Düsseldorf Service Termine

D_RaB_2_17092019

(v.l.) Dirk Rauchmann und Michael Makoschey am Brückerbach - wo noch die Schafe grasen

Düsseldorf Wersten: Premiere für „Rock am Bach“ an der Fischtreppe

Die Schafe, die gerade noch am Brückerbach in Wersten grasen, werden bis zum Wochenende umziehen. Denn dann wird es dort hoch her gehen: Die Werbegemeinschaft „Wir ins Wersten“ organisiert zum ersten Mal ein ganz besonderes Event – den „Rock am Bach“. Zu Musik, Trödel und Geselligkeit sind alle DüsseldorferInnen eingeladen. Am Samstag (21.9.) startet die Veranstaltung um 13 Uhr und geht bis 22 Uhr, Sonntag geht das Fest von 11 bis 15 Uhr weiter.

D_RaB_Rad_17092019

In Wersten hängen die Plakate, am Veranstaltungsort leider nicht - das ist nicht erlaubt, "es sei keine Brauchtumsveranstaltung" hieß es in der Begründung

Die Nervosität im Vorbereitungsteam steigt von Tag zu Tag. Dirk Rauchmann, Michael Makoschey, Sabrina Hancken und ihre Mitstreiter haben in den vergangenen Wochen viele Gespräche geführt, Genehmigungen eingeholt, Preise verhandelt und um Verständnis geworben. Jetzt steht alles und am Samstag (21.9.) um 13 Uhr fällt der Startschuss zum ersten „Rock am Bach“. Dann wird der beschauliche Raum zwischen Mendelweg und Universitätsstraße zur Festivalmeile. Gleich auf dem Weg am Brückerbach werden Trödelstände aufgebaut sein, ein Anhänger dient als Bühne, Verpflegungsstände öffnen und auch das DRK ist mit einem Stand dabei. Unter dem Motto „umsonst und draußen“ sind alle WerstenerInnen und ganz Düsseldorf zum „Rock am Bach“ eingeladen.

D_RaB_Poster_17092019

Einige Unterstützer machen die Veranstaltung möglich

Den Organisatoren ist es wichtig die Kultur- und Musikszene im Stadtteil zu fördern und so kommen viele der Bands am Samstag aus der Nachbarschaft. Junge und erfahrene Bands aus Wersten und Umgebung sorgen für die musikalische Unterhaltung auf der Bühne an der Fischtreppe am Brückerbach. Am Samstag mit dabei sind Monarchist, Motocross Craded, Shitfaces, Straightouttohearts, Conyo, Stairway to the River, die Wohnzimmerband und Auch keine Lösung. Für eine flotte Moderation sorgt Käthe Köstlich.

Am Sonntag gibt es einen gemütlichen Frühschoppen von 11 bis 15 Uhr, der von der Rheinbahn-Big-Band begleitet wird.

D_RaB_Shirt_17092019

Am Merchandising Stand gibt es Festival Bändchen (3 Euro), T-Shirts (13 Euro), Beutel (6 Euro) und Becher (2 Euro)

Die Trödelstände für beide Tage waren schnell vergriffen. Für Trödelfans lohnt der Besuch an beiden Tagen, denn es sind Samstag und Sonntag jeweils 30 andere Anbieter da.

Dass die Werbegemeinschaft schon einige Erfahrungen bei Festivitäten hat, zeigt das gut durchdachte Konzept bei den Getränken. Es wird auf Mehrweg gesetzt und dafür gibt es Becher in Festival-Edition. Neben alkoholfreien Getränken und Füchschen Alt kann unter drei Weinen von der Ahr gewählt werden.

D_RaB_Weinglas_17092019

Um den Mehrweggedanken zu verfolgen, können Weinliebhaber Lederbänder kaufen, mit denen das Glas leicht transportiert werden kann (Lederband 4 Euro).

Anreise

Zu Fuss zur Fischtreppe Brückerbach, Zugang über Mendelweg, Durchgang zum Brückerbach

Für Fahrräder wir ein Fahrradparkplatz eingerichet. Die Veranstalter bitten darum, die Räder nicht in den Veranstaltungsbereich mitzubringen.

Für Autos wird die Anreise über die Universitätsstraße empfohlen, dort gibt es am Straßenrand und in Parkhäuser die Möglichkeit abzustellen. Bitte nicht über den Mendelweg anfahren.

Die nächste Bushaltestelle heißt „Universität Südost“, dort halten die Busse der Linien 731, 735, 827, 835, SB57, NE7 und am Samstag der ME3

Wer Rock am Bach über google maps sucht, findet den Veranstaltungsort gleich neben dem Brückerbach.

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_baum_KAP_22102019

Die Baumschutzgruppe Düsseldorf lädt am Freitag (25.10.) um 12 Uhr auf den Konrad-Adenauer-Platz (KAP) vor den Hauptbahnhof ein. Der Protest richtet sich gegen die Fällung der 28 Platanen, die im Zuge der Neugestaltung des Platzes weichen sollen.

D_Vielfalt_21102019

Ganz im Zeichen der Liebe wird am Sonntag (27.10.) der Düsseldorfer Tag der Vielfalt im zakk stehen. Über 50 Düsseldorfer Künstler und Künstlerinnen haben zum Programm des Festivals der kosmopolitischen Kultur beigetragen. Von 15 bis 19 Uhr heißt es im zakk „Wir singen von Liebe“.

D_zakk_rap1_18102019

Zur Abschlussshow des Workshops „Rap Lab: Beats und Moves aus deinem Block“ laden die Teilnehmer am Samstag (19.10.) ins zakk ein. In den vergangenen Wochen haben sie ihren Blick auf Düsseldorf künstlerisch verarbeitet. Dabei entstanden unter der professioneller Anleitung der Rapper Sam Sillah, Busy Beast und EviN sowie Tanzcoach Ray Boom Texte, Beats und Choreografien.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D