Düsseldorf Aktuelles

D_Nikolaus_Wersten_06122018

Ja wenn die Nikoläuse in Wersten unterwegs sind, setzt auch Christoph Schlayer seine Provinzial-Nikolaus-Mütze auf

Der Nikolaus in Düsseldorf: Auf dem Wasser, auf Inlinern und in besonderer Mission

Der 6. Dezember ist der Nikolaustag und in Düsseldorf war der an den verschiedensten Stellen zu finden. Mit Rettungsweste unter dem Bischofsmantel kam er mit dem Boot am Rheinufer an. Auf dem Carlsplatz sammelte der Nikolaus Spenden für die Bürgerstiftung und in Wersten hatte sich er sich mit Kollegen verabredet und rollte auf Inlinern durch die Straßen. Aber eines erreichte der Nikolaus überall: Strahlende Kinderaugen und Freude über kleine Geschenke.

D_Nikolaus_Wasser_06122018

Der Nikolaus kam mit dem Polizeiboot und trug dabei vorschriftsmäßig eine Rettungsweste, Foto: Stadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer

Eigentlich wollte der Nikolaus am Donnerstagmorgen mit dem Löschboot der Feuerwehr am Rheinufer anlegen. Doch wegen technischer Probleme war es schließlich ein Boot der Wasserschutzpolizei in Begleitung von drei kleineren Booten der Feuerwehr und der DLRG. Am Ufer wurde der Nikolaus in Person von Josef Hinkel bereits von den Kindern der Kitas"St. Apollinaris", "Pünktchen und Anton" und "Mariensäule" sowie der Paul Moor-Schule aus Mönchengladbach empfangen.

D_Nikolaus_Rathaus_06122018

Ein Gruß vom Nikolaus am Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus, Foto: Stadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer

Gemeinsam mit Pfarrer Karl-Heinz Sülzenfuß und den Eseln „Lilly“ und „Charly“ ging es zuerst in die St. Josephskapelle und schließlich ins Rathaus zu Oberbürgermeister Thomas Geisel. Das Jugendblasorchester des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums aus Benrath sorgte für musikalische Unterhaltung bis es für alle Schokoladennikoläuse gab.

D_Nikolaus_Carlsplatz_06122018

Hier konnte man auch den Nikolaus beschenken - mit einer Spende für die Bürgerstiftung

Auf dem Carlsplatz war Nikolaus Oskar Tasch-Schott mit Bollerwagen und Spendendose in Mission für die Bürgerstiftung Düsseldorf unterwegs. Das hat schon Tradition, denn bereits seit drei Jahren engagiert sich Nikolaus Oskar hier. Ursula Wiedenlübbert vom Kaffee Reich hatte dem Nikolaus einen Bollerwagen mit feinsten Schokoladenfiguren gefüllt und einen Stand mit Glühwein aufgebaut. Beides wurde gerne für den guten Zweck genossen und die Spendendose für die Bürgerstiftung füllte sich.

D_Nikolaus_Carlsplatz_Stand_06122018

Ursula Wiedenlübbert, der Nikolaus und Heiner Röckrath am Stand für die Bürgerstiftung Düsseldorf

An der Glühweinhütte in Wersten starteten die Wersten-Nikoläuse und die waren flott unterwegs. Denn sie hatten ihre Inlinern angeschnallt und rollten durch die Straßen. Kindern wurden Geschenke überreicht, die Läden der Werbegemeinschaft „Wir in Wersten“ erhielten einen Besuch und schließlich schauten sie auch noch beim Nikolauscafé für Senioren vorbei.

D_Nikolaus_Wersten_kind_06122018

Nikoläuse waren am Donnerstag an vielen Stellen in Düsseldorf zu finden, hier auf Inlinern in Wersten

Am Abend rollten dann die Inliner-Nikoläuse durch die Innenstadt und sorgten mit viel Hohoho für Schmunzler und Aufmerksamkeit.

D_Nikolaus_Gruppe_06122018

Foto: Simone Heiser

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Igel1_18122018

Die fallenden Temperaturen führen bei den Igeln dazu, dass sie sich nun für den Winterschlaf vorbereiten, da das Nahrungsangebot knapper wird. Viele Igel sammeln derzeit noch emsig Futter, um ihre Fettreserven zu füllen und sind deshalb auch tagsüber in Parks und Gärten anzutreffen. Das Amt für Verbraucherschutz warnt davor, vermeintlich hilflose Igel einzusammeln, um sie über den Winter zu bringen und gibt Tipps für die richtige Hilfe.

D_Hispi_Karin_17122018

Sprache als Mittel zur Integration ist seit 2015 das Ziel von Karin Jungjohann und ihren Mitstreitern. Gleich neben der Unterkunft für Geflüchtete in der Lacombletstraße starteten sie vor über drei Jahren das Projekt. Mit viel Engagement und Unterstützung durch Ehrenamtler hat das Hispi nun neue Räume an der Graf-Adolf-Straße bezogen. Sie blicken auf zahlreiche Erfolg zurück, haben aber noch viele Pläne für die Zukunft.

D_Krebs_17122018

95 Teams legten sich am 1. September auf der Regattastrecke von 250 Metern im Düssseldorfer Hafen mindestens drei Mal in die Riemen. Dabei war für die Starter neben Spaß und Sport auch der Spendenzweck der Regatta Antrieb. Denn die Startgelder und Erlöse aus der Veranstaltung unterstützen die Arbeit der Krebsgesellschaft NRW. Am Montag (17.12.) wurde der Spendenscheck im Rathaus überreicht. Dank einer Großspende der Firma UPS konnte sich die Krebsgesellschaft über 65.000 Euro freuen.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D