Termine

D_Solawi_15062021

Die Stadt Düsseldorf und der Verein Solidarische Landwirtschaft Düsseldorf (SoLaWi) möchten Lust auf frisches Gemüse, gesunde Ernährung und Landwirtschaft machen. Deshalb laden sie Kinder und ihre Eltern am Sonntag (20.6., von 14 bis 17 Uhr) zum Ernten und Lernen in den Südpark ein. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

D_Autoren_11062021

Demonstrationen kennt Düsseldorf in zahlreichen Erscheinungsbildern. Am Sonntag (13.1.) um 14 Uhr ist Premiere einer ganz besonderen: Die 1. Lyrik-Demo in Düsseldorf. Die Rhein-Autoren haben dieses besondere Format gewählt und laden Interessierte ein. Start der Demo ist am Schlossturm. Über verschiedene Stationen ziehen die Teilnehmer*innen zum Rosengarten hinter dem Stadtmuseum. Unter dem Motto „Mehr Kultur für die Altstadt“ beteiligen sich Professoren der Kunstakademie, Kunststudenten, Buchhändler, Galeristen, Autoren und Musiker.

D_CM_Stau_10082018

Die Radler*innen der Critical Mass haben coronabedingt seit November vergangenen Jahres pausiert. Doch die Lockerungen lassen nun auch wieder die traditionelle Fahrt zu, die jeden zweiten Freitag im Monat am Fürstenplatz startet. Am Freitag (11.6.) um 19 Uhr geht es los und alle sind herzlich eingeladen sich anzuschließen. Rund zwei Stunden tourt die Gruppe gemütlich durch Düsseldorf und unterstreicht damit die Forderung nach Verkehrswende und für eine fahrradfreundliche Stadt.

D_Heimatland_5_01062021

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Sommer können sich die Düsseldorfer*innen ab dem 21. Juli wieder auf das „Heimatland“ freuen. Der Biergarten am Gantenbergweg bietet neben chilliger Atmosphäre, Füchschen Alt und Kebben-Grillspezialitäten auch ein umfangreiches Programm mit Musik und Comedy.

D_Postkolonial1_18052021

Anlässlich des Nationalfeiertages von Kamerun am 20. Mai an die kolonialen Verbindungen Deutschlands erinnert der Arbeitskreis Düsseldorf postkolonial an die Verbindungen. Interessierte sind am Donnerstag (20.5.) eingeladen an vier Stationen im Zoo-Park mehr über die koloniale Vergangenheit zu erfahren. Treffpunkt ist am Zoo-Park, Brehmplatz, um 18 Uhr.

D_IDAHOBIT_14052021

Am 17. Mai wird der internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans*phobie (IDAHOBIT) gefeiert. Deshalb lädt der Düsseldorfer CDS bereits am Sonntag (16.5.) zu einer Demonstration ein. Treffpunkt ist um 16 Uhr auf dem Johannes-Rau-Platz. Von dort kann man sich der Radfahrer-Gruppe oder der Fußgänger-Gruppe anschließen, die auf verschiedenen Routen durch die Innenstadt ziehen und sich am Burgplatz wieder treffen. Alle Teilnehmer*innen sind willkommen, müssen aber die Corona-Schutzregeln beachten.

D_DWT_Rhein_13052021

Im vergangenen Jahr musste der „Dreck-weg-Tag“ ausfallen und auch in diesem Jahr wurde der Termin nach hinten geschoben. Doch nun können sich alle Düsseldorf*innen mit einem dicken Ausrufezeichen den 12. Juni im Kalender markieren. Dann wird in Düsseldorf Müll gesammelt – alleine, in kleinen Gruppen, als Familie oder welche Gruppierung die Coronaschutzverordnung dann zulässt. Von 10 bis 13 Uhr heißt es Handschuhe an, Müllgreifer gepackt und Säcke gefüllt. Die Kinder und Jugendlichen können diesmal zwar nicht über Kitas und Schulen teilnehmen, aber die Organisatoren von Pro Düsseldorf laden alle ein, sich an dem Samstag (12.6.) zu engagieren.

D_Gerresheim_Kunstmeile_06052021

Die Kunstmeile in Gerresheim hat schon eine lange Tradition. Nach der coronabedingten Absage im vergangenen Jahr, haben die Organisatoren alles daran gesetzt, ein Konzept zu erarbeiten. Nun heißt es am Sonntag (9.5.): „Kunst in Gerresheim trotz(t) der Pandemie“.

D_JapanTag2019_Feuerwerk_20190525

Für die Stadt Düsseldorf, das Land Nordrhein-Westfalen und die Japanische Gemeinde stand nach der Absage des Japan-Tag im vergangenen Jahr schnell fest, dass es das Event in diesem Jahr auf jeden Fall geben soll. Denn es ist das 160. Jahr der deutsch-japanischer Freundschaft und so entwarf man kreative Konzepte, um das Jubiläum in Zeiten von Corona trotzdem feiern zu können. Im Mai wird es erste virtuelle Angebote geben und verhalten optimistisch schauen die Organisatoren auf die sich bessernde Infektionslage und damit die Möglichkeit zu Präsenzveranstaltungen im Sommer und Herbst. Vielleicht kann es dann sogar ein Feuerwerk geben.

D_Europa_01052021

In Düsseldorf wehen an vielen Stellen im Stadtgebiet die Europa-Flaggen, denn am 1. Mai startete die Europawoche „Europe in the city“. Mehr als 60 digitale Events und Beiträge zum Thema Europa stehen auf dem Programm. Noch bis zum 9. Mai zeigen verschiedene Akteure wie künstlerisch, politisch, vielfältig und bunt Europa ist.

D_PoetrySlam_zakk_T_30042021

Zum Auftakt der Düsseldorfer Europawoche veranstaltet das zakk am Sonntag (2.5.) einen digitalen Poetry-Slam. Junge Slammer*innen haben sich das Thema Euro vorgenommen und erzählen ihre ganz eigenen Geschichten. Start ist um 19 Uhr und die kostenlose Teilnahme über Zoom möglich.

D_DGB_1_Mai_28042021

Die Mai-Demonstration zum Johannes-Rau-Platz mit Familienfest kann es zum Tag der Arbeit am 1. Mai erneut nicht geben. Aber der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat nach einer coronakonformen Alternative gesucht und lädt nun ins Autokino auf den Messeparkplatz ein. Dort werden neben Ministerpräsident Armin Laschet auch die NRW-Parteivorsitzenden von SPD, Grünen, FDP und den Linken erwartet. Das Programm sieht Grußworte und Diskussionsrunden vor. Für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Die Düsseldorfer*innen sind eingeladen, in ihren Fahrzeugen teilzunehmen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

D_FRieden_Banner_22012021

Nach dem coronabedingten Ausfall im vergangenen Jahr haben die Organisatoren des Ostermarschs 2021 lange überlegt, ob es einen virtuellen Ostermarsch 2021 geben soll. Aber das Wahljahr und das wachsende Aufrüstungs- und Kriegsgeschehen ließen nur einen Schluss zu: Es muss wieder einen Ostermarsch auf der Straße geben. Unter dem Motto „Jetzt im Wahljahr: Atomwaffenverbot umsetzen! Abrüsten! Klima schützen!“ haben die Friedensaktivisten zahlreiche Aktionen geplant. Nach Auftaktveranstaltungen in Duisburg und Köln treffen sich die Ostermarschierer*innen am Samstag (3.4.) um 14:30 Uhr vor dem DGB-Haus in der Friedrich-Ebert-Straße. Von dort zieht die Demonstration durch die Stadt zur Reuterkaserne, wo es ab 16 Uhr eine Kundgebung geben wird. Alle Düsseldorfer*innen sind zur Teilnahme eingeladen – mit Abstand und Maske.

D_Ostern_Wersten_2_30032021

Der Schützenplatz in Wersten ist normalerweise am Ostersamstag Ziel von zahlreichen Werstenern. Wenn nicht Corona-Pandemie herrscht, organisiert die Initiative „Wir in Wersten“ dort das traditionelle Osterfeuer mit Familienprogramm, Musik und Verpflegung. Nach dem Ausfall wegen Corona im vergangenen Jahr, wollten die Organisatoren in diesem Jahr nicht wieder komplett darauf verzichten. Deshalb gibt es jetzt an Ostersamstag von 11 bis 19 Uhr eine kontaktlose Corona-Variante mit Live-Stream und einem Schumacher-Drive-In kombiniert mit einem kurzen Blick auf das Feuer. Dabei darf es zu keinerlei Ansammlungen auf dem Platz kommen. Wer kommt reist mit dem Auto an und versorgt sich für das heimische Osterfest mit kühlem Schumacher-Alt.

D_Wohnungsnot_26032021

Das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum und andere Initiativen „Recht-auf-Stadt“ laden am Samstag (27.3.) zum großen Protest gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung ein. Damit beteiligt sich Düsseldorf am europaweiten „Housing Action Day“. Unter dem Motto „Wohnen für Menschen statt für Profite!“ ist der Treffpunkt in Düsseldorf um 12:45 Uhr am Bergischen Löwen (Graf-Adolf-Platz, Ecke Kö), wo um 13 der Schilderumzug startet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---