Düsseldorf Aktuelles

D_Diversity_Titel_28052019

Diversity heißt Vielfal: Gemeinsam wurde dies beim 7. Diversity-Tag erreicht

Diversity in Düsseldorf

Einen etwas anderen Diverity-Tag als ursprünglich geplant, feierten die Akteurinnen und Akteure am Dienstag (28.5.) in Düsseldorf. Denn das Wetter machte dem Fest auf dem Schadoplatz einen Strich durch die Rechnung und so disponierte man kurzerhand um. Die Mahn- und Gedenkstätte wurde zur Aktions-Bühne, wo alle etwas zusammenrückten und gemeinsam ein Zeichen für ein offenes und vielfältiges Düsseldorf setzten.

D_Diversity_total_28052019

Passanten erreichte man in der Mahn- und Gedenkstätte nicht so gut, aber das Netzwerken untereinander klappte perfekt und ergab viele intensive Gespräche

D_Diversity_Netz_28052019

Die Netzwerke wurden mit bunten Bändern sichtbar

Die Diversity-Beauftrage der Stadt Düsseldorf, Jana Hansjürgen, hatte schon befürchtet alle Aktionen absagen zu müssen. Denn auf dem Schadowplatz sollten Stände, Bühne und Fooftruck aufgebaut werden, als die Unwetterwarnung für Düsseldorf herankam und ein Platzregen durchzog. Doch dass das Diversity-Netzwerk bestens funktioniert zeigte sich auch in dieser Situation. Astrid Hirsch von der Mahn- und Gedenkstätte holte sich grünes Licht bei ihrem Chef und schon konnte die Veranstaltung in die Räume an der Mühlenstraße umziehen. Der Platz dort war natürlich kleiner, aber alle rückten etwas zusammen und so konnte es pünktlich um 14 Uhr losgehen.

D_Diversity_komma_28052019

(v.l.) Mari Uhlig  (kom!ma) lässt sich von Monica Brauer bei der Diversity-Fotoaktion ablichten

Ein besonderer Start für die siebte Ausgabe des Diversity-Tags in Düsseldorf. Bundesweit wird dieser Tag am 28. Mai gefeiert, der für Vielfalt und gegen Diskriminierung steht. Unter dem Motto „Wir für Vielfalt“ hat das Gleichstellungsbüro der Stadt Akteure aus den verschiedenen Bereichen zur Mitarbeit gewonnen. Unter den sechs Dimensionen Religion und Weltanschauung, Geschlecht, Behinderung, sexuelle Identität, ethnische Herkunft-Nationalität und Alter präsentierten sich die Teilnehmer.

D_Diversity_Punkte_28052019

Die sechs Dimensionen des Diversity-Tages, Grafik: Stadt Düsseldorf

Es engagierten sich der Kriminalpräventiver Rat, die Liga der Wohlfahrtsverbände, Respekt und Mut, die Lebenshilfe, die Mahn- und Gedenkstätte, das Kommunales Integrationszentrum, das FFT, das zakk, der DGB Stadtverband und die DGB Jugend, Lobby für Demokratie, der Jugendring, der Jugendrat, PULS, SCHLAU, Kom!ma, Wegweiser, die Trans*Beratung, Regenbogenfamilienberatungsstelle, Pro Mädchen, HVD, Pro Familia, die Evangelische Jugend Düsseldorf, Altern unterm Regenbogen, You´re Welcome Mashalla, Arbeit und Leben DGB/VHS NRW, die Jüdische Gemeinde, Regenbogenschlüssel und viele mehr.

D_Diversity_Madison_28052019

Jana Hansjürgen (rechts) mit Poetry Slammerin Madison Diana
Diversity-Beauftragte Jana Hansjürgen: "Es ist wichtig, dass uns allen die positive Bedeutung einer vielfältigen Gesellschaft bewusst wird. Gemeinsam müssen wir zeigen, dass Diskriminierung und Ausgrenzung bei uns keinen Platz hat und wir gemeinsam für Vielfalt eintreten."

D_Diversity_Scheffler_28052019

Eva Inderfurth von der Frauenberatungsstelle mit Bürgermeister Wolfgang Scheffler

Bürgermeister Wolfgang Scheffler (Grüne) freute sich über die gute Vernetzung der Menschen und Institutionen, die sich für Vielfalt in Düsseldorf einsetzen. Er sieht die Stadt in der Pflicht, allen Menschen einen Platz in der Stadtgesellschaft zu bieten und offensiv gegen Widerstände vorzugehen.

D_Diversity_Lobby_28052019

(v.l.) Klaudia Zepuntke mit Hatice Durmaz und Bea Kallen

Seine Kollegin, Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke (SPD), begeisterte mit ihren Worten, in denen sie alle Teilnehmern lobte, sich so engagiert für die Vielfalt in der Stadt einzusetzen. Es sei jetzt normal, dass die Regenbogenfahne vor dem Rathaus wehe und damit würde sichtbar, dass Weltoffenheit in Düsseldorf dazu gehöre. „Ihr lebt das und das tut so gut,“ betonte sie und freute sich bereits auf die Termine zum CSD am Wochenende, bei denen Diversity dazu gehöre.

Eindrücke von Künstlern, Besuchern und Akteuren

D_Diversity_Dorian_28052019

Schon beim Tag gegen Rassismus rappte Dorian Drews und auch beim Diversity-Tag begeisterte er die Zuschauer

D_Diversity_DGB_28052019

Für die Gewerkschaftsjugend war die Teilnahme selbstverständlich

D_Diversity_Behinderung_28052019

Mit Spezialbrille wurden die einfachsten Aufgaben zur Herausforderung

D_Diversity_AWO_28052019

Ataman Yildirim von der AWo mit Amit-Elias Marcus vom Projekt Mashallah, Beratung für homosexuelle Geflüchtete

D_Diversity_profamilia_28052019

Gespräche am Tisch von Pro Familia

D_Diversity_Aylin_28052019

Aylin Celik gestaltete mit ihren Liedern das musikalische Programm

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Eller_P2_13102019

Es ist bereits Tradition in Düsseldorf Eller – immer am zweiten Sonntag im Oktober ist Künstlermarkt. Am Sonntag (13.10.) feierten die Elleraner ihn zum elften Mal. Während der Künstlermarkt nur einen Tag lang zahlreiche Besucher lockte, ist die Aktion „Auf gute Nachbarschaft“ langfristiger ausgelegt. Denn mit Hilfe einer „Bunten Bank“ schafft die Werbegemeinschaft Eller eine Gelegenheit, sich durch die künstlerisch gestaltete Sitzgelegenheit näher kennenzulernen.

D_Plan_2_11102019

Die Vereinten Nationen haben vor acht Jahren den 11. Oktober zum Weltmädchentag erklärt. Überall machen Aktionen auf die Belange von Mädchen aufmerksam. In Düsseldorf hat der Verein Plan International, der sich weltweit für die Rechte von Kindern einsetzt, einen kreativen Partner gefunden. Die Bäckerei Hinkel unterstützt Plan bereits seit fünf Jahren. Diesmal hatte das Hinkel-Team Radschlägerinnen gebacken, die mit einem dicken Gleichheitszeichen aus Zuckerguss versehen waren.

D_Winternothilfe_10102019

„In Düsseldorf muss niemand auf der Straße schlafen“, betont Stadtdirektor Burhard Hintzsche. Am Donnerstag (10.10.) stellte die Stadt Düsseldorf vor, wie die Übernachtungsmöglichkeiten für Wohnungslosen für den bevorstehenden Winter nochmals aufgestockt wurden. Es gib zusätzliche Angebote, die auch von Paaren oder von BesitzerInnen von Hunden aufgesucht werden können.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D