Düsseldorf Aktuelles

D_Spielarena_seite_08082018

Animation der Arena mit dem Logo des neuen Sponsors, Bild: Gauselmann Gruppe reduziert um den Schriftzug "Heimat von Fortuna"

Düsseldorf: Arbeiten an der Merkur Spiel-Arena starten, aber vorerst ohne Fortuna Schriftzug

Damit zum Erstliga-Saisonstart der Fortunen am Samstag (25.8.) die Arena mit dem Schriftzug des neuen Sponsors erstrahlt, haben die Arbeiten an der Fassade begonnen. Das „Esprit“ verschwindet und wird durch die lachende Sonne und den Schriftzug „Merkur Spiel-Arena“ ersetzt. Offen ist noch, ob es auch ein Fortuna-Branding geben wird. Der Vorschlag des Sponsors, den D.Live als Foto veröffentlicht hatte, wird so wohl nicht realisiert.

Der ein oder andere in der Stadt fremdelt noch etwas mit den neuem Sponsor der Arena, aber bald wird die Merkur-Sonne von der Fassade des Stadions lächeln. Für zehn Jahre hat die ostwestfälische Gauselmann Gruppe die Namensrechte an der Arena von D.LIVE erworben. „Ob Fußballspiele, Konzerte oder Shows, in der Düsseldorfer Arena wird mit Freude und Begeisterung gespielt – genauso wie mit unseren Spielen: Deswegen wurde der mehrdeutige Name Merkur Spiel-Arena gewählt, um die große Gemeinsamkeit der Events, die in der Multifunktionshalle stattfinden, widerzuspiegeln“, erklärt Paul Gauselmann, Gründer und Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe.

Die Ecken der Arena und auch das Dach erhalten das neue Logo der Gauselmann Gruppe und den Schriftzug „Merkur Spiel-Arena“. Ob und in welcher Form die Fortunen an der Fassade ihrer Heimspielstätte in Erscheinung treten, ist noch offen. Die Vorschläge der Gauselmanngruppe mit dem Schriftband „Heimat von Fortuna“ und das F95-Logo auf dem Dach der Arena fand beim frischen Fußballerstligisten keine Zustimmung. Aber man sei weiter im Gespräch, hieß es seitens Fortuna und selbstverständlich könne man sich eine Präsenz an der Fassade vorstellen.

Die Fortuna-Fans können also gespannt sein, wie und in welcher Form das Vereinslogo eingebracht werden wird.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Katze_dkl_11122018

Seit Dezember 2016 sind die Halter von Katzen, die nicht nur in der Wohnung gehalten werden, verpflichtet, sie zu registrieren, zu kennzeichnen und zu kastrieren. Damit soll die Population der Katzen eingeschränkt werden und die Katzen vor Krankheiten und Verletzungen geschützt werden. Bisher sind nur wenige Halter dieser Pflicht nachgekommen. Das Amt für Verbraucherschutz hat ein Faltblatt über die Kastrationspflicht, den Sinn und den Zweck der Maßnahme, herausgegeben.

D_Max_Tasche_10122018

Das schönste Wetter hatten die zahlreichen Helfer nicht, die am Samstag (8.12.) auf dem Maxplatz zur dritten Auflagen einer besonderen Weihnachtsfeier eingeladen hatten: #WeihnachtenZuhause in Düsseldorf, ein Fest für Menschen, deren Lebensmittelpunkt die Straße ist, weil sie kein zu Hause haben. Doch Gäste und Gastgeber störte das Wetter nicht, bei herzlicher Stimmung wurde gemeinsam gefeiert.

D_Chenukka2018_Leuchter_20181209

Festlich-fröhliche Zeremonie auf der Düsseldorfer Grabbeplatz: Rund 300 Menschen ließen sich von Regen und Wind nicht abhalten, Chanukka zu feiern, das jüdische Lichterfest. Ehrengäste der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf und von Chabad Lubavitch Düsseldorf waren der US-amerikanische Vizekonsul Benjamin Chapman und Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D