Düsseldorf Service Termine

D_Streetart_21052019

Einladung zum Gespräch, Grafik: Agentur für urbane Unordnung

Düsseldorf: Einladung zur Diskussion „Street Art – Wer bemalt die Stadt?“

Die "Agentur für urbane Unordnung" lädt für Donnerstag, 23. Mai, 19 Uhr, zur Diskussionsveranstaltung „Street Art – Wer bemalt die Stadt?“ in der Hood Company ein.

Street Art ist eine eigene Kunstart – eignet sich urbane Räume an und setzt sich mit dem öffentlichen Raum auseinander. Das linke Stadtbündnis „Agentur für urbane Unordnung“ lädt zum Gespräch darüber in die Hood Company in Oberbilk ein. Kunsthistoriker Dr. Harald Hinz wird in einem einleitenden Vortrag über seinen Wissenschaftsschwerpunkt Graffiti und Gestaltung des öffentlichen Raums sprechen.

„Wir wollen die Straßen und Plätze in unserer Stadt zurückerobern und sie zu Orten für Zusammenkunft, Mitgestaltung und Kultur machen. Street Art kann dabei von zentraler Bedeutung sein. Graffiti fällt trotz zunehmender Kommerzialisierung immer wieder durch Subversion im öffentlichen Raum auf,“ erklärt Karl Hansen, Sprecher von „Agentur für urbane Unordnung“

Die Veranstaltung thematisiert die Unterschiede zwischen Street Art und der etablierten Urban Art, die auch eine verstärkende Rolle bei der Gentrifizierung habe.

„Schon längst wird Urban Art in Düsseldorf für die Aufwertung von Vierteln und als Goldgrube für die Marketing- und Tourismusbranche benutzt. Street Art hingegen ist ein wichtiges Mittel der Recht-auf-Stadt-Bewegung und wird noch immer kriminalisiert und marginalisiert,“ stellt Hansen fest.

Herzliche Einladung zur Diskussionsveranstaltung am Donnerstag (23.5.) um 19 Uhr in der Hood Company, Hüttenstraße 156.

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_Osterkirche_3_02062020

Das kulturelle Leben läuft langsam wieder an und auch Live-Konzerte sind möglich. Daher lädt die evangleische Oster-Kirchengemeinde in Düsseltal am Sonntag (7.6.) zu einem Live-Konzert ein. Um 16 Uhr gibt es Jazz-Musik von Tilo Bunnies, Konstantin Wienstroer und Tim Heinz. Da nur 50 Zuschauer*innen zugelassen sind, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

D_zakk_11012017_articleimage

Das Team des zakk hat in den vergangenen Wochen viel geplant und organisiert und kann nun das „#wirsehenunswieder“-Programm präsentieren, mit nach der langen Schließen langsam wieder gestartet werden soll. Das Spektrum reicht vom "Feierabend-Flaschenbier"- Opening im Biergarten über die Düsseldorfer Literaturtage bis zu Stadtrundgängen und wird stetig aktualisiert.

D_Autoconerto_08052020

Ihr erstes Autoconcerto veranstalten das zakk und Subsol am Samstag, 9. Mai, mit „The dead sex universe“ and friends. Da das zakk nicht für Veranstaltungen genutzt werden darf, wird der Parkplatz des Malereinkaufs gleich neben dem zakk zur Konzertfläche. Die Besucher hören in ihren Autos auf einer Sonderfrequenz die Musik von der Bühne. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Zahl der Stellplätze begrenzt ist.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D