Düsseldorf Service Termine

D_zakk_11012017

Das zakk kommt im Dezember 2020 digital ganz nah.

zakk Düsseldorf digitalisiert die Kultur im Dezember

Es geht nun mal nicht zakk, zakk: Corona bremst auch den Dezember im Düsseldorfer Kulturzentrum. „Wir hatten uns von vornherein darauf eingestellt“, sagt zakk-Geschäftsführer Jochen Molck. Manche Veranstaltung muss auf 2021 verschoben werden wie die Lesung mit Helge Timmerberg oder die Best of Frischfleisch-Show. Anderes gibt es digital. Das zakk setzt dabei auf Zoom, Telegram oder Live-Stream. So lädt die Poesieschlacht zu einer special edition ein. Neu im Programm: Die Literaturshow NRW via Telegram.

D_zakk_Molck_26052020

zakk-Geschäftsführer Jochen Molck: "Wir haben da mal was vorbereitet"

Das Lieblingsplatte Festival wird ins kommende Jahr verschoben. Doch Kurator Miguel Passarge bringt ‚Bonustracks‘in Gestalt von zwei Veranstaltungen, die wir beide live streamen werden.“

Drei Düsseldorfer Platten

Am 12. Dezember fragt er nach einem deutschen Pop-Kanon. Musik-Journalist*innen präsentieren ihre Sicht auf die deutsche Popgeschichte, mit vielen Beispielen. Für den zweiten Bonustrack konnte Passarge den Düsseldorfer Musiker Stefan Schneider (Kreidler) gewinnen, der drei Düsseldorf-LPs vorstellt, die einem breiteren Publikum nicht bekannt sein dürften. Auch er lädt sich Gäste ein, u.a. Musiker Oskar Blarr, den Düsseldorfer*innen vor allem als Organist kennen, weniger seien frühe musikalische Karriere, die eher experimentell angelegt war. Auch dieser Abend wird ergänzt durch zwei Live-Acts.

Freier Eintritt

Alle digitalen Formate haben freien Eintritt. „Uns war wichtig, dass wir auch während des Lockdowns eine Art kulturelle Grundversorgung sicherstellen. Dazu trägt auch der ‚zakkvent‘ bei, mit dem wir an den Adventswochenenden zakkvents-Geschenke, zakkvents-Geschichten und zakkvents-Musik in die Welt schicken. Oder sagen wir: an die zakk Community“, schmunzelt Molck. „zakk lässt niemanden allein.“

Poesie-Pause

Jede Woche findet die Poesiepause in Düsseldorfer Schulen statt- ganz analog. „Unsere Künstler*innen bringen mit ihren Interventionen eine Prise lebendige Kultur in den Unterricht. Gerade jetzt ist das eine wichtige Anregung, die von den Schüler*innen sehr positiv aufgenommen wird,“ berichtet Projektmitarbeiterin Ellen Mülders vom zakk. Das Projekt wurde kürzlich vom Düsseldorfer Buchhandel mit dem LeseFörderPreis ausgezeichnet, weil es sich „... in besonderer Weise um Lesen, Literatur und Buch bei Kindern und Jugendlichen bemüht“.

Zakk im Dezember 2020 - DIGITAL & ANALOG

Literatur für junge Leute
Jeden Mittwoch ganz analog! 9 Uhr Poesiepause: Künstler*innen des Wortes stören den Unterricht! Für zehn Minuten wird der Unterricht von Poesie und Dichtkunst unterbrochen. Schauspieler*innen, Poet*innen, Rapper und Lyriker*innen besuchen jede Woche verschiedene Schulen und haben die unterschiedlichsten literarischen Texte im Gepäck.

Dorian Steinhoff empfängt den Autor bei Telegram
Mo 7.12.2020, 20.30 Uhr; Literaturshow NRW goes Telegram - Roman Ehrlich - Phase 1. Wir kommen auf eure mobilen Endgeräte. Neue Zeiten erfordern neue Formen. Moderation Dorian Steinhoff. Zu Gast Roman Ehrlich. Eintritt frei
Di 8.12.2020, 20.30 Uhr; Literaturshow NRW goes Telegram - Roman Ehrlich - Phase 2. Moderation Dorian Steinhoff. Eintritt frei. Zu Gast: Roman Ehrlich.

Achtung: Lieblingsplatte - Bonustracks zum Festival
Sa 12.12.2020, 20 Uhr; Gibt es einen deutschen Popkanon? vol. 2. Mit den Musik-JournalistInnen Philipp Holstein und Ina Plodroch, den musikalischen Gästen Bloodflowers und Pablo Brooks sowie einer Talkrunde. Livestream auf dem Lieblingsplatte Youtube-Channel: https://bit.ly/36N5beY. Eintritt frei
Sa 19.12.2020, 20 Uhr Transfer - Drei Düsseldorfer LPs. mit Stefan Schneider, Oskar Blarr u.a. Die Veranstaltung wird live gestreamt auf dem YouTube unter dem Link https://bit.ly/36N5beY. Eintritt frei

Treffen, Diskussion & Information
So 20.12.2020, 10 Uhr via zoom: Visionsworkshop. Der Rat der Künste, Zweck e.V. und der VdDK*1844 wollen für die Künstler*innen in der Landeshauptstadt eine gesicherte Zukunft schaffen. Dazu gehört Wohn- und Arbeitsraum, der auch für künftige Künstler*innengenerationen sicher ist. Eintritt frei

Der poetische Rückblick auf 2020
So 20.12.2020, 20 Uhr via zoom: Poesieschlachtpunktacht: Poesie Lesung. Wir können die Finger nicht von dem Mikrofon lassen und zünden die Kerzen an und starten in einen kurzweiligen Poesieabend. Kommt doch dazu. Eintritt frei

Termine – Stand 1. Dezember 2020 (ohne Gewähr). Die wegen Corona verschobenen Veranstaltungen und ihre neuen Termine stehen auf zakk.de

Zurück zur Rubrik Termine

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Termine

D_FRieden_Banner_22012021

Nach dem coronabedingten Ausfall im vergangenen Jahr haben die Organisatoren des Ostermarschs 2021 lange überlegt, ob es einen virtuellen Ostermarsch 2021 geben soll. Aber das Wahljahr und das wachsende Aufrüstungs- und Kriegsgeschehen ließen nur einen Schluss zu: Es muss wieder einen Ostermarsch auf der Straße geben. Unter dem Motto „Jetzt im Wahljahr: Atomwaffenverbot umsetzen! Abrüsten! Klima schützen!“ haben die Friedensaktivisten zahlreiche Aktionen geplant. Nach Auftaktveranstaltungen in Duisburg und Köln treffen sich die Ostermarschierer*innen am Samstag (3.4.) um 14:30 Uhr vor dem DGB-Haus in der Friedrich-Ebert-Straße. Von dort zieht die Demonstration durch die Stadt zur Reuterkaserne, wo es ab 16 Uhr eine Kundgebung geben wird. Alle Düsseldorfer*innen sind zur Teilnahme eingeladen – mit Abstand und Maske.

D_Ostern_Wersten_2_30032021

Der Schützenplatz in Wersten ist normalerweise am Ostersamstag Ziel von zahlreichen Werstenern. Wenn nicht Corona-Pandemie herrscht, organisiert die Initiative „Wir in Wersten“ dort das traditionelle Osterfeuer mit Familienprogramm, Musik und Verpflegung. Nach dem Ausfall wegen Corona im vergangenen Jahr, wollten die Organisatoren in diesem Jahr nicht wieder komplett darauf verzichten. Deshalb gibt es jetzt an Ostersamstag von 11 bis 19 Uhr eine kontaktlose Corona-Variante mit Live-Stream und einem Schumacher-Drive-In kombiniert mit einem kurzen Blick auf das Feuer. Dabei darf es zu keinerlei Ansammlungen auf dem Platz kommen. Wer kommt reist mit dem Auto an und versorgt sich für das heimische Osterfest mit kühlem Schumacher-Alt.

D_Wohnungsnot_26032021

Das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum und andere Initiativen „Recht-auf-Stadt“ laden am Samstag (27.3.) zum großen Protest gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung ein. Damit beteiligt sich Düsseldorf am europaweiten „Housing Action Day“. Unter dem Motto „Wohnen für Menschen statt für Profite!“ ist der Treffpunkt in Düsseldorf um 12:45 Uhr am Bergischen Löwen (Graf-Adolf-Platz, Ecke Kö), wo um 13 der Schilderumzug startet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG