Düsseldorf Aktuelles

D_psd_Visionteilen_10072018

In einer Kleiderkette für die Spenden in den gutenachtbus verfrachtet

Düsseldorf: Bankmitarbeiter sammeln Kleidung für Wohnungslose

PSD-Bankvorstand August-Wilhelm Albert packte am Dienstag (10.7.) selber mit an, als der gutenachtbus von vision:teilen vor der Bank an der Bismarckstraße hielt und die von den Mitarbeitern gesammelten Kleiderspenden für die Wohnungslosen verladen wurden.

Der gutenachtbus ist eine Einrichtung des Vereins vision:teilen. Die Mitarbeiter und Ehrenamtler fahren nachts in Dreier-Teams verschiedene Haltepunkte an, um den Wohnungslosen der Stadt mit einer Mahlzeit, einem offenen Ohr und bei Bedarf auch Kleidungsstücken zu helfen. Seit 2011 gehört der Bus zu den Projekten von vision:teilen und rund 40 Ehrenamtler betreuen den gutenachtbus unter Leitung einer Sozialarbeiterin. Die Wohnungslosen schätzen das Angebot und wissen, dass ihnen bei vielen Problemen geholfen wird. Dazu gehört auch die Versorgung mit frischer Kleidung. Denn wird im Winter warme Kleidung gebraucht, fehlt es im Sommer bei den heißen Temperaturen an leichteren Sachen.

Davon hatten die Mitarbeiter der PSD Bank Rhein-Ruhr gehört und fanden sofort bei ihrem Vorstand August-Wilhelm Albert Gehör. „Für uns als Genossenschaftsbank ist soziales Engagement ein wichtiger Teil unseres Auftrages. Und hier helfen wir nicht mit Geldspenden, sondern mit dem persönlichen Einsatz unserer Mitarbeiter, und zwar den Ärmsten der Armen."

Über viele Wochen hatten die Mitarbeiter der Düsseldorfer und Dortmunder Filialen Kleidungsstücke gesammelt und dabei auch die Wünsche von vision:teilen nach junger und sportlicher Kleidung berücksichtigt. Doch mit der Sammlung ließen sie es nicht bewenden. Nachdem Armin Dörr und Daniel Stumpe die Kleidung am Dienstag abgeholt hatten, halfen die PSD-Mitarbeiter auch noch im Lager von vision:teilen, um die Sachen für die Weitergabe zu sortieren.

Der gutenachtbus macht montags bis donnerstag um 22 Uhr Station in der Altstadt vor dem Kommödchen und um 23.30 Uhr an der Friedrich-Ebert-Straße Ecke Karlstraße. Weitere Informationen zum gutenachtbus unter www.gutenachtbus.org

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Bosnien_23032019

Ein Kopftuch allein macht seine Trägerin nicht zur Dienerin. Das zeigte der Besuch von Amra Babić am Samstag (23.3.) bei der Bosnischen Moschee Gemeinde in Düsseldorf. Babic ist seit 2012 Bürgermeisterin der bosnischen Stadt Visoko und eine der wenigen Frauen in diesem Amt, die Hijab trägt. In Düsseldorf referierte sie über „Führung und Frauen in der Gegenwart – inkompatible Dinge?“.

D_ZDM_Christchurch_Marsch_20190323

Mit einem Schweigemarsch am Düsseldorfer Rheinufer haben rund 400 Teilnehmer der 51 Opfer des Massakers im neuseeländischen Christchurch gedacht. Auf Einladung des Zentralrates der Muslime (ZdM) in Nordrhein-Westfalen gingen sie vom Burgplatz über die Rheinpromenade bis vor die NRW-Staatskanzlei. Dort, auf dem Johannes-Rau-Platz, sprach der Dortmunder Imam Abdel Salam Ghazalin eine Fürbitte für die in Christchurch ermordeten Muslime. Es wurde gebetet – aber auch mehr Polizeischutz für die Moscheen in Düsseldorf und NRW gefordert.

D_13_Plakate_23022019

Am Samstagmittag (23.3.) versammelten sich mehrere Tausend Demonstranten in Düsseldorf vor dem DGB-Haus, um gegen die Reform des Urheberrechts zu demonstrieren, über die am Dienstag (26.3.) in Brüssel abgestimmt wird. Die meist jungen Teilnehmer der Aktion in Düsseldorf kritisierten den Artikel 13 des Entwurfs, da er in ihren Augen zensiere.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D