Düsseldorf Service Termine

D_Plastikfrei_07012021

Die Initiative lädt zum Zoom-Vortrag mit Fragerunde ein, Foto: Einladungsplakat der Bürgerinitiative

Düsseldorf: Bürgerinitiative „Gerresheim Nachhaltig“ informiert über die Möglichkeiten eines plastikfreien Alltags

Fast Food, Essen to-go und viele Verpackungen zeigen besonders in der Coronazeit, wie die Müllberge wachsen. Die Menschen sind mehr zu Hause und viele Mülltonnen quellen über. Darüber, wie man nachhaltig und ohne Plastik sein Leben gestalten kann, informiert die Bürgerinitiative „Gerresheim Nachhaltig“ am Donnerstag, den 21. Januar. Von 18 bis 19:15 können sich Interessierte zu einer Zoom-Veranstaltung anmelden.

Die monatlichen Nachhaltigkeitstreffen der Bürgerinitiative sind derzeit nur digital möglich. Aber das Problem des Plastikmülls wächst wieder deutlich. Deshalb haben sich die Mitglieder entschieden gerade jetzt über die Möglichkeiten eines plastikfreien Alltags zu informieren. Am Donnerstag, 21. 1. 2021, von 18 bis 19:15 Uhr, gibt es einen Zoom-Vortag mit Fragerunde zu dem Thema.
Referentin ist Ewa Westermann-Schutzki von der Verbraucherzentrale. Sie wird wertvolle und anschauliche Tipps geben, wie der Verbrauch von Plastik im Haushalt und im Alltag vermieden werden kann. Mit einfachen Maßnahmen können Gewohnheiten beim Einkauf, Putzen, Waschen und Kochen verändert werden. Als Masse der Konsumenten kann damit in konsequenten Schritten und gemeinsam mit der Politik der Vermüllung der Erde und der Meere entgegen gewirkt werden.
Die Anmeldung zur Zoom-Veranstaltung ist mit einer Mail an kontakt@gerresheim-nachhaltig.de möglich. Die Zugangsdaten werden dann mittgeteilt.

Ziel der Bürgerinitiative „Gerresheim Nachhaltig“ ist es gemeinsam mit den Naturfreunden das Thema Nachhaltigkeit mit dem Stichwort „Umgang mit Plastik“ - in die Öffentlichkeit zu bringen. Da die Coronaschutzmaßnahmen aktuell keine persönlichen Treffen zulassen, trifft sich die Initiative an jedem 1. Donnerstag im Monat um 17 Uhr per Zoom-Konferenz. Auch hier sind interessierte Bürger*innen herzlich eingeladen. Nach Corona werden die persönlichen Treffen im Zentrum plus Gerresheim, Am Wallgraben 34, weitergeführt.

Hier geht es zu weiteren Informationen.

Auf Facebook ist die Bürgerinitiative hier präsent

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_FRieden_Banner_22012021

Nach dem coronabedingten Ausfall im vergangenen Jahr haben die Organisatoren des Ostermarschs 2021 lange überlegt, ob es einen virtuellen Ostermarsch 2021 geben soll. Aber das Wahljahr und das wachsende Aufrüstungs- und Kriegsgeschehen ließen nur einen Schluss zu: Es muss wieder einen Ostermarsch auf der Straße geben. Unter dem Motto „Jetzt im Wahljahr: Atomwaffenverbot umsetzen! Abrüsten! Klima schützen!“ haben die Friedensaktivisten zahlreiche Aktionen geplant. Nach Auftaktveranstaltungen in Duisburg und Köln treffen sich die Ostermarschierer*innen am Samstag (3.4.) um 14:30 Uhr vor dem DGB-Haus in der Friedrich-Ebert-Straße. Von dort zieht die Demonstration durch die Stadt zur Reuterkaserne, wo es ab 16 Uhr eine Kundgebung geben wird. Alle Düsseldorfer*innen sind zur Teilnahme eingeladen – mit Abstand und Maske.

D_Ostern_Wersten_2_30032021

Der Schützenplatz in Wersten ist normalerweise am Ostersamstag Ziel von zahlreichen Werstenern. Wenn nicht Corona-Pandemie herrscht, organisiert die Initiative „Wir in Wersten“ dort das traditionelle Osterfeuer mit Familienprogramm, Musik und Verpflegung. Nach dem Ausfall wegen Corona im vergangenen Jahr, wollten die Organisatoren in diesem Jahr nicht wieder komplett darauf verzichten. Deshalb gibt es jetzt an Ostersamstag von 11 bis 19 Uhr eine kontaktlose Corona-Variante mit Live-Stream und einem Schumacher-Drive-In kombiniert mit einem kurzen Blick auf das Feuer. Dabei darf es zu keinerlei Ansammlungen auf dem Platz kommen. Wer kommt reist mit dem Auto an und versorgt sich für das heimische Osterfest mit kühlem Schumacher-Alt.

D_Wohnungsnot_26032021

Das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum und andere Initiativen „Recht-auf-Stadt“ laden am Samstag (27.3.) zum großen Protest gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung ein. Damit beteiligt sich Düsseldorf am europaweiten „Housing Action Day“. Unter dem Motto „Wohnen für Menschen statt für Profite!“ ist der Treffpunkt in Düsseldorf um 12:45 Uhr am Bergischen Löwen (Graf-Adolf-Platz, Ecke Kö), wo um 13 der Schilderumzug startet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG