Düsseldorf Service Gesundheit

D_Uni_Geburt_21122016

In 2016 werden alleine in der Uni-Klinik Düsseldorf über 2000 Babys zur Welt kommen

Miray ist das 2000. Neugeborene in der Uni Klinik Düsseldorf

Die Universitätsklinik Düsseldorf verzeichnet 2016 einen neuen Rekord bei den Geburten. Am 17. Dezember wurde das 2000. Baby geboren. Es war die kleine Miray, die mit ihrer Mutter Öznur Zerey das Krankenhaus schon wieder verlassen konnte.

1911 Kinder kamen 2015 in der Uni-Klinik der Stadt zur Welt. 2016 werden es voraussichtlich 150 mehr sein, denn bereits am vergangenen Samstag wurde die 2000.-Marke überschritten. Ein neuer Rekord, den sich die Direktorin der Frauenklinik Prof. Dr. Tanja Fehm mit der Attraktivität der Landeshauptstadt für Familien erklärt. Aber auch die Klinik tut viel, um den Müttern und neuen Erdenbürger einen bestmöglichen Start zu gewährleisten.

Die Frauenklinik betreut in der Geburtshilfe das gesamte Spektrum von Geburten von normalen Spontangeburten bis hin zu Hochrisikoschwangerschaften und –geburten. Mitte 2017 wird der vollständig modernisierte Kreißsaaltrakt in Betrieb genommen. Für die Eltern ist die Uniklinik oft erste Wahl, da sie eng mit der Kinderklinik zusammenarbeitet und so bei Problemen mit kurzen Wegen geholfen werden kann. Auch bei Risikoschwangerschaften können schnell die weiteren Kliniken auf dem Gelände einbezogen werden. Die Patientinnen kommen aus allen Teilen der Bevölkerung und allen Altersklassen.

Zurück zur Rubrik Gesundheit

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Gesundheit

D_UKD_4_06112019

Erst Ende Oktober hatte der Wissenschaftsrat der Universitätsmedizin am Standort Düsseldorf (UMD) bescheinigt, sich in einer Umbruchphase zu befinden und teilweise desolate Arbeitsbedingungen zu haben. Um so größer war die Freude von NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer Poensgen, mit der Einweihung des neuen Forschungszentrum am Mittwoch (6.11.), einen Meilenstein für den Strukturwandel der Universität zu setzen.

D_UKD_innen_03102019

Wer in diesen Tagen abends über die Witzelstraße an der Universitätsklinik (UKD) vorbeifährt, wundert sich vielleicht über das pinke Licht, mit dem ein Gebäude angestrahlt wird. Damit und weiteren Aktionen möchte die Frauenklinik die Aufmerksamkeit auf das Thema Brustkrebs lenken.

D_DEfi_Loretto_a_20092019

Mit der Aktion "Düsseldorf herzsicher" möchte die Stadt Düsseldorf Defibrillatoren flächendeckend aufstellen, mit denen auch Laien im Notfall Menschen mit Herzkammerflimmern wiederbeleben können. Nach zwei Defi-Säulen am Rheinufer und am Gertrudisplatz in Eller wurde am Freitag (20.9.) eine dritte Säule auf der Lorettostraße aufgestellt. Gesponsert wird dieser Standort von der Gerald Asamoah Stiftung.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D