Düsseldorf Aktuelles

Unbenannt

Bis zum 14. August können sich Interessenten für den Betrieb der Stadtstrände bewerben

Der nächste Sommer kommt bestimmt – in Düsseldorf mit Stadtstränden?

Wenn es nach dem Beschluss des Düsseldorfer Stadtrates geht, könnten sich die Düsseldorfer im nächsten Jahr an einem oder mehreren Stadtstränden erholen. Ab 16. Juli startet die Bewerbungsfrist für potentielle Betreiber, die bei der Stadt ihre Konzepte für das "Robert-Lehr-Ufer", "Tonhallenufer" und die "Wiese vor dem KIT - Kunst im Tunnel" vorstellen wollen.

D_Stadtstrand_09072018

Im ersten Schritt werden Bewerbungen für drei Flächen angenommen, Foto: Stadt Düsseldorf

Ziel ist es, dass die Flächen am "Robert-Lehr-Ufer", "Tonhallenufer" und der "Wiese vor dem KIT - Kunst im Tunnel" ab dem 1. März 2019 als Stadtstrand genutzt werden können. "Die meisten Besucher wünschen sich einen Ort der Entspannung - die zusammenfassende Beteiligung formuliert ganz offen neue Lieblingsplätze ohne Ballermann-Atmosphäre zu kreieren, vielleicht Kulturstrand, jedenfalls ein Stadtentspannungsort für alle Generationen", beschreibt Baudezernentin Cornelia Zuschke die Erwartungen an das Ergebnis der Planungen für 2019.

D_Stadtstrand_1_10072018

Chillen am Rhein könnte schon im nächsten Sommer an drei Stadtstränden möglich sein

Die drei vorgeschlagenen Flächen werden getrennt voneinander behandelt, allerdings sind auch Konzepte willkommen, die mehrere Flächen gemeinsam oder kooperativ umfassen. Die Betreiber sollten in ihrer Bewerbung die Nachhaltigkeit ihrer Planungen veranschaulichen. Die Stadt geht davon aus, dass die Pachtverträge eine Mindestlaufzeit von fünf Jahren haben. Die Rahmenbedingungen der jeweiligen Standorte und bereits etablierte Veranstaltungen müssen in die Konzepte eingearbeitet werden. So sollen beispielsweise der Fischmarkt und die Frühjahrskirmes ebenso wenig beeinträchtigt werden wie Nutzung des KIT-Cafes.

Die genauen Bewerbungsunterlagen wird das Liegenschaftsamt am 16. Juli auf der Internetseite www.duesseldorf.de/liegenschaften frei schalten. Interessenten haben dann Gelegenheit ihre Bewerbung bis zum 14. August einzureichen.

Zwei weitere Standorte wären möglich

Die "Rheinterrassen" und der "Medienhafen Kesselstraße" kommen ebenfalls als Standorte für einen Stadtstrand in Frage. Dort ist aber zuerst ein städtebaulicher Wettbewerb vorgesehen, um konkrete Planungen zum Gebiet zu erhalten.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Weiter_2_16092018

Der Heimatverein „Weiter“ feiert in diesem Jahr den 40. Geburtstag und im Jubiläumsjahr verleihen sie eine besondere Auszeichnung an Heinz-Richard Heinemann: Die Medaille mit dem Bildnis der Kurfürstin Anna Maria Luisa Medici. Dabei ist der Geehrte für die Weiter nicht wegen seiner süßen Köstlichkeiten ein besonderer Mensch. Sie zeichneten ihn damit für sein Engagement im Brauchtum und im sozialen Bereich aus.

D_KIndertag_Kita_17092018

Das Rheinufer war am Sonntag (16.9.) fest in Kinderhand und ab Mittag tummelten sich nach Angabe des Veranstalters über 100.000 Besucher auf dem Fest, auf dem sich die breite Vielfalt derer präsentierte, denen das Wohl der Kinder am Herzen liegt. Seit zwanzig Jahren arbeitet die Stadt Düsseldorf mit Unicef zusammen, was mit einem buntes Programm und dem Auftakt der Aktion "Kids United" gefeiert wurde. Die Besonderheit für Eltern und Großeltern: Die Geldbörse konnte größtenteils steckenbleiben, denn beim Kinderfest gab es ganz viele Angebote und Aktionen kostenlos. So wurde an zahlreichen Ständen gebastelt, gespielt und ausprobiert.

Eindrücke vom Weltkindertag in der report-D-Bildergalerie

D_Buden_Ballons_15092018

Es ist seit vielen Jahren Tradition in Pempelfort: Das Budenfest des Kinderhilfezentrums an der Eulerstraße. Einige Besucher waren bereits selber als Kinder dabei und freuen sich, nun mit dem eigenen Nachwuchs das Fest zu besuchen. Doch eine Tradition endete in diesem Jahr. Der Mann mit dem Zwirbelschnäuzer, der langjährigen Organisator und Vorstand der Stiftung des Kinderhilfezentrums, Michael Riemer, verabschiedete sich.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D