Düsseldorf Service Reise

D_Tilly2_11102019

Auf 40 Quadratmetern hat Jacques Tilly seine spezielle Sicht auf die Stadt gezeichnet

Düsseldorf: Jacques-Tilly-Bilder auf Bauzaun werben für Stadtrundfahrten

Urban-Art auf dem Bauzaun zieht die Aufmerksamkeit der Passanten an der Baustelle am Konrad-Adnenauer-Platz auf sich. Denn in seiner besonderen Art hat Jacques Tilly die Düsseldorfer Sehenswürdigkeit gezeichnet und selbst das Fortuna Büdchen nicht vergessen. Mit der Aktion wirbt die Düsseldorf Tourismus für die Stadtrundfahrten mit dem HopOn-HopOff-Bus, die gleich gegenüber des Kunstwerks an der Touristeninformation an der Immermannstraße starten.

Die vielen Baustellen in Düsseldorf lassen die Werber kreativ werden und so manches Gerüst oder Bauzaun wird durch bunte Folien verdeckt. Eine besonders gelungene Werbung ziert nun den Bauzaun am Konrad-Adenauer-Platz, der die Baustelle zum alten Postgebäude abgrenzt. Das neue kulturelle Zentrum der Stadt mit Zentralbibliothek, das FFT Juta/FFT Kammerspiele und das Theatermuseum entstehen dort.

D_Tilly1_11102019

Das Fortuna-Büdchen gehört für Tilly zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt

Jacques Tilly, der weltweit für seine satirischen Werke bekannt ist, hat auf einer 20 mal 2 Meter großen Plane seine Sicht auf die Stadt dargestellt. So erhalten die Kunden der Stadtrundfahrten eine ganz spezielle Vorschau darauf, wo die roten Doppeldecker-Busse entlang fahren. Vom Drei-Scheiben-Haus über das historische Rathaus mit Jan Wellem zu Pferde bis hin zu den Gehry-Gebäuden hat Jacques Tilly bekannte Gebäude des „Dorfs an der Düssel“ gezeichnet. Eingerahmt zwischen Altstadtfassaden und Kunstsammlung kann man auch das wohl bekannteste Kiosk von Düsseldorf entdecken, das Fortuna-Büdchen.

„Die Kollegen von Düsseldorf Tourismus sind mit dem Projekt auf mich zugekommen und ich hatte sofort großen Spaß daran, meine eigene Version des Stadt-Panoramas zu gestalten. Das Ganze natürlich mit ein bisschen freundlicher Werbung für die HopOn-HopOff-Tour durch Düsseldorf. Ich mag dieses Angebot und freue mich, dass im November eine weitere Extratour durch Düsseldorf mit mir als Guide stattfinden wird. Mehr Infos dazu kommen bald“, verspricht Jacques Tilly.

D_Tilly_Tosi_11102019

Tosi weist den Weg zu den Tickets und ist beliebtes Fotomotiv

Wer Tickets für die Stadtrundfahrten, bei denen man an vielen Stellen aussteigen, besichtigen und anschließend weiterfahren kann, an der Touristeninformation an der Immermannstraße kauft, trifft dort auch auf Tosi, das Düsseldorfer Maskottchen. Denn Tilly hat eine lebensgroße Skulptur des roten Löwen gebaut, der ein echter Hingucker und beliebtes Fotomotiv ist.

Mehr Infos zu dem Angebot unter: www.duesseldorf-tourismus.de/oeffentliche-touren/hopon-hopoff-city-tour/. 

Zurück zur Rubrik Reise

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Reise

D_Lieblngsbleiben_gewinn_10042020

Die Gründerin und die Vermieter*innen der LIEBLINGSBLEIBEN®, möchten sich gerne bei denjenigen bedanken, die in dieser herausfordernden Zeit für alle da sind und den Alltag und die gesundheitliche Versorgung sichern.

Als Dankeschön verlost LIEBLINGSBLEIBEN® im Zeitraum 10.04.2020 bis 13.04.2020 unter den Menschen, die zurzeit ganz besonders für alle im Einsatz sind, vierzehn Urlaube in Lieblingsbleiben. Damit de Alltagsheld*innen nach dieser anstrengenden Zeit ein paar schöne Tage mit ihrem Partner, ihrer Partnerin oder ihrer Familie verbringen können.

D_HafenSonne_MesseConstanzeTillmanns_20200218

Rekord-Reiseziel Düsseldorf: Mehr als fünf Millionen Übernachtungen zählte die städtische Tochtergesellschaft Düsseldorf Tourismus im Jahr 2019. Mit dem neuen Spitzenwert sei der Städtetourismus ein bedeutender Wirtschafts- und Imagefaktor, stellen die Tourismusmanager fest und klopfen sich tüchtig selbst auf die Schulter. Die Gäste seien gekommen, um einzukaufen, heißt es. Und der Kultur wegen. Auch Nordrhein-Westfalen meldet eine neue Rekordzahl im Tourismus: 24 Millionen Übernachtungen im Jahr 2019.

D_reisen_1_14012020

Dieses Ferienhaus in Schweden wird Martina Domke nie vergessen: Es lag zwar lauschig im Wald am See, aber es roch muffig, Schimmel überall, gammliger Plastikboden im Bad. Die Dusche war ein Loch, die Einrichtung hatte Sperrmüll-Niveau. Mit einem Wort: „Eklig!“ Solche Enttäuschungen kennt so mancher, der mal auf gut Glück ein Urlaubsdomizil gebucht hat. Das Angebot ist riesig, die Qualität wenig verlässlich. Deshalb hat die Düsseldorfer Touristik-Fachfrau ihre Plattform „Lieblingsbleiben“ gegründet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D