männer schon länger und freut sich, dass die Gruppe so engagiert ist. Denn Blutspenden werden dringend gebraucht und auch am Donnerstag (18.10.) waren wieder einige Erstspender dabei.

D_Krebs_Emily_13102018

Rund 500.000 Menschen erhalten in Deutschland pro Jahr die Diagnose Krebs. Ärzte beraten und therapieren, aber oft bleiben Fragen offen. Für Betroffene und Angehörige bietet die „Frauenselbsthilfe nach Krebs“ ein offenes Ohr. Die Botschaft des Verbandes ist: „Du bist nicht allein, wir sind viele“. Auf dem Burgplatz informierte das Netzwerk am Samstag (13.10.) im Rahmen der NRW Selbsthilfe-Tour 2018 über seine Arbeit.

D_AOK_Impfung_04102018

Mit der Winterzeit naht die Zeit der Grippeerkrankungen. Als Vorbeugung empfiehlt das Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf sich rechtzeitig gegen Grippe impfen zu lassen. Kostenlose Grippeschutzimpfungen mit dem 4-fach-Impfstoff werden von der AOK Rheinland/Hamburg angeboten. Außerdem nehmen Hausärzte die Impfungen vor.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D