Düsseldorf Service Shopping

D_Radschlaeger_2_16052019

Händler, Besucher und Veranstalter sind zufrieden mit dem neuen Radschlägermarkt

Düsseldorf: Radschlägermarkt mit neuem Konzept erfolgreich

Nach dem Neustart des Radschlägermarktes im Februar ziehen die Organisatoren eine erste positive Bilanz. Besucher, Händler und Veranstalter empfinden den Wandel als gelungen. In diesem Jahr wird es bis Dezember sieben weitere Termine geben.

Die Zukunft des Radschlägermarktes war ungewiss, nachdem die Stadt sich aus der Organisation von Düsseldorfs ältestem Trödelmarkt verabschiedet hatte. Der Radschlägermarkt ist auf dem Großmarktgelände an der Ulmenstraße umgezogen und nutzt seit Februar die Hallen des Blumengroßmarktes. Dass dies gut angenommen wird, zeigte sich bereits im Februar und März, denn auch bei Regen und Sturm war so das Trödeln erfolgreich. „Wir waren schon sehr froh, dass die Hallen des Blumengroßmarkts „wetterfest“ sind und reichlich Platz für Händler und Besucher bieten,“ freut sich die neue Veranstalterin Ute Mirbach.

D_Radschlaeger_1_16052019

Der Radschlägermarkt lädt zum Stöbern ein

Das neue inhaltliche Konzept „Flohmarkt mit Anspruch“ bewährte sich von Anfang an und bereits die Märkte im April und Mai zeigten das Potential des neuen Geländes. Denn in den Blumenhallen und auf dem Außengelände ist mit rund 2000 laufenden Metern Standfläche Platz für etwa 350 Händler. Auf dem Radschlägermarkt sind professionelle Händler ebenso zu finden wie private Trödler. Geboten wird ein Mix aus Lifestyle, Antik, Trödel, Mode, Wühlware, Blumen und Pflanzen sowie ein vielfältiges Cateringangebot.

Ute Mirbach bietet dienstags und mittwochs von 10 bis 12 Uhr persönlichen Kontakt im Büro im Eingang des Blumengroßmarkts an und das wird gerne für Vorabbuchungen, Absprachen und Gespräche genutzt. Die Info-Website und Möglichkeiten zur Onlinebuchung und Online-Zahlung kommen bei den Händlern sehr gut an.

Für die Besucher ist der Radschlägermarkt bestens mit Auto, Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Parkplätze gibt es für Händler und Besucher ausreichend.

Die weiteren Termine 2019

jeweils von 11 bis 17 Uhr

Sonntag, der 2. Juni

Sonntag der 14. Juli

Sonntag, der 11. August

Sonntag, der 8. September

Sonntag der 13. Oktober

Sonntag der 10. November

Sonntag der 8. Dezember.

Weitere Informationen unter www.radschlaegermarkt-duesseldorf.de

Zurück zur Rubrik Shopping

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Shopping

D_Reinhold_InesUlmer_20190704

Das hat niemand sonst auf der Welt: Rheintürme zum Kuscheln. „Rheinhold und Rheinhilde“ – die in der Werkstatt für angepasste Arbeit erfundenen Kinderbuchstars gehören nun fest zum Angebot der Düsseldorfer Tourist-Informationen am Hauptbahnhof und in der Altstadt. Dort gibt es nicht nur die Türme für jeweils 21 Euro zum Knuddeln, sondern auch Kindergartentaschen, Kinderkapuzenhandtücher und die ersten drei Kinderbuch-Bände mit den Abenteuern der Fernsehtürme, die nachts in Düsseldorf auf Tour gehen.

D_Friedrich_13062019

Dass die Friedrichstraße weit mehr ist als eine Einfallstraße ins Düsseldorfer Zentrum, haben „Die Friedrichs“ – ein Zusammenschluss der Händler und Nachbarn der Friedrichstraße - bereits bei ihrem Shoppingabend im Oktober gezeigt. Bei der neuen Aktion steht die Friedrichstraße im Zeichen des Rads: Samstag, 15. Juni ist von 11 bis 16 Uhr RadTag auf der Friedrichstraße.

D_Radschläger_Termine_06022019

Über 300 Anbieter werden auf Sonntag (10.2.) ihre Stände auf dem Großmarkt in Düsseldorf Drendorf anschlagen und ihre Waren anbieten. Lange sah es so aus, als wäre der beleibte Radschlägermarkt Geschichte, da die Stadt ihr Engagement zurückgezogen hat. Nun gibt es die Neuauflage unter neuer Leitung und es soll noch schöner werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D