Düsseldorf Aktuelles

D_Düsselferien_19042018

Ab Samstag können auch die Plätze im Düsseldörfchen gebucht werden

Düsseldorf: Anmeldestart für die Düsselferien am Samstag

Die Teilnahmekarten für die Düsselferien gibt es ab Samstag, 21. April, ab 10 Uhr. Die Anmeldungen erfolgen direkt in den teilnehmenden Einrichtungen der Stadt und der freien Träger. Für das "Düsseldörfchen" von AKKI können die Plätze nur online unter www.duesselferien.info gebucht werden.

Unter dem Motto "Endlich (Düssel-)Ferien!"können für die Düsseldorfer Kinder ab Samstag (21.4.), 10 Uhr, Plätze gebucht werden. Es gibt zahlreiche Angebote für die Kinderbetreuung während der Sommerferien.

Die Einrichtungen bieten unter anderem Ganztagesbetreuung (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr), Verpflegung, Tagesausflüge - inner- und außerörtlich - sowie weitere spannende und abwechslungsreiche Aktivitäten an. Die Anmeldungen erfolgen direkt in den teilnehmenden Einrichtungen der Stadt und der freien Träger.

Für das "Düsseldörfchen" von AKKI können die Anmeldungen nur online unter www.duesselferien.info vorgenommen werden. Auch diese Anmeldung ist ab Samstag, 21. April, 10 Uhr, möglich. Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es unter der Telefonnummer 0211-8995173 oder unter www.duesselferien.info .

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Oper_C_Jens_Wegener_20042018_articleimage

Eigentlich hätte die dringend notwendige Erneuerung der Bühnentechnik in der Oper in der Spielzeitpause ab Mitte Juli erfolgen sollen. Der Rat hatte für das Maßnahmenpaket 2,85 Millionen Euro genehmigt und die Ausschreibungen erfolgten. Doch keins der eingegangenen Angebote entsprach den Vorstellungen und so muss die Ausschreibung wiederholt werden. Damit können die Arbeiten erst im Sommer 2019 starten und alle hoffen, dass die veraltete Technik bis dahin durchhält.

D_Kap1_Ani_20180524

Dies ist keine U-Bahn-Station. Sondern soll ein neues kulturelles Zentrum Düsseldorfs werden. Im ehemaligen Postgebäude am Konrad-Adenauer-Platz will die Stadt die Zentralbibliothek, das FFT Juta/FFT Kammerspiele und das Theatermuseum zusammenbringen. Hinzu kommen Depotflächen für das Heinrich-Heine-Institut, das Stadtmuseum und das Stadtarchiv sowie Büroarbeitsplätze für die Stadtverwaltung. Allein für den Umbau muss der Steuerzahler 16,5 Millionen Euro berappen.

D_Housing_Bilder_23052018

Das Obdachlosenmagazin fiftyfifty geht seit dem Jahr 2014 neue Wege in der Betreuung wohnungsloser Menschen. Nach dem Kauf von Immobilien vermieten das Straßenmagazin Appartments an Obdachlose und gibt ihnen damit eine Chance. Das Projekt überzeugte viele Künstler, allen voran Gerhard Richter, die durch gespendete Kunstwerke die Finanzierung ermöglichten. Durch Initiative der Landesregierung NRW und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband soll „Housing First“ nun in ganz NRW ermöglicht werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D