Düsseldorf Aktuelles

D_Corona_August_01082020

Die Stadt hat die Testkapazitäten deutlich ausgeweitet

Düsseldorf: 117 Menschen sind aktuell mit Covid-19 infiziert

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

Dienstag, 11. August 2020

Die Stadt Düsseldorf hat die Meldetermine für die aktuellen Corona-Zahlen verändert, so dass jetzt vormittags die Zahlen des Vortages veröffentlicht werden.
Mit Stand Montagabend (10.8.) sind 117 der auf Covid-19 getesteten Personen noch infiziert. 2.133 Düsseldorfer*innen sind bereits wieder genesen. Damit liegt die Zahl der insgesamt seit dem 3. März positiv auf das Covid-19 Getesteten bei 2.295. Aktuell werden 25 Personen in Krankenhäusern behandelt, davon fünf auf Intensivstationen. Bisher sind 45 Erkrankte verstorben. 534 Menschen befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei 18,1.

Tests

Von den mobilen Teams und in den Diagnostikzentren an der Mitsubishi-Electric-Halle wurden am Montag 826 Abstriche genommen. Diese Zahl beinhaltet auch die durchgeführten Abstriche in Alten- und Pflegeheimen, Flüchtlings- und Obdachlosenunterkünften. Seit dem 4. März wurden über die Diagnostikzentren 30.870 Abstriche genommen.

Termine für Tests

Jeder, der in Düsseldorf wohnt oder arbeitet und ein Krankheitssymptom wie zum Beispiel trockenen Husten, Halsschmerzen, Atemnot oder Fieber zeigt, kann sich testen lassen. Ab 6. August sind auch kostenlose Test für Reiserückkehrer und Mitarbeitende in Kitas und Schulen möglich. Dafür ist es notwendig sich vorher beim Corona-Informationstelefon unter 0211-8996090 einen Termin geben zu lassen. Weitere Tests werden auch durch die niedergelassenen Ärzte veranlasst.

Beratung und Informationen

Bei der Corona-Hotline gingen am Montag 1931 Anrufe ein. Durch die Sprachsteuerung, die einige Anrufe mit automatischen Antworten versorgte, wurden noch 1008 Gespräche geführt. Die Erreichbarkeit der Corona-Hotline ist montags bis freitags von 7.30 bis 21 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr. An Sonn- und Feiertagen gibt es keine Beratung.

Hier geht es zu weiteren Informationen zum Thema Coronavirus.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Corona_Januar_2021

Durch eine Systemumstellung im Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf ist es bei der Erhebung der täglichen Coronazahlen in den vergangenen zwei Wochen zu Fehlern gekommen. Die Zahlen der aktuell Infizierten, Genesenen und Menschen in Quarantäne können derzeit nicht übermittelt werden. Deshalb sind hier nur die Zahlen angegeben, die die Stadt derzeit veröffentlicht.

D_Belarus_Rose_23012021

Woche für Woche, abwechselnd in Köln und in Düsseldorf, gehen Menschen auf die Straße, um Solidarität mit Belarus zu zeigen. Diktator Lukaschenko hat sich bei den Wahlen am 9. August 2020 zum Sieger erklärt und damit heftigen Widerstand in der Bevölkerung erzeugt. Die Belarusen wollen sich dem Diktator und der Staatsgewalt nicht länger unterordnen. Sie fordern Demokratie und die Einhaltung der Menschenrechte. Das war auch das Zeichen, das die Demonstranten am Samstag (23.1.) auf dem Düsseldorfer Marktplatz setzten.

D_Nawalny1_23012021

Mehrere Hundert Menschen hatten sich am Samstagmittag (23.1.) vor dem Düsseldorfer Rathaus auf dem Marktplatz eingefunden, um ihre Solidarität mit Alexei Nawalny zu bekunden und seine und die Freilassung aller politischer Gefangenen zu fordern. In über 60 Städten in Russland wurde am Samstag ebenfalls demonstriert.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG