Düsseldorf Service Shopping

D_Friedrich1_08102018

In frechem pink kommt die Werbung der Friedrichs daher und will auch Männer locken

Düsseldorf Friedrichstraße: Die Friedrichs laden ein - Einkaufserlebnis auch für Männer

Dass die Friedrichstraße mit ihren rund hundert Geschäften ein riesiges Angebot an unterschiedlichen Geschäften bietet, ist bei den Düsseldorfern über die Diskussion um Fahrspuren und Radwege in den Hintergrund getreten. Mit dem auffälligen pink-weißen Logo „Die Friedrichs“ geben sich die Händler der Friedrichstraße nun ein neues Gesicht. Gemeinsam präsentieren sie am Donnerstag (11.10.), was „Die Friedrichs“ für die Kunden zu bieten haben. Von 18 bis 22 Uhr sind Aktionen, Überraschungen und Unterhaltung organisiert.

D_Friedrich_Plakat_05102018

Überall an der Friedrichstraße leuchten die pinken Hinweise

Chance durch den Wandel

Die Friedrichstraße hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Die Straßenbahn ist unter die Erde verlegt, ein breiter Radweg gibt den Fahrradfahrern mehr Raum. Auch in der Geschäftslandschaft hat sich seit der Schließung einiger alteingesessener Läden viel getan. Die Zeiten des Jammerns sind aber längst vorbei. Selbstbewusst haben sich die Händler unter dem Titel „Die Friedrichs“ zusammengeschlossen. Nicht als Werbegemeinschaft, sondern als Nachbarn. Für sie ist die Friedrichstraße mehr als nur die Verbindungsstraße zwischen dem Bilker Bahnhof und dem Graf-Adolf-Platz.

D_Friedrich_Woyton_05102018

Auch die Gastronomie öffnet am Donnerstag gerne ihre Türen

Kreative Ideen

Schmunzelnd nehmen viele Passanten die Werbung am Schaufenster von Roland Schuhe am Anfang der Friedrichstraße zur Kenntnis: „Schuhe to go“. Nur ein Beispiel dafür, was die Friedrichstraße und ihre Geschäfte an Kreativität und Besonderheiten zu bieten haben. Denn viele der Läden sind inhabergeführt und halten für die Kunden ein umfangreiches Angebot bereit. Menzels Lokschuppen, die Metzgerei Pick&Goertz, Blumen Steinfort, der Holycraft Beer Store, Infinibu das Buchuniversum, der Fahrradladen „Rad ab“ und der Szene-Boutique Unlicht sind nur einige Beispiele für die große Vielfalt.

D_Friedrich_Haare_05102018

Verschönerung auf der Friedrichstraße

Einkauf mit kostenlosem Lieferservice

Für Donnerstag, 11. Oktober, werden rund 50 Geschäfte an und um die Friedrichstraße ein besonderes Programm für die Kunden bieten. Auf dem kleinen Platz an der Friedrichstraße 8 bei Menzels Lokschuppen gibt es die Zirkusshow Atavia und Live-Musik mit Harry Rose, dem Freddie Mercury Double der Queen Revival Band. Die Metzgerei Pick&Goertz hat für einen leckeren Abendschmaus Fleischwurst in vielen Varianten vorbereitet und musikalische Unterhaltung durch eine Nachwuchs-Sängerin und der Bullfrog Band. Musik eines anderen Genres können die Besucher in der Kirche St. Peter genießen. Dort gibt es ein Chor- und Orgelkonzert. Wenn auf dem Kirchplatz eine auffällige Fahrzeugflotte parkt, ist auch das ein besonderer Service für die Einkaufsfreudigen am Donnerstagabend. Denn „incharge“, die smarte Innenstadtlogistik wird als Service allen Kunden ihre Einkäufe in jeder Größenordnung nach Hause liefern. Dabei benutzen sie Elektroautos. Ein kostenloser Service am Donnerstag, der bei Händlern und Kunden gut ankommt.

D_Friedrich_Blumen_05102018

Frische Blumen gibt es bis 22 Uhr und wer mag, lässt sich den Strauß kostenlos liefern

Bummeln bei den Friedrichs

Natürlich haben die Händler spezielle Aktionen vom Glücksrad über Verkostungen, Beauty-Anwendungen und attraktiven Preisen vorbereitet. Die Kunden sind eingeladen hereinzuschauen und zu genießen. Denn die Vielfalt an der Friedrichstraße ist groß und das Angebot reicht vom Ale über den Kilt bis zum Zug im Maßstab H0.

Dein Abend auf der Friedrichstraße

Die Friedrichs laden am Donnerstag, 11. Oktober von 18 bis 22 Uhr ein. Weitere Informationen finden sie hier

Zurück zur Rubrik Shopping

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Shopping

D_Open_29112017_articleimage_articleimage

Zwölf verkaufsoffene Sonntag soll es nach dem Willen der Mehrheit im Düsseldorfer Rat im Jahr 2020 geben. Ob es wirklich dazu kommt, bleibt abzuwarten, da ver.di in der Vergangenheit erfolgreich gegen einige der Termine geklagt hatte.

D_Carouge_2_08012020

Venetia Jula schwört auf ihn, die Schlossgräfin Fabienne ließ sich ihr Kleid von ihm schneidern und auch Kindervenetia Denise ist ganz begeistert – sie alle tragen Kleider vom Düsseldorfer Modedesginer Philippe Carouge und sind damit für die Session bestens ausgestattet.

D_Cebra_Titel_28112019

„Black Friday“ mit „Blackout“ heißt es am Freitag (29.11.) in der Galerie Cebra in der Andreasstraße der Düsseldorf Altstadt. „Zebras sind zur Hälfte schwarz, deshalb kam ich auf die Idee, in diesem Jahr am Black Friday unsere 32. Weihnachtsausstellung zu starten“, erzählt Galerie-Besitzerin Anemone Tontsch.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D