Aktuelles

D_Straßen_2_23012020

Rund 3.500 Straßen, Wege und Plätze gibt es in Düsseldorf, aber nicht alle sind nach Personen benannt, die nach der heutigen Auffassung einen Vorbildcharakter darstellen. Deshalb beschloss der Rat im März 2018 die Straßennamen durch einen wissenschaftlichen Beirat überprüfen zu lassen. Am Donnerstag (23.1.) wurden dem Kulturausschuss auf 300 Seiten die Ergebnisse der Überprüfung vorgestellt. Die Empfehlung: 12 Straßen sollen umbenannt werden, über 25 weitere kann diskutiert werden, bei allen anderen Namen bestehe kein Handlungsbedarf.

D_WZScreenshot_20200122

Der Giradet Verlag will die Düsseldorfer Lokalredaktion der Westdeutschen Zeitung, WZ, auf ein Minimum zurückfahren. Das erfuhren die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Mittwoch (22.1.) bei einer Betriebsversammlung. Wo bislang 15 Redakteure und zahlreiche freie Mitarbeiter die Düsseldorfer Nachrichten machen, sollen künftig nur noch ein bis zwei Journalisten tätig sein. Texte und Bilder sollen von einem anderen Verlag zugekauft werden. Dieses Modell ist in Düsseldorf nicht neu. Die Inhalte der Rheinischen Post füllen bereits seit Jahren die Druck- und Online-Seiten der NRZ Düsseldorf.

D_Flora_Elefant_11062017_articleimage

Mit ihrem neuen Schirmherren erwartet den Kinderschutzbund Düsseldorf ein besonders musikalisches Jahr. Michael Becker, Intendant der Tonhalle, hat die Schirmherrschaft für 2020 übernommen und bereits viele Ideen für gemeinsame Aktionen.

D_Feuerwehr_Leiter_07122019

Traditionell gehen am ersten Adventswochenende die Feuerwehrleute der Freiwilligen- und Berufsfeuerwehr mit Unterstützung der Beschäftigten der Verwaltung und Pensionären in der Düsseldorfer Innenstadt auf die Straße und sammeln für einen guten Zweck. Dabei kamen stolze 6.770 Euro zusammen, die nun an das Hospiz des Evangelischen Krankenhauses überreicht wurden.

D_Altschuss_Bus_22012020

„Herz gegen Hass“ war 2019 der Hit der Düsseldorfer Band Alt Schuss, mit dem sie für gute Stimmung sorgten, klar Stellung bezogen und gleichzeitig noch einen guten Zweck bedachten. Angespornt vom Erfolg ist auch die neue Single „Durch die Nacht“ mit einem Hilfsprojekt verbunden. Die Pins zum Song werden zugunsten des gutenachtbusses verkauft und wollen den Blick auf die Menschen lenken, die in der Nacht ohne Wohnung sind.

D_Buergerdinner_UweSchmitz_20200120

Uwe Schmitz, Chef der Frankonia Eurobau (Andreas-Quartier) kommt ohne Umschweife zur Sache. Natürlich könne man auf die Frage „Wem gehört Düsseldorf?“ antworten: „Allen Bürgern.“ Rein juristisch gehöre Düsseldorf jedoch all denen, die als Haus- und Grundstücksbesitzer im Grundbuch der Stadt eingetragen seien. Da schauen 120 Zuhörerinnen und Zuhörer im Düsseldorfer Schauspielhaus ein wenig perplex. So hatten sie ihr Bürger-Dinner nicht bestellt. Schmitz vertrat die Abteilung „Investoren und Immobilienfirmen“ in „Düsseldorfs Zukunftslabor für Kultur und Gesellschaft“.

D_Cheer_T_19012020

Cheerleader werden oft als nur schmückendes Beiwerk eines Sportvereins betrachtet. Mit dem neuen Verein „Düsseldorf Cheer Company“ (DCC) soll sich das ändern und der Status als eigene Sportart gestärkt werden. DCC-Gründerin Natascha Erkelenz organisierte am Samstag ein erstes Probetraining und präsentierte am Sonntag die ersten 22 Cheerleaderinnen. Für Interessierte von 3 bis über 30 Jahren bietet der Verein von tänzerischer Früherziehung, über Training für Anfänger bis hin zum Dance-Team mit Auftritten bei Sportevents oder der Teilnahme an Meisterschaften viele Möglichkeiten.

gericht_01032018_pixabay

Das Welt-Unternehmen Facebook hat sich im juristischen Streit mit einem Düsseldorfer in den eigenen Finger geschnitten. Der Mann hatte sich auf einen Zwist mit dem Konzern eingelassen, bei dem ihm jetzt der 7. Zivilsenat des Düsseldorfer Oberlandesgerichtes unter dem Vorsitz von Dr. Thomas Fleischer Recht gab.

D_Senior_Telefon_16012020

Die Betrüger, die aktuell vermehrt bei Senioren in ganz Deutschland anrufen, geben sich als Mitarbeiter der Caritas Düsseldorf aus. Deshalb warnt die Caritas, bei solchen Anrufen Auskünfte oder private Daten mitzuteilen.

D_invictus_1_16012020

Die Stadt Düsseldorf wird Austragungsort der „Invictus-Games“ im Jahr 2022 sein. Am Mittwoch (15.1.) erteilte die Invictus Games Foundation Deutschland den Zuschlag für die Austragung der Spiele. Das Bundesministerium der Verteidigung hatte sich stellvertretend für Deutschland mit Düsseldorf als Austragungsort für die Spiele beworben, die nun unter dem Motto "A Home for Respect" im Juni 2022 starten werden.

D_AWO_100_14012020

Vom Säugling bis zum Senior, die AWO kümmert sich seit 100 Jahren um die Bedürfnisse der Menschen in Düsseldorf in allen Lebenslagen, auch wenn diese gerade schwierig sind. Dieser runde Geburtstag macht den Wohlfahrtsverband stolz, denn neben den 1.700 hauptamtlichen Mitarbeitern in den 140 Einrichtungen in Düsseldorf, tragen weitere 700 Ehrenamtliche zum Erfolg der Arbeit bei. Im Jahr 2020 feiert die AWO ihr Jubiläum und das möchte sie am liebsten mit ganz Düsseldorf tun.

D_Sportler_psd_10012020

Der Verein Düsseldorfer Sportpresse ruft auch in diesem Jahr die Düsseldorf und Düsseldorferinnen auf, bei der Wahl der Sportler des Jahres abzustimmen. Noch bis zum Sonntag, den 26. Januar 2020 um 23.59 Uhr, kann abgestimmt werden. Nominiert sind jeweils drei Kandidaten in den Rubriken „beste Sportlerin“, „bester Sportler“, „bester Trainer“ und „beste Mannschaft“. Unter den Teilnehmern der Abstimmung werden attraktive Preise verlost.

D_Narrencollegium_Dennis_21012018

Nach einer Krisensitzung am Montagabend (13.1.) und juristischen Prüfungen äußerte sich das Düsseldorfer Narrencollegium am Dienstagmittag (14.1.) zum weiteren Umgang mit dem Vereinsmitglied Björn Clemens. Präsident Dennis Vobis erklärte, Björn Clemens sei nicht länger Mitglied. Der Rechtsanwalt veröffentlichte in einer eigenen Pressemitteilung: „Dennoch habe ich mich im Einvernehmen mit dem Verein dazu entschlossen, die Mitgliedschaft zu beenden.“

D_Schlüssel_alle_13012020

Zum 52. Mal hatte die Hausbrauerei „Zum Schlüssel“ am Montagabend zum großen Prinzenempfang eingeladen. Da allein die Landeshauptstadt neben dem Prinzenpaar Axel I. und Venetia Jula noch viele weitere Tollitäten in den verschiedenen Gesellschaften hat, durften fünf von ihnen auf die Bühne. Alle anderen feierten fröhlich mit, denn die Gelegenheit zum Austausch verhindert meist die Termindichte während der Session.

D_Mahnwache_Gruppe_11012020

Die Fahne mit der weißen Friedenstaube flatterte am Samstagmittag (11.1.) auf dem Bertha-von-Suttner-Platz hinter dem Düsseldorfer Hauptbahnhof. Unweit des amerikanischen Generalkonsulat hatten Friedensaktivisten zu einer Mahnwache gegen den drohenden Krieg im Iran aufgerufen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum