Aktuelles

D_Kirmes_Bilanz_21072019

Die Rekordbesucherzahl hat die größte Kirmes am Rhein knapp verpasst, da durch ein Unwetter am in der Regel besucherstärksten Samstag (20.7.) für über drei Stunden keine Gäste auf den Platz durften. Doch die übrigen Tage ließen Schützen, Schausteller, Polizei und Rettungskräfte strahlen: 3,9 Millionen Besucher genossen den Rummel. Einen Rekord stellte der durchweg friedliche Verlauf dar – Polizei und Rettungskräfte berichteten von nur wenigen Vorfällen.

D_Kirmes_Unwette_Wasserbahnr_20190720

Schützen und Schausteller hatten keine Wahl: Mit der Gewitterfront, die von Belgien her auf Düsseldorf zusteuerte, war nicht zu spaßen. Windböen und Regenmengen überschritten die Grenzwerte, die im Sicherheitskonzept der größten Kirmes am Rhein festgelegt sind. Und dann muss der Rummel geräumt werden. Punkt 15.28 Uhr schickte der Pressesprecher der Sebastianer die erste Mail. Erst um 19 Uhr öffneten Fahrgeschäfte, Festzelte und Buden wieder. Die Gewitterpause dauerte dreieinhalb Stunden lang.

D_1316_Wetter_20072019

Aktualisiert 19:00 Uhr: Soeben hat die Rheinkirmes wieder für Besucher geöffnet. Und pünktlich schient die Sonne. Der Wetter-Spuk scheint vorüber zu sein.

Aktualisiert 18:00 Uhr: Es wird ein weiteres Gewitter erwartet. Deshalb bleibt die Düsseldorfer Rheinkirmes nach Angaben der Veranstalter bis mindestens 19.30 Uhr für Besucher gesperrt. Ob der Rummel dann weitergehen kann, werden wir hoffentlich rechtzeitig vorher erfahren. 

Aktualisiert: Die Rheinkirmes ist nach wie vor gesperrt. Bis mindestens 17.30 Uhr. Die Verantwortlichen checken die Wetterlage im Halbstundentakt.

Nach der amtlichen Unwetterwarnung, die für den Raum Düsseldorf ein starkes Gewitter gegen 16 Uhr vorhersagt, stellt die Größte Kirmes am Rhein in diesen Minuten ihren Betrieb ein. Die Festwiese wird geräumt.

D_Wasserspielplatz_Drachen_19072019

Passend zu den Sommerferien und den heißen Temperaturen in der nächsten Woche hieß es am Freitagmittag (19.7.) auf dem Wasserspielplatz an der Emmastraße im Volksgarten: Wasser marsch.

D_Schule_bunt2_19072019

Anfang des Jahres haben sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Helmholtzstraße Gedanken über ihr Viertel gemacht. Dabei wurden auch einige blöde Orte identifiziert. In einer Projektwoche wurde einer dieser nun Orte verschönert. An der Wand der Unterführung der Hüttenstraße zwischen Armin- und Gustav-Poensgen-Straße ist ein buntes Bild entstanden.

D_Sportcamp_18072019

30 Kinder aus den Unterkünften für Geflüchtete in Lichtenbroich erobern in dieser Woche den Arena-Sportpark beim Sommerferiencamp, dass die Bufdis des Sportamtes bereits zum sechsten Mal organisiert haben.

D_Rheinbad_Logo_20190706

Der Aufsichtsrat der Bädergesellschaft Düsseldorf hat sich am Mittwoch (17.7.) zu einer Sondersitzung getroffen, um über die Sicherheitslage und damit zusammenhängenden Maßnahmen zu beraten. Ziel ist es, den Besuchern einen unbeschwerten Badbesuch zu ermöglichen. Dafür wurde nun der Einsatz von Sicherheitspersonal für das Strandbad Lörick, das Freibad Rheinbad sowie für die beiden Hallenbäder in Niederheid und Düsselstrand beschlossen.

D_Kö2_Schauspiel_17072019

Das Großprojekt Kö-Bogen geht in eine neue Phase. Im dritten Bauabschnitt stehen die Neugestaltung und die Wiederherstellung des Gustaf-Gründgens-Platzes sowie der vorderen Schadowstraße an.

D_lobby_5_12072019

Es war das erste Sommerfest des Ende 2018 gegründeten Vereins „Lobby für Demokratie“ und gleich zwei Oberbürgermeister ließen es sich nicht nehmen, ihre Unterstützung zu bekunden. Während Düsseldorfs OB Thomas Geisel persönlich mitfeierte, übermittelte seine Amtskollegin Henriette Reker aus Köln Grüße per Videobotschaft.

D_1316_eröffnung1_12072019

Unter einem Spalier von rot-weissen Luftballons standen am Freitag (12.7.) die Regimentskönigin des St. Sebastianus Schützenvereins, Kerstin Eichenberg, gemeinsam mit Gästekönigin Karin-Brigitte Göbel. Eingerahmt vom Schützenvorstand und Oberbürgermeister und eröffneten sie offiziell die größte Kirmes am Rhein.

D_Biker4kids_Gruppe_11072019

Fast 2000 Biker und noch mehr Besucher waren am 15. Juni der Einladung der Biker4kids zum Motorradkorso und Fest am Höher Weg gefolgt. Die Veranstaltungserlöse und viele weitere Spenden wurden zugunsten des Ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienstes (AKHD) und des „Vereins der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VdFU) gesammelt. Der Spendenbetrag blieb bis Donnerstag (11.7.) 18 Uhr ein gut gehütetes Geheimnis. Denn erst bei der Spendenübergabefeier der Biker wurde der Betrag verraten und der trieb vielen Anwesenden die Freudentränen in die Augen: 86.000 Euro waren zusammen gekommen.

D_Seebrücke_Start_06072019

In ganz Deutschland demonstrierten am Samstag (6.7) viele Tausend Menschen gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung im Mittelmeer. Ein breites Bündnis hatte in Düsseldorf bereits am Montag (1.7.) zu Protesten gegen die Verhaftung von Carola Rackete aufgerufen und 500 Menschen hatten sich vor dem Rathaus versammelt. Am Samstag zogen dann 750 Demonstranten durch die Düsseldorfer Innenstadt und riefen: „Seenotrettung ist kein Verbrechen!“

D_Rheinbad_OSDWagen_20190706

Sie haben Hipster-Vollbärte, tragen coole Sonnenbrillen und über ihren Muckis spannen sich weiße Shirts mit schwarzer Aufschrift: „Security“. Unterstützt werden die sechs Miet-Sicherheitsmänner an diesem Samstag (6.7.) im Düsseldorfer Rheinbad von Mitarbeitern des städtischen Ordnungsdienstes, OSD, die ihren einem Polizeiwagen nachempfunden VW-Bus unmittelbar neben dem Eingang geparkt haben; die Düsseldorfer Polizei hält sich im Hintergrund bereit. Gegen 16.30 Uhr sagt der Badleiter die entscheidenden Worte: „Heute gab es hier keine besonderen Vorkommnisse.“

D_Wildpark_Schule_05072019

Im April 2018 wurde der erste Spatenstich getätigt und fast pünktlich konnte nun nach fast 15 Monaten Bauzeit Eröffnung gefeiert werden. Oberbürgermeister Thomas Geisel, Stadtkämmerin Dorotheé Schneider und Gründezernentin Helga Stulgies eröffneten die Schule gemeinsam mit Vertreter des Freundeskreises Wildpark, der Stiftung van Meeteren und der Firma Linklaters LLP, die sich an der Finanzierung des Projektes beteiligt haben.

D_Rheinbad_04072019

Nach den Zwischenfällen mit Polizeieinsätzen am Wochenende im Rheinbad hat am Donnerstag (4.7.) die Bädergesellschaft gemeinsam mit Verwaltung und Polizei besprochen, welche Maßnahmen ergriffen werden sollen, damit für alle Besucher ein unbeschwerter Badbesuch möglich ist. Ab dem kommenden Wochenende, 6. und 7. Juli, wird ein Sicherheitsdienst im Einsatz sein. Grund für diese Maßnahme sind auch Hinweise, dass sich offenbar Gruppen von Jugendlichen bereits verabredet haben, gemeinsam erneut für Unruhe zu sorgen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum