Düsseldorf Service Termine

D_Zivilcourage_19122018

Bewusstsein für Zivilcourage soll in den Kursen vermittelt werden

Düsseldorf: Trainingskurse Zivilcourage im Februar und März 2019

Wie kann man in Gefahrensituationen richtig handeln, um anderen zu helfen, sich aber nicht selber in Gefahr zu bringen? Darum geht es bei dem Trainingskurs, der am 19. Februar und am 21. Mai angeboten wird. Die Kurse sind kostenlos, aber eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt ist.

Zivilcourage zu zeigen ist nicht selbstverständlich, da auch Ängste dabei eine Rolle spielen. Dennoch ist sie in vielen Situationen unbedingt erforderlich, um bei Gefahren anderen Menschen zu helfen. In Kooperation mit der muTiger-Stiftung bietet der Kriminalpräventive Rat der Stadt Düsseldorf kostenlose Kurse an, in denen den Teilnehmer vermittelt wird, wie sie in Gefahrensituationen anderen richtig helfen können, ohne sich dabei aber selbst in Gefahr zu bringen. In den Kursen geht es neben dem korrekten Absetzen eines Notrufs (die wichtigen W-Fragen), um Selbstbehauptung, das Senden sogenannter Antiopfersignale, und den Gefahrenradar. In nachgestellten Konfliktsituationen erhalten die Teilnehmer außerdem Tipps, wie sie Gefahren frühzeitig erkennen und ihnen begegnen können.

Durch die Kurse soll das Bewusstsein für das Thema Zivilcourage gesteigert und gleichzeitig das Handwerkszeug für den Ernstfall vermittelt werden.

Die Teilnehmerzahl ist pro Termin auf 16 Personen begrenzt. Eine Anmeldungen ist unter Telefon 0209-9132680 oder per Mail unter info@mutiger.de möglich.

Zivilcourage Trainingskurs am Dienstag, 19. Februar, 17 Uhr, oder am Dienstag 21. Mai, 17 Uhr. Beide Termine in „Die Brücke“, Internationales Bildungszentrum auf der Kasernenstraße 6, 40213 Düsseldorf.

Kriminalpräventiver Rat

Der Kriminalpräventive Rat ist seit fast 25 Jahren das Koordinations- und Beratungsgremium der Stadt, das das Ziel verfolgt, Straftaten zu verhüten. Dies erfolgt unter Beteiligung örtlicher Gremien, Einrichtungen und den Bürgern. Die Arbeit erfolgt in den Fachgruppen Extremismus, Gewaltprävention an Schulen, Gewaltprävention - Lesben, Schwule, Trans*, Häusliche Gewalt, Menschen mit Lebensmittelpunkt Straße, Opferschutz, Städtebauliche Kriminalprävention, Sport und Sicherheit, Straffälligenhilfe und Justiz und Zivilcourage. Informationen zur Arbeit der verschiedenen Fachgruppen finden sie hier.

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_Bauchtanz_1_21032019

Orientalische Tanzfreude zum Anschauen und Mitmachen wird am Samstag (23.3.) beim Verein kom!ma geboten. Im Bürgerhaus Salzmannbau werden dann die Hüften kreisen und die Schleier wirbeln. Alle Frauen sind herzlich eingeladen. Eintritt ist frei.

D_Metro_Ziel_18032019

Wenn am 28. April die Marathonis in Düsseldorf an den Start gehen, werden sie am Straßenrand von begeisterten Zuschauern und erneut von Musikbands unterstützt. Unter dem Motto „Rock die Strecke“ können sich noch Gruppen und Künstler melden. Die Starterinnen und Starter werden „laufend“ Gutes tun. Denn beim Metro Marathon 2019 werden Spenden für das SOS-Kinderdorf Abobo-Gare in der Elfenbeinküste gesammelt.

D_Afrika_eroeffnung_11032019

Eine ansteckende Show mit viel Live-Musik, Tanz, spektakulärer Akrobatik, extravaganten Sinneseindrücken und jeder Menge Lebensfreude erwartet die Besucher von Afrika! Afrika! ab Donnerstag im Capitol. Mit vier Vorstellung startet die Tour 2019 in Düsseldorf. Rund 70 Künstlerinnen und Künstler aus Afrika und dem Rest der Welt präsentieren die Neuinszenierung nach der Idee von André Heller.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D