Aktuelles

D_Magnolie_04042020

Das Frühlingswetter am Wochenende verlockt zum Aufenthalt im Freien. Dagegen ist nichts zu sagen, allerdings sollte man auch draußen den erforderlichen Abstand beachten. Für Gruppen, was schon für mehr als zwei Personen gilt (wenn sie nicht sowieso in einem Haushalt leben) gilt ein Versammlungsverbot, was bei Nichtbeachtung teuer werden kann.

D_News_17032020

Die Stadt Düsseldorf meldet mit Stand Freitag (3.4., 16:30 Uhr) einen weiteren Anstieg der positiv auf den Coronavirus getestete Menschen. Waren es am Donnerstag noch 543, sind es am Freitag 575 Betroffene, eine Steigerung um 32. Experten schätzen die Dunkelziffer der infizierten um ein Vielfaches höher.

D_DRK_innen_03042020

Sechs Intensivtransportwagen (ITW) des DRK-Düsseldorf starteten am Freitagmittag (3.4.) von der Zentral an der Erkrather Straße zum Köln Bonner Flughafen. Dort übernahmen sie sechs besonders schwer an COVID-19 erkrankte Patienten, die mit einem Sanitätsflugzeug der Bundeswehr aus Norditalien geholt worden waren. Anschließend transportierten sie die Erkrankten in Kliniken nach Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz.

D_News_17032020

Die Stadt Düsseldorf meldet mit Stand Donnerstag (2.4., 16:30 Uhr) einen weiteren Anstieg der positiv auf den Coronavirus getestete Menschen. Waren es am Mittwoch noch 496, sind es am Donnerstag 543 Betroffene, eine Steigerung um 47. Experten schätzen die Dunkelziffer der infizierten um ein Vielfaches höher.

D_CC_Motto_02042020

Coronavirus, Kontaktverbot, Abstandregelung, Versammlungsverbot – in diesen Tagen dreht sich alle um die Corona-Pandemie. Da kommt es gerade recht, dass das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) jetzt das Düsseldorfer Motto der nächsten Karnevalssession präsentiert: „Wir feiern das Leben“.

D_Obdach_Hotel_E_02042020

57 neue Notschlafplätze hat die Stadt in zwei Hotels an der Stresemannstraße angemietet und schafft so ein weiteres Angebot für Obdachlose. Während der Corona-Pandemie ist die Situation für Wohnungslose Menschen besonders schwierig, da sie keinen Rückzugsort haben. Da die städtischen Notschlafstellen durch die Abstandsregeln nicht so dicht belegt werden können, schaffte die Stadt zusätzliche Kapazitäten in Hotels.

D_Grünschntt_02042020

Nach der Schließung der Recyclinghöfe in Garath und Lohausen im Rhamen der Corona-Maßnahmen bilden sich vor dem Recyclinghof Flingern regelmäßig lange Staus. Viele Anlieferer wollen ihren Müll oder Grünschnitt abgeben. Zur Entlastung der Situation bietet die AWISTA nun wieder an mehreren Standorten mobile Grünschnittsammlungen an. Das Angebot gilt nur für Düsseldorfer*Innen, ist auf die Abgabe von einem Kubikmeter begrenzt und erfordert dringend, auch dabei den notwendigen Corona-Sicherheitsabstand einzuhalten.

D_Tablet_01042020.png

Die Corona-Pandemie wirkt sich besonders auf die Senioren aus. Denn sie gehören zur Risikogruppe und sollen sich strikt an die Kontaktsperre halten. In den Seniorenheimen sind keine Besucher mehr erlaubt und auch wer alleine wohnt, sollte Kontakt mit Kindern und Enkeln vermeiden. Der Seniorenrat sammelt deshalb Tablets, Netbooks oder Smartphones um den einsamen Menschen mit Video-Telefonaten über die Einsamkeit hinweg zu helfen.

D_News_17032020

Die Stadt Düsseldorf meldet mit Stand Mittwoch (1.4., 16 Uhr) einen weiteren Anstieg der positiv auf den Coronavirus getestete Menschen. Waren es am Dienstag noch 460, sind es am Mittwoch 496 Betroffene, eine Steigerung um 36. Experten schätzen die Dunkelziffer der infizierten um ein Vielfaches höher.

D_Verteilung_1_01042020

Obdachlose sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen. Während die Anweisung „bleib zu Hause“ von vielen Düsseldorfer*Innen befolgt wird, haben die Wohnungslosen keinen sicheren Ort, an dem sie bleiben können. Da außerdem viele Hilfsangebote durch die Kontaktsperre eingestellt werden mussten, verteilt die Stadt täglich über 600 Proviantpakete für Obdachlose über die Streetworker und Wohlfahrtsorganisationen.

D_Jugendring_01042020

Die Düsseldorfer Jugendverbände und Jugendeinrichtungen haben auf die Corona-Pandemie reagiert und ihre Angebote umgestellt, um auch weiterhin für die Jugendlichen da zu sein. Online gibt es Treffs, Beratung und Tipps – kontaktlos, aber mit viel Kreativität.

pol_2932011a

Der Düsseldorfer Staatsschutz durchsuchte am Mittwochmorgen parallel drei Wohnungen in Neuss, Düsseldorf und Herne. Hintergrund war der Anfangsverdacht von Waffen- und Drogendelikten. Nach WDR-Berichten war in Holthausen Ziel der Durchsuchung die Wohnung eines führendes Kopfes der Bruderschaft Deutschland, einer Gruppierung mit deutlicher Nähe zu Rechtsextremen.

D_Abstrich_Stadt-UweSchaffmeister20200302

In Düsseldorf sind zwei zentrale Diagnostikzentren in Betrieb, in denen Abstriche von Menschen genommen werden, die als Verdachtsfälle auf eine Infizierung mit dem Coronavirus eingestuft sind. Ergänzt wird dies durch mobile Teams, die bei Bedarf die Menschen zu Hause besuchen und die nötigen Proben nehmen. Nachdem die Stadt nur an Personen, die Symptome haben und in Berufen der kritischen Infrastruktur tätig sind, Termine vergab, sollen die Testkapazitäten nun erweitert werden. Wie die Stadt gegenüber report-D bestätigte, sollen mehr Verdachtsfälle getestet werden. Dazu soll die Kapazität für die Analysen der Ergebnisse durch ein weiteres privates Labor erhöht werden.

D_News_17032020

Die Stadt Düsseldorf meldet mit Stand Dienstag (31.3., 16 Uhr) einen weiteren Anstieg der positiv auf den Coronavirus getestete Menschen. Waren es am Montag noch 412, sind es am Dienstag 460 Betroffene, eine Steigerung um 48. Experten schätzen die Dunkelziffer der infizierten um ein Vielfaches höher.

D_zakkfuiftyfifty_Lieferung_20200331

Die Obdachloseninitiative fiftyfifty und das Düsseldorfer Kulturzentrum zakk geben ab Mittwoch, 1. April, Lebensmittel aus. Obdachlose und arme Menschen können dienstags bis freitags jeweils von 13 bis 15 Uhr in die Fichtenstraße 40 kommen. Die Notausgabe soll solange für eine Überbrückung sorgen, bis die wegen des Coronavirus geschlossenen Düsseldorfer Tafeln wieder öffnen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum