Düsseldorf Service Termine

D_Japan_Feuerwerk_Kugel_19052017

Das Feuerwerk bildet den Höhepunkt und den Abschluss des 16. Japan-Tages

Japan-Tag Düsseldorf – Viel Programm und großes Feuerwerk

Am Samstag (20.5.) wird zum 16. Mal am Düsseldorfer Rheinufer der Japan-Tag gefeiert. Von der Wiese am Landtag bis zur Reuter Kaserne erstreckt sich das bunte Treiben im Zeichen der japanischen Flagge. Höhepunkt ist das Feuerwerk, das um 23 Uhr mit dem Thema „Super-Sportstadt“ den Himmel über Düsseldorf erhellen wird.

D_Japan_Kinder_19052017

Mit viel Begeisterung waren die japanischen Kindergärten im vergangenen Jahr dabei

Eröffnung auf der Hauptbühne am Burgplatz

Die offizielle Eröffnung des Japan-Tages nehmen um 13 Uhr Oberbürgermeister Thomas Geisel, Wirtschaftsminister Garrelt Diun, der Präsident des Japanischen Clubs Shuichi Yoshida und der Japanische Generalkonsul Ryuta Mizuuchi auf der Hauptbühne am Burgplatz vor. Neben Videobotschaften aus Japan wird Vera Geisel vom Kimono-Künstler Nobuaki Tominate eingekleidet. Danach reiht sich ein Programmpunkt nach dem anderen und wie in den vergangenen Jahren beginnen die Japanischen Kindergärten und die Japanische Internationale Schule. Bis kurz vor dem Feuerwerk präsentieren sich verschiedene Japanische Gruppen mit Trommel, Tanz, Koto, Gesang und Musik.

D_Japan_Kaligrafie_19052017

Japanische Kalligraphie ist eine von vielen Traditionen, die an den Ständen gezeigt werden

Viele Angebote und Aktionen

Die Bereiche entlang des Rheinufers locken die Besucher mit verschiedenen Schwerpunkten. An der Reuter Kaserne gibt es zwischen 12 und 19 Uhr Schau, Ausstellungs- und Verkaufsstände zu Dokomi, Manga und Cosplay. Die Japanische Community präsentiert sich am Rheinufer mit vielen Ständen. Karaoke, Gesang, Musik und eine Cosplay Modenschau können die Japan-Tag-Gäste am Mannesmannufer auf der ADAC-Bühne erleben. Der Sport mit Japanischen Kampfkünsten und vielen Aktionen für Kinder stehen zwischen 13 und 17 Uhr auf dem Johannes-Rau-Platz im Mittelpunkt. Auch die Wiese am Landtag ist wieder Aktionsfläche zum Japan-Tag. Hier ist das Heerlager aufgebaut, die Japanische Popkultur zeigt sich und auf dem Street-Soccer-Feld wird gespielt.

D_Japan_Judo_19052017

Judo ist eine der japanischen Kampfkünste, die am Johannes-Rau-Platz gezeigt werden

Feuerwerk

Als Höhepunkt des Japan-Tages steigt ab 23 Uhr das traditionelle Feuerwerk in den Himmel. Unter dem Thema „Super-Sportstadt“ haben die Feuerwerkskünstler ein 25-minütige Spektakel vorbereitet. Auf den Oberkasseler Rheinwiesen wurden am Freitag bereits die Abschussvorrichtungen für 1.500 Feuerwerkskörper aufgebaut. Das Feuerwerk wird von japanischen Pyrotechnikern in fünf Szenen präsentiert. Nach der Eröffnung mit „Willkommen in der Super-Sportstadt!“, zünden die Räder des Fahrrads, anschließend Ballsportarten, der Sprint und zum Finale Tokyo 2020, wo in drei Jahren die Olympischen Spiele ausgetragen werden.

D_Japan_Feuerwerk_19052017

(v.l.) Hideki Kubota, Martin Schmitz und Jumpei Kitazaki kümmern sich um das Feuerwerk

Anreise

Besucher zum Japan-Tag sollten am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Die Rheinbahn verstärkt am Japan-Tag ihren Service. Viele Busse und Bahnen sind bis spät in der Nacht häufiger und mit größeren Fahrzeugen unterwegs. Die Haltestelle „Tonhalle/Ehrenhof“ wird aus Sicherheitsgründen zwischen 22:30 bis 0:30 Uhr nicht angefahren.

U-Bahn-Linien: Bis gegen 1:30 Uhr sind zwischen Hauptbahnhof und Heinrich-Heine-Allee sowie zwischen Hauptbahnhof und Oberkassel Entlastungszüge (Linie „E“) im Einsatz. Die Linie U78 ist bis 0:30 Uhr unterwegs, die Linien U71, U72, U73, U74, U75, U76, U77 und U79 bis gegen 1:30 Uhr. Nach 1:30 Uhr gilt auf den Linien U71, U72, U74, U75, U76 und U79 der NachtExpress-Fahrplan.

Straßenbahn-Linien: Bis gegen 1 Uhr sind zwischen Hauptbahnhof und Polizeipräsidium Entlastungszüge (Linie „E“) im Einsatz. Die Linien 701, 704, 705, 706, 707 und 709 fahren bis 1:30 Uhr.

Buslinien: Die Linien 730, 732, 737, 754, 834 und 835/836 fahren bis gegen 1:30 Uhr, die Linien O13, SB50, 780, 782, 785, 831, 839 und DL6 bis 2 Uhr. An den Rheinterrassen stehen zusätzliche Busse zur Verstärkung der Linien SB50, 780, 782 und 785 auf Abruf bereit, an der Hansaallee für die Linien 835 und 836. Der NachtExpress der Rheinbahn mit den Buslinien 830, NE1, NE2, NE3, NE4, NE5, NE6, NE7, NE8, DL1, DL4, DL5 und DL6 fährt ergänzend. Am Hauptbahnhof besteht Anschluss an RegionalExpress und S-Bahn.

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_Buero_GD_Piste_22052017

Wenn der Grand Départ vom 29. Juni bis 2. Juli durch Düsseldorf rollt, stehen alle anderen Räder still. Wie bereits beim der Probe „Race am Rhein“ im Jahr 2016 werden die Düsseldorfer am ersten Juli-Wochenende dem Radsport die Vorfahrt einräumen und viele Sperrungen und Beeinträchtigungen erleben. Oberbürgermeister Thomas Geisel fasst es so zusammen „Am besten nicht ärgern, sondern mitfeiern“.

D_KDDM_Tor_17052017

Zum fünften Mal lädt der Kreis der Düsseldorfer Muslime (KDDM) zusammen mit Islamic Relief Deutschland an Christi Himmelfahrt (25. Mai) zum KDDM-Cup auf den Platz des VfL Benrath ein. Doch der Cup ist nicht nur ein Fußballturnier. Neben dem Geschehen auf dem Rasen wird den Besuchern ein Fest für die ganze Familie geboten.

D_Swinging_Funfares_03052016_articleimage

Zum Muttertag am 14. Mai starten auch in diesem Jahr die kostenlosen Hofgartenkonzerte im Pavillon an der Reitallee. Jeweils sonntags zwischen 11 und 12 Uhr gibt es bis September an 17 Terminen ein vielfältiges Musikprogramm unter freiem Himmel. Den Auftakt machen die Swinging Funfares, die von der Schüler-Big-Band des Humboldt-Gymnasiums unterstützt werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D