Düsseldorf Aktuelles

D_Biker4kids_Gruppe_09062018

Nach einer Pause am Rheinufer fuhren die Teilnehmer des Motorradkorso zurück zum Höherweg

Biker4kids brummen zu Tausenden durch Düsseldorf

Wer am Samstag (9.6.) den Weg der Biker4kids kreuzen wollte, musste Geduld mitbringen. Denn über 2000 Motorräder beteiligten sich am Mittag an dem Mottorradkorso durch die Stadt. Am Morgen hatten die Biker ihr Event zugunsten des „ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes“ (AKHD) und des „Verein der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VDFU) bereits auf der Automeile am Höherweg mit buntem Programm begonnen.

Fotos vom Tag finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Biker4kids_baender_09062018

Gleich am Eingang zur Festmeile winkten die Helfer mit den grünen Korsobändern, die gegen eine Spende zu bekommen waren

Die Automeile am Höherweg war am Samstag fest in Zweirad-Hand, denn die Biker4kids hatten für ihr Fest eine große Bühne und zahlreiche Stände aufgebaut. Zum dritten Mal boten die Händler der Automeile den Bikern Raum für ihre Aktion und immer mehr Unterstützer kommen hinzu.

Bereits zum Frühstück um 9 Uhr brummten die ersten Biker auf das Gelände und auch viele Freunde und Gäste kamen. Um 10 Uhr folgte der Biker-Gottesdienst unter der Leitung von Motorradpfarrer und Notfallseelsorger Olaf Schaper. Anschließend übernahmen Käthe Köstlich und Andreas Hecker die Moderation auf der Bühne und präsentierten ein buntes Programm mit den Cheerleadern aus Unterbach und Livemusik von Shake the Dog, den Fighting Spirits und der Biker4kids Allstars. Auf dem ganzen Gelände erwarteten außerdem unzählige Stände, Aktionen und eine Tombola die Besucher.

D_Biker4kids_Meile_09062018

Zahlreiche Gespanne und Motorräder standen für die vom AKHD betreuten Kinder und Familienangehörigen bereit - die Teilnahme am Motorradkorso war ein ganz besonderes Erlebnis für viele. In einem Bus der Rheinbahn fanden diejenigen PLatz, die nicht mit einem Bike fahren wollten.

Bevor um 13:30 Uhr die Maschinen zum Korso gestartet wurden, versorgen sich die Teilnehmer gegen eine Spende mit einem der grünen Bänder, die an die Motorrädern flatterten.

Der Motorradkorso der Biker4kids und die Erlöse des Tages fördern den AKHD und den „Verein der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VDFU). Seit vielen Jahren sammeln die Biker Geld, um lebensverkürzend erkrankten Kindern eine gute Betreuung und einige Wünsche erfüllen zu können.

Wenn bei einem kranken Kind oder Jugendlichen keine Heilung mehr möglich ist, leben die Betroffenen oft so lange wie möglich weiter bei ihren Familien. Unterstützt werden sie dabei vom AKHD. Die Mitarbeiterinnen und Ehrenamtler begleiten die Familien individuell in ihrem Lebensalltag durch Besuche, Spiele oder als Ansprechpartner.

D_Biker4kids_MASZ_09062018

Schirmherrin Marie-Agnes Strack-Zimmermann führte den Korso an

An einigen Motorrädern wehten beim Motorradkorso auch grüne Luftballons, denn wenn ein vom AKHD betreutes Kind verstirbt, steigt bei der Beerdigung ebenfalls ein grüner Ballon in der Himmel. Ein Symbol für die Eltern, nicht auf das Grab des Kindes zu schauen, sondern in den Himmel, wo auch die Seele weiterlebt.

Wie viele Teilnehmer der Motorradkorso in diesem Jahr hatte, ist schwer zu sagen, aber es dauerte fast eine halbe Stunde, bis alle Teilnehmer vorüber gebraust waren. Das erste Zwischenziel mit Rast waren die Rheinwiesen in Oberkassel und der Platz war sehr voll, wir schätzen es waren fast 3000 Biker. Aktualisierung: Wie die Polizei meldete kam es während der Anfahrt über die Rheinkniebrücke zu einem Unfall. Ein 72-Jähriger war mit seiner Harley-Davidson aus ungeklärter Ursache an die Mittelbegrenzung gekommen und gestürzt. Er verletzte sich und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

D_Biker4kids_Rhein_09062018

Die Rheinwiesen in Oberkassel waren Ziel des Korso-Zwischenstopps

Nach der Pause ging es weiter durch Oberkassel, Grafenberg und Gerresheim zurück zum Höherweg, wo noch weiter gefeiert wurde.

Die Spendensumme dieses Jahres wird am 28. Juni bekannt gegeben, wenn die Schecks an den „ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes“ (AKHD) und den „Verein der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VDFU) übergeben werden.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kita_1_23052019

Dass das Maß voll ist und endlich etwas geschehen muss zeigten rund 12.000 Beschäftigten von Kindergärten aus ganz NRW, die am Donnerstag (23.5.) in Düsseldorf auf die Straße gingen. Überall fehlt Personal, Fachkräfte sind Mangelware und dennoch sollen die Kitas flexiblere Öffnungszeiten anbieten und die Kinder schon als Babys betreuen. In Düsseldorf setzten die Demonstranten ein eindrucksvolles Zeichen, dass die Politik endlich handeln muss. In zwei Demonstrationszügen zogen sie zum Rheinpark Golzheim.

D_Wahlomat_23052019

***aktualisiert Es kam zu keiner Beschwerde vor Gericht. Die Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) einigte sich mit der Partei Volt, die das Urteil erwirkt hatte. Da in der kürze der Zeit keine Änderung im Wahl-O-Mat programmiert werden konnte, darf er in der bisherigen Form weiter betrieben werden.  Die BPB hat sich verpflichtet vor der nächsten Wahl eine Verbesserung vorzunehmen. ***

Offenbar war die Beschwerde der Bundezentrale für politische Bildung gegen das Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts zur Abschaltung des Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019 erfolgreich. Das Tool ging am Donnerstag (23.5.) gegen 18:30 Uhr wieder online.

D_Kinderrechte_oben_23052019

Einen Marktplatz voller Demonstranten gibt es in Düsseldorf öfter, doch so ein buntes Bild wie am Donnerstag (23.5.) bietet sich dabei selten. Über 1000 Kinder aus 30 Schulen waren zum Rathaus gekommen und setzten dort ein Zeichen für die Kinderrechte.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D