Düsseldorf Aktuelles

Stromtrasse_280620156

Stromausfall in Benrath

Düsseldorf Benrath: Stromausfall zum Feierabend

Ein Stromausfall beeinträchtigte am frühen Dienstagabend (9.1.) gegen 16:30 Uhr mehrere Hundert Verbraucher in Benrath. Grund war offenbar ein Defekter Verteiler. In der Spitze waren bis zu 4000 Haushalte und Läden betroffen. Gegen 17.30 Uhr war der Stromausfall offenbar behoben.

Für einige war es nur eine kurze Stromschwankung, für viele Haushalte ging danach aber das Licht aus, als gegen 16:30 Uhr eine Mittelspannungsstörung für Stromausfall in Benrath sorgte. Über die Störungskarte der Netzgesellschaft gab es für die, die Strom hatten dort nachzuschauen, die Information, dass die Störung gegen 18:30 Uhr behoben sein soll. Über die Ursache gab es dort keine Information.

Das Eiscafé am Schloss hatte nach Angaben des Besitzers für eine dreiveirtelstunde lang keinen Strom. "Da wir noch in der Saisonvorbereitung sind, war es nicht schlimm." Neues Eis sei noch nicht gemacht, die Tiefkühlschränke voller Obst hielten eine solche Zeitspanne locker durch. "Ansonsten haben wir Kerzen angezündet."

Die Pauli-Apotheke in Benrath war nach eigenen Angaben für rund eine Stunde ohne Strom. Sämtliche Computerbild waren mit einem Schlag dunkel. Und auch die automatische Medikamentensortieranlage funktionierte nicht. Die Ausgabe der Medikamente von Hand habe natürlich etwas länger gedauert als sonst üblich.    

Passanten in der Benrather Fußgängerzone waren erstaunt: "Manche Läden hatten Strom, andere in der Nachbarschaft nicht. Da war kein System zu erkennen." 

Die Polizeiwache Benrath merkte lediglich ein kurzes Flackern im Licht. "Für solche Fälle sind unsere Wachen in den Stadtteilen mit Notstromaggregaten ausgerüstet", sagte ein Beamter der Düsseldorfer Polizei-Leitstelle. 

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Seebruecke_Menge_20180721

Der erbärmliche Satz des Bundesinnenministers Horst Seehofer, CSU, von den 69 afghanischen Flüchtlingen, die an seinem 69. Geburtstag abgeschoben worden seien (Der Minister feixend: „Das war von mir nicht so bestellt“) empört zahlreiche Düsseldorfer. Flüchtlingsinitiativen, Kirchen, Parteien – Grüne und Linke -, Antifa, und der DGB brachten in einem breiten Bündnis unter dem Motto „Seebrücke statt Seehofer“ am Samstag (21.7.) rund 1000 Menschen auf die Straße. Ihr Protestmarsch gegen die Abschottung vor Flüchtlingen ging vom DGB-Haus in der Friedrich-Ebert-Straße bis zum Schlossturm auf dem Burgplatz.

D_Wasser_Bäume_20072018

Die anhaltende Hitze bringt Belastung und Gefahren für die Stadt. Denn es besteht erhöhte Brandgefahr für Grasflächen, Felder und Wälder. Außerdem drohen die Pflanzen und Bäume zu verdorren, daher bitte die Stadt die Bevölkerung um Gießeinsätze.

D_Kirmes_Goll_19072018

Rund 200 Personen sammelten sich am Donnerstagmittag (19.7.) vor dem Riesenrad zu einem Gruppenfoto. Es waren Kinder, ihre Eltern und einige ehrenamtliche Begleiter, die auf Einladung der Initiative „Perspektive Heimat!“ zu einem bunten Kirmesnachmittag eingeladen wurden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D