Düsseldorf Service Reise

D_reisen_1_14012020

Mit Herz und guter Laune: Touristikfachfrau Martina Domke vermittelt persönlich geprüfte Urlaubsdomizile.

„Lieblingsbleiben“: Düsseldorfer Unternehmerin empfiehlt besonders schöne Ferienwohnungen

Dieses Ferienhaus in Schweden wird Martina Domke nie vergessen: Es lag zwar lauschig im Wald am See, aber es roch muffig, Schimmel überall, gammliger Plastikboden im Bad. Die Dusche war ein Loch, die Einrichtung hatte Sperrmüll-Niveau. Mit einem Wort: „Eklig!“ Solche Enttäuschungen kennt so mancher, der mal auf gut Glück ein Urlaubsdomizil gebucht hat. Das Angebot ist riesig, die Qualität wenig verlässlich. Deshalb hat die Düsseldorfer Touristik-Fachfrau ihre Plattform „Lieblingsbleiben“ gegründet.

D_reisen_P_14012020

Ferienhäuser der besonderen Art gehören zu den „Lieblingsbleiben".

Immer mehr Menschen wollen sich im Urlaub wie daheim fühlen, mehr Platz haben als im Hotelzimmer, sich nicht fein machen müssen und frühstücken, wann immer sie wollen. Der Markt der Ferienhäuser und -wohnungen wächst, er braucht mehr professionelles Management. Martina Domke ist ein Profi. Angefangen hatte sie als Fremdsprachensekretärin bei Neckermann (später Thomas Cook) in der Firmenzentrale Oberursel, als der im Wirtschaftswunder groß gewordene Handelskonzern die Deutschen noch unbefangen in die Welt schickte. Als ihr Ehemann Klaus Domke, ein Versicherungsexperte, aus beruflichen Gründen nach Sachsen-Anhalt wechselte, lebten sie einige Jahre lang in Magdeburg. Dort nutzte Martina ihre freie Zeit und startete ein Fernstudium zum Tourismusfachwirt.

Startup in der weltoffenen Stadt

Abgeschlossen hat sie das Studium in Düsseldorf, wo Klaus Domke zum Landesgeschäftsstellenleiter seiner Versicherung aufstieg und einer der „Düsseldorfer Jonges“ wurde. „Sehr glücklich“, sagt Martina, seien sie in der weltoffenen Stadt am Rhein, wo das Ehepaar seit 2011 lebt – in der richtigen Atmosphäre für ein Startup. Nach einer Zeit als Mitarbeiterin eines dänischen Ferienhausvermittlers wagte Martina Domke den Schritt in die Selbstständigkeit und entwickelte ihre eigene Plattform: Seit März 2013 gibt es die „Lieblingsbleiben“, eine Wortschöpfung mit viel Herz und dem wunderbar altmodischen Wort „Bleibe“ – und eine geschützte Marke.

D_reisen_H_14012020

Valentino ist immer dabei: Martina Domke mit ihrem Parson-Russell-Terrier im Büro.

„Charmant. Gemütlich. Individuell. Kreativ. Luxuriös. Puristisch. Einfach einzigartig.“ So, liest man, sollen die Lieblingsbleiben sein. Viel mehr als ihre Leidenschaft hatte Martina Domke zu Anfang allerdings nicht. Nach vielen Telefonaten und Überzeugungsarbeit startete sie mit ganzen vier Ferienhäusern – zwei auf Juist und zwei auf Föhr. Als „die Herzen dahinter“ präsentierte sie sich selbst und den knopfäugigen Terrier Valentino, genannt Rübe, ihren ständigen Begleiter bei der Arbeit und auch auf Reisen. Da muss jeder lächeln.

Persönlicher Kontakt ist wichtig

Die Webseite funktionierte auf Anhieb. Fast eine halbe Million Klicks zeugen vom wachsenden Interesse. 72 ausgesuchte Bleiben hat Martina Domke inzwischen zu bieten – von der kuscheligen Bergwald-Lodge im Harz bis zum Herrenhaus für bis zu 14 Personen in Schleswig-Holstein, vom Pärchen-Nest im friesischen Hooksiel bis zur modern eingerichteten Wohnung im sächsischen Schloss Lauterbach. Das Geschäft boomt – aber es hat seine erklärten Grenzen. Mehr als 100 Angebote sollen es nicht werden, die Chefin möchte den Überblick und den persönlichen Kontakt zu den Vermietern nicht verlieren. Schließlich passt nicht jeder ins Konzept.

Auffallend: Die meisten Lieblingsbleiben liegen nicht im touristischen Getümmel, sondern etwas abseits in ländlichem Frieden. Entsprechend gemäßigt sind die Preise. Ab 65 Euro gibt es kleine, behagliche Unterkünfte, im 5-Sterne-Bereich kann man schon mal einige hundert Euro pro Nacht zahlen. Ganz nach Geschmack und Geldbeutel. Seit 2015 schließt Martina Domke die meisten Buchungen nicht mehr selbst ab, sondern vermittelt der Kundschaft den direkten Kontakt zum Vermieter, der wiederum einen jährlichen Betrag für die Präsentation und Vermittlung bezahlt. Damit die Verbindung erhalten bleibt, hat Martina Domke jetzt eine „Lieblingskarte“ entwickelt, mit der die Urlauber in vielen Häusern vor Ort mit einer Überraschung rechnen dürfen. Liebenswert.

Martina Domke präsentiert einzigartige Ferienhäuser im Internet unter www.lieblingsbleiben.de .

Zurück zur Rubrik Reise

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Reise

D_Hufschlag_Stimmung_22112020

Es ist noch kein Jahr her, da berichtete ein Fernsehsender über „Calidreams in Düsseldorf“, ein Ort, wo man für 29 Euro auf 1 500 Quadratmetern zwei Stunden lang in über 25 Kulissen posen und die exotischen Bilder dann auch sofort posten konnte. Das ist es doch, worauf es heute ankommt: Ein Urlaubsziel muss instagrammable sein. Auch wenn’s Fake ist – oder gerade dann.

D_IH_Teufel_26072020

In Urzeiten waren es Lavaströme, die das Bild der Kanareninsel Lanzarote nachhaltig veränderten, dann kamen die Touristenströme. Jetzt beginnt eine neue Zeitrechnung, unterteilt in vor Corona und nach Corona.

D_dus_26072019

Die Zurückhaltung der Reisenden bei Flugreisen nimmt ab und so starten immer mehr Flüge am Düsseldorfer Flughafen. Da der Aufenthalt im Terminal an die Corona-Auflagen gebunden ist, gibt der Flughafen einige Tipps, wie die Fluggäste bei steigenden Passagierzahlen zum reibungslosen Ablauf beitragen können.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG