Düsseldorf Service Termine

D_Fischmarkt_Rhein_09042017

An acht Sonntagen in 2017 wird das Tonhallenufer zur Fischmarktmeile

Düsseldorfer Rheinufer: Der Fischmarkt verbindet Austern und Holunder

Bei strahlendem Sonnenschein ging der Düsseldorfer Fischmarkt am Tonhallenufer in die 18. Saison. Kaum hatten die Stände ihre Pforten geöffnet, strömten die Besucher in Scharen. Stammkunden registrierten sofort einige neue Anbieter und testen gerne deren Produkte. 

D_Fischmarkt_oben2_09042017

Schon kurz nach 11 Uhr drängelten sich die Besucher auf dem Fischmarkt

Über 90 Händler lockten am Sonntag zahlreiche Besucher auf den Markt am Rhein, auf dem es so viel mehr gibt als Fisch. Bereits weit vor 11 Uhr flanierten die Fischmarktgäste und die Sonnenplätze an den Tischen und Bänken waren schnell belegt.

D_Fischmarkt_Wurst_09042017

Schnäppchen in der Tüte, hier mit Wurstwaren

Der Name hält in Düsseldorf was er verspricht, denn unter den Händlern gibt es diverse, die leckeren Fisch anbieten. Von der frischen Auster, über Backfisch, Matjes und geräucherten Lachs bleiben keine Wünsche offen. Stammkunden von Willi Mannheim, der bei den bisherigen Fischmärkten Austern in vielen Variationen anbot, können diese nun bei Rolf Breitmar genießen. Er betreibt das Café de Bretagne an der Benrather Straße und freut sich, nun auch auf dem Fischmarkt seine französischen Köstlichkeiten anbieten zu können.

D_Fischmarkt_Austern_09042017

Bei Rolf Breitmar (links) drängelten sich schon früh die Gäste

Eine etwas weitere Anreise hatte das Ehepaar Theo und Coby Beckers-Verhees. Sie kommen aus den Niederlanden und neben verschiedensten Käsesorten auch selbstgemachte Buttermilch dabei. Theo Beckers erklärte gerne, wie diese entsteht.

D_Fischmarkt_Butter_09042017

Coby und Theo Beckers-Verhees

Susanne Busen feiert Premiere auf dem Fischmarkt. Sie bietet den Besuchern ihre Produkte aus eigenem Anbau an: Gelees, Weine oder Essige aus Holunder. Das alles entsteht auf Europas größtem Holunderhof in Mönchengladbach Hardt, wo 100.000 Holunderbäume auf 20 Hektar stehen.

D_Fischmarkt_Polizei_09042017

Auch die Polizei zeigte Präsenz im Gedränge

Viele Besucher des Fischmarktes sind Stammkunden und freuen sich, dass die Saison wieder losgeht. Da wird gleich bemerkt, wenn ein Stand fehlt oder ein Angebot neu hinzugekommen ist. Zur unvergleichlichen Atmosphäre gehören natürlich auch die Marktschreier, die lautstark die großen Tüten mit Wurst, Fisch oder anderen Waren für die Kunden füllen und mit etwas Glück bekommen die Kunden diesmal auch noch den 10-er Pack gefärbte Eier als Bonus dazu.

D_Fischmarkt_Patches_09042017

Vieles Interessante gab es zu entdecken

Aber der Fischmarkt ist weit mehr als eine kulinarische Meile. Dicht umlagert waren schon weit vor elf Uhr die Stände mit bunten Blumen, Grünpflanzen, aber auch mit Schmuck, Kunsthandwerk und Mode. Ganz ohne Diskussion über Sonntagsöffnungszeiten ist nicht nur der modische Hut zu bekommen, auch für Geschenke aller Art ist das Angebot groß. Die holländischen Blumenhändler versorgten so manchen Hobbygärtner mit frischer Ware, die den heimischen Garten oder Balkon in Frühlingsstimmung versetzt.

D_Fischmarkt_Mode_09042017

Auch Mode und Acessoires waren sehr gefragt

Die Brauereistände „Schlüssel“ und „Gulasch Alt“ sind beliebt für ihr Altbieres. Dazu konnten sich die Gäste bei Musik der Bands Fischgesichter und Steven-K entspannen.

D_Fischmarkt_oben_09042017

Im Schnitt sind es 30.000 Besucher auf dem Fischmarkt, zum Auftakt am Sonntag vielleicht auch mehr

Von April bis November vermittelt das Tonhallenufer achtmal die besondere Fischmarktatmosphäre. Im Juli wird es keinen Fischmarkt geben, dafür wartet der August mit gleich zwei Terminen auf.

Termine für 2017, jeweils von 11 bis 18 Uhr: 14. Mai, 4. Juni, 6. August, 20. August, 10. September, 1. Oktober und 5. November.

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_Komma_24022018

Auf der Bühne des Salzmannbaus in Bilk wird es am Samstag (24.2.) kabarettistisch: Marcia Golgowsky und Lilay Huser präsentieren ihr neuestes „Trockenblumen-Programm“. Dass es sich dabei nicht um Blumendekorationkunst handelt, sondern die Show des deutsch-türkischen Kabarett-Duos ist, zeigen die Schauspielerinnen um 20 Uhr.

D_Onebillion_Banner_13022017

Kann tanzen die Welt verändern? Die Mitmacher von „One Billion Rising“ hoffen das. Am Mittwoch, 14. Februar, 18 Uhr treffen sich möglichst viele Düsseldorfer Frauen und Männer vor dem Düsseldorfer Rathaus beim Aktionstag für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Wer auch immer zum Jan Wellem-Standbild kommt – es wird gemeinsam getanzt. Die Organisatoren sagen, dass dieses Zeichen in mehr als 200 Ländern dieser Welt gesetzt werde. Um das Thema aus dem Dunkeln zu bekommen, sind alle gebeten weisse Lichter (Kerzen, Teelichter o.ä.) mitzubringen.

D_Buecher_Menschen1_09062016

Erst etwas Gutes lesen, dann kicken: Der Bücherbummel 2018 hat nach Angaben der Organisatoren die ersten Anmeldungen. Vom 7. bis zum 10. Juni schlagen Buch- und Kunsthandlungen, Antiquariate und Buchverlage ihre Zelte auf der Königsallee auf. Ein paar Tage eher als in den 31 Jahren zuvor. Aber welches Buch kommt heute noch am Ball vorbei? Am 14. Juni soll in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft beginnen.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D