Düsseldorf Aktuelles

D_Mühlenquartier_09052016

Plan den neuen Mühlenquartiers, das seinen Namen den vier Bebauungsflügeln verdankt, Grafik: Stadt Düsseldorf

Düsseldorf Benrath: Jetzt geht es rund in der Paulsmühle

Die Benrather Paulsmühle bekommt ein neues Gesicht – nicht sofort, aber zumindest ein Anfang wird gemacht. Nachdem auf dem Gelände des zukünftigen Albrecht-Dürer-Berufskolleg schon fleißig die Bagger rollen, gibt es auch von den zweiten Brache an der Telleringstraße ein Lebenszeichen. Die Artemis Stadtsanierungsgesellschaft Objekt Benrath mbH & Co.KG ist gegründet, nun im Besitz des Grundstücks und beginnt mit der Umsetzung noch in diesem Jahr.

D_Plan_Muehlenquartier_Foto_08052016

Die alten BEA-Gebäude verrotten immer mehr und die Feuerwehr muss regelmäßig Brände in den verlassenen Gebäuden löschen

Mit dem "Mühlenquartier" zwischen Paulsmühlen- /Tellering- und Hildener Straße wird mit rund 400 neuen Wohnungen versucht, den dringend Bedarf an Wohnraum in Düsseldorf etwas zu entspannen. Bebaut wird die Fläche des ehemaligen Betriebsgeländes der BEA Technische Dienstleistungen GmbH & Co.KG. Die Artemis hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit dem Mühlenquartier bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und folgt damit dem Handlungskonzept Wohnen der Landeshauptstadt Düsseldorf. Neben öffentlich geförderten, preisgedämpften und freifinanzierten Mietwohnungen sind auch Eigentumswohnungen sowie zwei Kindergroßtagespflegestellen geplant. Eine Großräumige Tiefgarage unter den Gebäuden soll für eine weitestgehend autofreie Siedlung sorgen.

D_Plan_Muehlenquartier_08052016

Plan der Stadtverwaltung

Bereits im Jahr 2012 wurde ein Gutachterverfahrens durchgeführt und im Dialog mit den Bürgern das neue Stadtquartier entwickelt. Die Umsetzung hatte nun länger gedauert als erwartet, aber Jasmin Kollatsch von der Artemis erklärte gegenüber report-D, dass die Arbeiten nun zügig angegangen werden. Aktuell bilden sich die verschiedenen Projektteams für die Realisierung und noch in diesem Jahr wird mit den Arbeiten begonnen. Dazu wird dann auch eine Bürgerinformation gehören, bei denen Interessierte Einzelheiten zum Bau und zum Zeitplan erfahren werden.

Die Planung sieht vier versetzt zueinander angeordnete Blockstrukturen mit jeweils einem großzügigen, grünen Innenhof vor. Die Höhenstaffelung des Entwurfs berücksichtigt sowohl die vorhandene Gebäudehöhen der Nachbarschaft, als auch die städtebaulichen Randbedingungen, wie den Lärm von den Schienen. Die geplante Blockbebauung entlang der Bahntrasse und der Eissporthalle wird durch die oberen Geschosse verbunden, um die Innenbereiche vor Lärm zu schützen. Hier sollen Gebäudetypen mit einem besonderen, schallschützenden Grundrisssystem gebaut werden. Die Fertigstellung ist für Ende 2019 vorgesehen und wird rund 125 Millionen Euro für Planung und Bau kosten.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Lobby_Gruppe_s_12112018

Der Bürgersaal des Landtags war am Montagabend (12.11.) übervoll. Grund war die Gründungsversammlung des Vereins „Lobby für Demokratie“. Viele Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Religionsgemeinschaften, Kultur, Gewerkschaften und Stadt waren dem Aufruf der vier Initiatoren gefolgt. Doch bis der Verein endgültig gegründet werden konnte, hatten sie etliche Hürden zu nehmen.

D_SPKGiro_20181113

Alarm in Düsseldorfer Friedrichstadt: Nach Mitteilung der Feuerwehr drohen Teile des siebenstöckigen Bürogebäudes des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes einzustürzen. Das Haus auf der Ecke Friedrichstraße/Kirchfeldstraße wird seit 2017 kernsaniert. Dabei scheint man offenbar zu weit gegangen zu sein. Die Bauarbeiter selbst riefen am Dienstag kurz vor 18 Uhr die Feuerwehr zur Hilfe.

D_Musik_Liste_12112018

Für die Zukunft der Clara-Schumann-Musikschule sehen der Förderverein und die Düsseldorfer CDU schwarz. Die Warteliste der Kinder, die nicht aufgenommen werden können, wird immer länger, es fehlen Personal und Räume und offenbar wird sich die Situation in Zukunft noch verschärfen. In einer Online-Petition haben sich nun 4.853 Personen dafür ausgesprochen, endlich die nicht besetzten Stellen zu besetzen und der Musikschule einen Erweiterungsbau zu ermöglichen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D