Aktuelles

D_Seebruecke_Menge_20180721

Der erbärmliche Satz des Bundesinnenministers Horst Seehofer, CSU, von den 69 afghanischen Flüchtlingen, die an seinem 69. Geburtstag abgeschoben worden seien (Der Minister feixend: „Das war von mir nicht so bestellt“) empört zahlreiche Düsseldorfer. Flüchtlingsinitiativen, Kirchen, Parteien – Grüne und Linke -, Antifa, und der DGB brachten in einem breiten Bündnis unter dem Motto „Seebrücke statt Seehofer“ am Samstag (21.7.) rund 1000 Menschen auf die Straße. Ihr Protestmarsch gegen die Abschottung vor Flüchtlingen ging vom DGB-Haus in der Friedrich-Ebert-Straße bis zum Schlossturm auf dem Burgplatz.

D_Wasser_Bäume_20072018

Die anhaltende Hitze bringt Belastung und Gefahren für die Stadt. Denn es besteht erhöhte Brandgefahr für Grasflächen, Felder und Wälder. Außerdem drohen die Pflanzen und Bäume zu verdorren, daher bitte die Stadt die Bevölkerung um Gießeinsätze.

D_Kirmes_Goll_19072018

Rund 200 Personen sammelten sich am Donnerstagmittag (19.7.) vor dem Riesenrad zu einem Gruppenfoto. Es waren Kinder, ihre Eltern und einige ehrenamtliche Begleiter, die auf Einladung der Initiative „Perspektive Heimat!“ zu einem bunten Kirmesnachmittag eingeladen wurden.

D_Mahn_Gruppe_19072018

Rund 200 Düsseldorfer und Düsseldorferinnen sind am Donnerstag (19.7.) dem Aufruf des Düsseldorfer Appells gefolgt. Sie trafen sich auf dem Heinrich-Heine-Platz und verurteilen damit den antisemitischen Vorfall in der Altstadt am 13. Juli.

D_Mahnwache_18072018

Nach dem antisemitischen Vorfall am Freitag (13.7.) in der Düsseldorfer Altstadt ruft das Bündnis „Düsseldorfer Appell - Respekt und Mut“ zu einer Mahnversammlung am Donnerstag (19.7.) um 17 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz auf.

D_Seehofer_neu_16072018

*** aktualisiert: Wie die Pressestelle von Herrn Stamp am Montagabend, um 22:20 Uhr, mitteilte, ist das Gespräch zwischen Stamp und Seehofer wegen Abklärungsbedarf auf der Arbeitsebene abgesagt worden. Es soll im Sommer nachgeholt werden. ***

Es wird weiter zur Demonstration am Samstag, 21. Juli um 11 Uhr ab DGB-Haus aufgerufen.

D_Esssteine_Zoll_20180716

Der Düsseldorfer Amtsapotheker hat gesprochen: 15 Kilogramm Esssteine stellten Zöllner am Düsseldorfer Flughafen sicher. Die Fracht kam aus Nigeria. Empfänger ist ein Afro-Shop aus Nordrhein-Westfalen.

D_CriticalMass_20180715

Auf der Düsseldorf-Webseite („Lokale Agenda“) wirbt die Stadt ausdrücklich mit und für das monatliche „Critical Mass“. Denn Düsseldorf will hippe Fahrradstadt werden. An jedem zweiten Freitag im Monat, 19 Uhr, starten Radaktivisten ab dem Fürstenplatz in Düsseldorf Bilk zu einer spontanen Rundfahrt durch die Landeshauptstadt. Am Freitag, dem Dreizehnten, kamen sie allerdings nicht weit. Düsseldorfer Polizeibeamte stoppten die Teilnehmer an der Ecke Berliner Allee/Hüttenstraße. Nach eigenen Angaben wurden die Radler aufgefordert, ihre Demonstration sofort aufzulösen. Zudem warfen die Beamten ihnen vor, vielfach das rote Ampellicht ignoriert zu haben und ungeordnet nebeneinander gefahren zu sein.

D_Arena_13072018

Die Düsseldorfer müssen sich ab Anfang August an einen neuen Namen für ihre große Sportarena gewöhnen, denn dann übernimmt die Gauselmann Gruppe die Namensgeberschaft. Aus „Esprit arena“ wird „Merkur Spielarena“. Die genaue optische Gestaltung steht noch nicht fest, aber schon bald könnte die lachende Merkur-Sonne auf dem Stadion erstrahlen.

D_gutenachtbus_1_12072018

Richie ist Schlagzeuger bei den Toten Hosen und obwohl England am Mittwochabend (11.7.) um den Einzug ins Halbfinale bei der WM in Russland in der Verlängerung spielt, streift er sich die Handschuhe über und hilft bei der Essensausgabe im Gute-Nacht-Bus am Lore-Lorentz-Platz. Er tut dies zur Unterstützung der Initiative vision:teilen und damit nicht genug. Am 27. Juli wird er gemeinsam mit anderen Musikern ein Benefiz-Konzert im Pitcher geben. Bereits eine Woche vorher spielen „The Tips“ und auch der Erlös dieses Abends geht an vision:teilen.

D_Mallorca_20180712

„Überrumpelt“ habe sie ihren Arbeitgeber, das hat sie zugegen, und dafür um Entschuldigung gebeten. Doch die Kammer des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf , (ÀZ 8 Sa 87/18) zeigte kein Verständnis für einen selbst genehmigten „Spontan“-Urlaub und sprach von eigenmächtigen Verhalten. Das allein rechtfertige eine Kündigung.

D_verdi_StreiK_11072018

Es ist der siebte Tag des unbefristeten Streiks am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) und noch ist keine Gesprächsbereitschaft beim Klinikvorstand zu erkennen. Die Klinik verweist auf die Zuständigkeit bei der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL). Am Donnerstag soll es ein Gespräch in Berlin geben. Ob dies die Situation in Düsseldorf beeinflusst ist unklar. Die Streikenden bleiben bei ihrer Forderung nach mehr Personal. „Mehr von uns ist besser für alle“ werden sie am Donnerstag bei einer Aktion vor dem Düsseldorfer Landtag skandieren. Unterstützt werden sie dabei von den Streikenden der Uni Essen und zahlreichen solidarischen Pflegekräften.

D_psd_Visionteilen_10072018

PSD-Bankvorstand August-Wilhelm Albert packte am Dienstag (10.7.) selber mit an, als der gutenachtbus von vision:teilen vor der Bank an der Bismarckstraße hielt und die von den Mitarbeitern gesammelten Kleiderspenden für die Wohnungslosen verladen wurden.

D_Spielplatz_10072018

Auf jedem der bunten runden Schilder, die es in Düsseldorf am Eingang der öffentlichen Kinderspielplätze gibt, steht nun eine vierstellige Nummer. Diese soll es dem Rettungsdienst im Notfall erleichtern, schnell den richtigen Platz zu finden. Denn nicht jeder Spielplatz liegt direkt neben einer Straße und wenn bei einem Unfall der Notruf gewählt wird, vergeht manchmal wertvolle Zeit, um die genauer Position zu ermitteln.

Unbenannt

Wenn es nach dem Beschluss des Düsseldorfer Stadtrates geht, könnten sich die Düsseldorfer im nächsten Jahr an einem oder mehreren Stadtstränden erholen. Ab 16. Juli startet die Bewerbungsfrist für potentielle Betreiber, die bei der Stadt ihre Konzepte für das "Robert-Lehr-Ufer", "Tonhallenufer" und die "Wiese vor dem KIT - Kunst im Tunnel" vorstellen wollen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum