Düsseldorf Aktuelles

D_BF_Benrath_hinten_29112020

Die Wände und Aufgänge des Benrather Bahnhofa sind jetzt farbig gestaltet

Düsseldorf Benrath: Künstler machen den Bahnhof bunt

Die letzten Pinselstriche im Benrather Bahnhof sind gesetzt, die Abdeckplanen und das Arbeitsmaterial ist weggeräumt. Seit Anfang November waren die Künstler damit beschäftigt, die Gänge und Treppenaufgänge in fröhlichen Farben zu gestalten. Damit war Benrath einer von fünf Bahnhöfen, die noch in diesem Jahr verschönt wurden. Im nächsten Jahr sollen weitere folgen. So schön die Wände auch geworden sind, den Müll auf dem Boden oder um die Müllbehälter hat die Bahn an den kleineren Bahnhöfen noch nicht im Griff. Die Dreck-App der Bahn greift nur am Hauptbahnhof.

D_BF_Benrath_Muell_29112020

Der Benrather Bahnhof ist schön neu gestaltet, aber die Mülleimer quellen trotzdem über – vielleicht sollte die Bahn hier noch an ihrem Service arbeiten

Die Deutsche Bahn verschönert ihre Bahnhöfe. Neben dem Hauptbahnhof wurden bereits die Bahnhöfe in Hamm und am Wehrhahn durch Künstler gestaltet. Im November war der Bahnhof in Benrath dran. Am Bahnhof Oberbilk haben die Arbeiten begonnen. Professionelle Künstler wurden von der Deutschen Bahn engagiert, um die neue Gestaltung anzubringen. Nach Fertigstellung erhalten die Kunstwerke einen Schutzlack, damit mögliche Schmierereien einfacher entfernen werden können. Doch die Hoffnung der Auftraggeber ist, dass die Kunst allen so gut gefällt, dass es keine Beschädigungen gibt.

D_BF_Benrath_Gang_29112020

Marc Hennig war einer der Künstler, der die Wände im Benrather Bahnhof verschönerte

Die Künstler des gemeinnützigen Vereins „Verbunt“ aus Düsseldorf waren für die Gestaltung der Bahnhöfe zuständig. Am Wehrhahn bemalten sie die Wand zur Straßenseite hin großflächig mit klassischen Symbolen der Eisenbahn, wie Signalen und Tafeln. In Hamm besprühten die Profis neben einer Wand zusätzlich noch den Treppenaufgang und das Vordach. Hier wurden Wahrzeichen des Stadtteils wie die Rheinbrücke oder die Jan-Wellem-Kapelle künstlerisch aufgenommen.

D_Bf_Hamm_29112020

Der Bahnhof in Hamm, Foto: Deutsche Bahn

Am Düsseldorfer Hauptbahnhof werden acht der Aufsichtshäuschen auf den Bahnsteigen mit bunter Klebefolie versehen. Der Nordtunnel sind die Schließfächer und der Wartebereich hinter der DB Info bunter gestaltet worden. „Schon nach wenigen Tagen war klar, dass wir damit einen Volltreffer gelandet haben“, so Peter Grein, Bahnhofsmanager der DB für den Raum Düsseldorf/Aachen. „Das Feedback der Reisenden hier im Hauptbahnhof ist wirklich super. Vor allem die etwas dunkle Passage zu den Schließfächern wirkt dadurch viel freundlicher. Deshalb bin ich froh, dass wir auch an anderen Düsseldorfer Bahnhöfen Farbe ins Spiel bringen.“

D_BF_Haupft_Faecher_29112020

Die bunten Schließfächer im Hauptbahnhof, Foto: Deutsche Bahn

Für die Verschönerung der Bahnhöfe Benrath und Oberbilk investiert die Deutsche Bahn jeweils einen mittleren fünfstelligen Betrag. Die Verschönerungen im Hauptbahnhof und am Bahnhof Düsseldorf-Hamm wurden aus Mitteln des Sofortprogramms des Bundes finanziert. 40 Millionen Euro erhielt die Bahn vom Bund, um damit noch in diesem Jahr verstärkt Handwerkerleistungen zu beauftragen. Damit setzt der Bund einen kurzfristigen Konjunkturimpuls zur Förderung von Handwerksbetrieben in Deutschland im Rahmen der Corona-Pandemie. Insgesamt sollen 167 Bahnhöfe für die Reisenden und Besucher verschönert werden. Entscheidend für die Auswahl der Bahnhöfe, die noch in diesem Jahr realisiert wurden, war die kurzfristig Umsetzung. Im Laufe des Winters sollen die Planungen für die Gestaltung anderer Düsseldorfer Bahnhöfe fortgesetzt werden.

D_Bf_Wehrhahn_29112020

Der Wehrhahn-Bahnhof in bunt, Foto: Deutsche Bahn

In NRW werden 18 Bahnhöfe mit einem Volumen von knapp über fünf Millionen Euro renoviert und verschönert. Mit den Arbeiten selbst sollen vor allem mittelständische Handwerksunternehmen beauftragt werden. Somit profitieren Handwerksbetriebe, die Bahnreisenden und die deutsche Schieneninfrastruktur.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Corona_Januar_2021

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_Corona_Masken_21012021

Die Landesregierung NRW hat den Beschlüssen des Bundes vom 19. Januar die Coronaschutzverordnung erweitert. Ab Montag (25.1.) gilt nun für ale Menschen ab 15 Jahren die Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken in Arztpraxen, im ÖPNV, in Geschäften und bei Gottesdiensten. Arbeitgeber sollen verstärkt Homeoffice ermöglichen oder Schutzvorkehrungen am Arbeitsplatz treffen. Städte sind aufgefordert mit geeigneten Maßnahmen die 7-Tages-Inzidenz unter den Wert von 50 zu bringen. Diese neuen Regelungen gelten ergänzend zu den bestehenden bis zum 14. Februar 2021.

D_Corona_Januar_2021

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG