Düsseldorf Service Reise

D_YFU_1_14032018

Gerade Düsseldorf ist für viele Teilnehmer ein attraktives Ziel und sich freuen sich auf den Orientierungskurs in der Landeshauptstadt

Gastfamilien für japanische Austauschschüler in Düsseldorf gesucht

Vielen deutsche Schülerinnen und Schüler verbringen ein Schuljahr im Ausland. Aber auch Deutschland ist für ausländische Jugendliche ein attraktives Ziel. Die Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) organisiert seit 60 Jahren Aufenthalte und im Sommer wird eine japanische Schülergruppe nach Düsseldorf kommen, um an einem dreiwöchigen Orientierungskurs teilzunehmen. Vom 17. August bis zum 8. September werden Gastfamilien gesucht, die bereit wären, einen Schüler oder eine Schülerin aufzunehmen.

Fayola Schönrock war mit YFU für ein Jahr in der Wallonie und unterstützt die Organisation nun als Ehrenamtlerin. Sie kümmert sich um die Unterbringung von zehn japanischen Schülern und Schülerinnen, die im August für drei Wochen an einem Einführungskurs in Düsseldorf teilnehmen. Denn Deutschland ist für viele Jugendliche im Ausland ein ebenso attraktives Ziel, wie es Amerika oder Australien für deutsche Jugendliche sind. Das Kennenlernen von Sprache und Kultur steht im Mittelpunkt eines Auslandsjahres.

D_YFU_2_14032018

Ankunft der japanischen Jugendlichen bei einem früheren Aufenthalt

Zu Beginn erhalten die Teilnehmer in einem Orientierungs- und Sprachkurs erste Informationen zum Land, der Kultur, der Sprache und dem Alltag. Zwei Lehrer oder Lehrerinnen vermitteln die Inhalte, um den Einstieg für die Austauschteilnehmer einfacher zu gestalten. Während dieser drei Wochen, werden die Jugendlichen in Gastfamilien untergebracht. Vom 17. August 2018 bis zum 8. September 2018 kommen zehn Japaner*innen nach Düsseldorf, bevor sie nach dem Kurs in ihre Jahresgastfamilien ziehen.

Für diese drei Wochen werden Düsseldorfer Familien gesucht, die Lust haben, einen Schüler oder einer Schülerin aufzunehmen. Es gibt keine „Standard“-Gastfamilie, viele Familienkonstellation sind möglich. Es zählt nicht, ob man Alleinerziehend, Alleinstehend oder ein kinderreiches Paar ist, sondern, dass ein Schlafplatz und ein Platz am Tisch gerne zur Verfügung gestellt wird.

Alle Schüler*innen sind voll versichert, bekommen je nach Notwendigkeit von YFU ein ÖPNV-Ticket gestellt. Während der Woche ist von 8 Uhr bis in den Nachmittag Unterricht und die Teilnehmer werden dort versorgt. YFU begleitet sich während der Aufnahme die Schüler und die Gastfamilien.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von YFU oder direkt bei Fayola Schönrock, die hier per Mail erreichbar ist oder telefonisch unter 0176 56587908.

Zurück zur Rubrik Reise

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Reise

D_Hotelzimmer_20190604

Ein Internetbuchungsportal kann Hotelbetreiber verpflichten, Hotelzimmer auf der eigenen Internetseite nicht günstiger anzubieten als auf der Portalseite. Dies hat der 1. Kartellsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Jürgen Kühnen jetzt entschieden. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat damit eine weitreichende Entscheidung im Reiserecht getroffenen (VI - Kart 2/16 (V)).

D_Groningen_Blumen_20190416

Ostern soll das Wetter super werden. Schon am Karfreitag 23 Grad. Perfekt für eine Tagestour über die Grenze nach Holland. Wohin dort? Nicht schon wieder Venlo oder Outlet in Roermond. Keukenhof? Überlaufen. Amsterdam? Städtetrip von gestern. Heute heißt das Ziel Groningen: Karfreitag liegt Groningen am Blumenmeer. An diesem Tag findet traditionell in der gesamten Innenstadt der „Bloemenjaarmarkt“ statt, ein einziger Augenschmaus – und alle Geschäfte sind geöffnet.

D_Lanzarote_Palme_BerndSchaller_20181101

Schon seit seinem Erscheinen im Oktober hält sich „Neujahr“, das neueste Werk von Juli Zeh auf den Bestsellerlisten. Es spielt auf ihrer Lieblingsinsel. „Der Reiseführer sagt, dass manche Menschen Lanzarote hassen, während andere es abgöttisch lieben“ heißt es gleich am Anfang des Buches der Bestseller-Autorin, die Lanzarote vor zehn Jahren für sich entdeckte. So wie der Düsseldorfer Fotograf Bernd Schaller…

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D