Düsseldorf Service Termine

D_OBR_Fahne_14022018

Die Fahne wehte in den vergangenen Jahren am Rathaus und setzt ein Zeichen der Solidarität

Düsseldorf: One Billion Rising – Tanz gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am Sonntag

Weltweit werden am Sonntag (14.2.) Menschen tanzen, um damit gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen zu protestieren. In Düsseldorf verhindert Corona das gemeinsame Tanzen vor dem Rathaus. Aber jeder kann Teil des großen Aktionstages werden und mittanzen. Die Düsseldorfer Organisatorinnen schalten eine Zoom-Konferenz.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Gewalt an Frauen und Mädchen gibt es in allen gesellschaftlichen Schichten und Einkommensklassen. Es sind nicht nur Ereignisse, wie die Kölner Silvesternacht. Für viele Frauen und Mädchen gehört Gewalt zum Lebensalltag. Jede dritte Frau weltweit (also eine Milliarde, engl. One Billion) und jede siebte Frau in Deutschland war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellen Handlungen gezwungen oder in anderer Form misshandelt. Die Sexuelle Gewalt gegen Frauen wird in den meisten Fällen von Männern jeden Alters, jeder Nationalität und jeder Glaubensrichtung ausgeübt.

Tanz „break the chain“

Weltweit wird am 14. Februar dafür demonstriert, dass sich diese Situation endlich ändert. Dafür wurde ein Tanz choreografiert, mit dem Titel „Break the chain“.
Die Tänzerinnen erheben die Hände und symbolisieren damit die Kraft und Energie, die sie für den Widerstand gegen Gewalt brauchen. Aufrechte Schritte nach vorne zeigen die Solidarität für alle Frauen, die sich nicht selber wehren können. Das Hochziehen der Beine soll das Sprengen der Ketten zeigen, dass Gewalt nicht länger zugelassen wird. Eine Bewegung der Arme um Kopf und Körper steht für den Schutz, unter dem jede Frau steht. Der gehobene Finger ist ein Zeichen für die Vorbildfunktion, die jede Frau übernimmt, um sich gegen Gewalt zu stellen.
In den vergangenen Jahren waren immer mehr Teilnehmer*innen vor das Rathaus gekommen, um dort gemeinsam zu tanzen. Eindrücke aus dem Jahr 2019 hier im Video.

Düsseldorf tanzt am Sonntag

In Düsseldorf organisiert eine Kooperation aus den Gruppierungen komma e.V., ProMädchen – Mädchenhaus Düsseldorf e.V., terre des femmes – Städtegruppe Düsseldorf, Frauenberatungsstelle Düsseldorf e.V. und dem Amt für Gleichstellung Düsseldorf die Aktion.

Mit einer Mail an komma@komma-duesseldorf.de kann man sich bis Samstagmorgen (13.2.) anmelden, um an einer Zoom-Konferenz mit gemeinsamen Tanz teilzunehmen. Getanzt wird am Sonntag ab 14 Uhr.

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_JapanTag2019_Feuerwerk_20190525

Für die Stadt Düsseldorf, das Land Nordrhein-Westfalen und die Japanische Gemeinde stand nach der Absage des Japan-Tag im vergangenen Jahr schnell fest, dass es das Event in diesem Jahr auf jeden Fall geben soll. Denn es ist das 160. Jahr der deutsch-japanischer Freundschaft und so entwarf man kreative Konzepte, um das Jubiläum in Zeiten von Corona trotzdem feiern zu können. Im Mai wird es erste virtuelle Angebote geben und verhalten optimistisch schauen die Organisatoren auf die sich bessernde Infektionslage und damit die Möglichkeit zu Präsenzveranstaltungen im Sommer und Herbst. Vielleicht kann es dann sogar ein Feuerwerk geben.

D_Europa_01052021

In Düsseldorf wehen an vielen Stellen im Stadtgebiet die Europa-Flaggen, denn am 1. Mai startete die Europawoche „Europe in the city“. Mehr als 60 digitale Events und Beiträge zum Thema Europa stehen auf dem Programm. Noch bis zum 9. Mai zeigen verschiedene Akteure wie künstlerisch, politisch, vielfältig und bunt Europa ist.

D_PoetrySlam_zakk_T_30042021

Zum Auftakt der Düsseldorfer Europawoche veranstaltet das zakk am Sonntag (2.5.) einen digitalen Poetry-Slam. Junge Slammer*innen haben sich das Thema Euro vorgenommen und erzählen ihre ganz eigenen Geschichten. Start ist um 19 Uhr und die kostenlose Teilnahme über Zoom möglich.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG