Düsseldorf Aktuelles

D_Pulse_alle_09042017

„Düsseldorf aimé la France“ als Zeichen auf dem Burgplatz, Foto: Pulse of Europe Düsseldorf

1800 Europa-Befürworter schicken Grüße von Düsseldorf nach Frankreich

Die Anhänger von Pulse of Europe stellten ihre Aktion am Sonntag (9.4.) unter das Motto „Düsseldorf aime la France“. Zeitlich sendeten auch die anderen Pulse of Europe Städten ihre Grüße nach Frankreich. Dort wird am 23. April gewählt und die europafeindlichen Kräfte haben Chancen, es in die Stichwahl zu schaffen. Das wollen die Europa-Befürworter verhindern.

Pulse of Europe möchte die Europa-Debatte nicht populistischen Parteien und Nationalisten überlassen. Gemeinsam mit allen Europa-Befürwortern wollen sie die Franzosen wissen lassen, dass sie nicht alleine sind. Am offenen Mikrofon auf dem Burgplatz wurde am Sonntag ein Gruß aus Toulouse verlesen, der Stadt mit der Düsseldorf seit vielen Jahren eine Freundschaft verbindet. Die dortige Gruppe von Pulse of Europe sendete eine Botschaft: „Unsere Partnerschaft macht aus einem kleinen Stück Europa ein lebendiges, konkretes und lebhaftes Europa, ein mächtiges Mittel gegen einen Rückzug in die eigene Identität. Freunde von Düsseldorf, unsere Herzen schlagen im Gleichgang mit Pulse of Europe! Unsere Freundschaft ist der Sockel eines dauerhaften Friedens in der Europäischen Union. Sie ist ein wichtiger Bestandteil des europäischen Bauwerks. Durch diese Freundschaft fördern wir unsere universellen Werte, treiben wir unsere europäische Freundschaft weiter voran im Dienst eines gemeinsamen Schicksals!“

Wie immer organisierte das Pulse-Team eine besondere Aktion mit den Teilnehmern. Zeitgleich in vielen anderen Pulse of Europe Städten haben die Düsseldorfer einen Gruß in den Farben der französischen Trikolore an die französischen EU-Bürger gesendet. Mit blauen, weißen und roten Schildern formten sie die Nationalfahne Frankreichs und mit Buchstaben bildeten sie den Satz „Düsseldorf aime la France“. Die Fotos der Aktionen werden an die Partnerstädte in Frankreich und an französische Medien versendet.

D_Pulse_Städte_09042017

Die Aktionen in Frankfurt, München und Hildesheim, Fotos: Pulse of Europe

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Aufstehn_oben_20190216

Gelb sind die meisten, Orange, Rot oder Weiß – manche. Deutlich bunter bewestet als beim großen Vorbild in Frankreich startete die „Aufstehen“-Bewegung am Samstag (16.2.) vor dem Düsseldorfer Rathaus. Zu einer ersten Demonstration kamen rund 150 Teilnehmer – der Veranstalter nannte als Teilnehmerzahl 350. Sie eint die Ablehnung der Systemparteien, des Kapitalismus, der Eliten. Zeitgleich wollte am Samstag die von Sarah Wagenknecht, Die Linken, initiierte Bewegung in allen deutschen Landeshauptstädten für ihre Sache auf die Straße gehen.

D_EllerDemo_Omas_20190209

Zum zweiten Mal nach dem Frauke-Petry-Event in der Messe Düsseldorf im Februar 2016 öffnet die Stadt Düsseldorf der AFD bereitwillig alle Türen und hat ihr einen Mietvertrag für Räumlichkeiten der Volkshochschule gegeben. Wie die neue Stadtsprecherin Ingrid Herden gegenüber report-D bestätigt, wurde für den 26. Februar 2019 ein Mietvertrag mit der AFD geschlossen. Am Bertha-von-Suttner-Platz möchte die Rechtsaußen-Partei in einen Bürgerdialog eintreten.

D_One Billion_alle_14022019

Vor der Kulisse des Rathauses tanzten am Mittwoch rund 250 Frauen und setzten damit ein Zeichen gegen Unterdrückung und Gewalt. Unter dem diesjährigen Motto „BEWEGEN – ERHEBEN – LEBEN“ war Düsseldorf einer von fast 200 Veranstaltungsorten der Aktion „One Billion Rising“ - „eine Milliarde erheben sich“.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D