Düsseldorf Aktuelles

D_Biker4kids_Gruppe_11072019

Biker4kids, Freunde, Sponsoren und Kinder trafen sich am Donnerstag zur Spendenübergabe

Düsseldorf: Biker4kids fahren Rekordspendenergebnis von 86.000 Euro ein

Fast 2000 Biker und noch mehr Besucher waren am 15. Juni der Einladung der Biker4kids zum Motorradkorso und Fest am Höher Weg gefolgt. Die Veranstaltungserlöse und viele weitere Spenden wurden zugunsten des Ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienstes (AKHD) und des „Vereins der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VdFU) gesammelt. Der Spendenbetrag blieb bis Donnerstag (11.7.) 18 Uhr ein gut gehütetes Geheimnis. Denn erst bei der Spendenübergabefeier der Biker wurde der Betrag verraten und der trieb vielen Anwesenden die Freudentränen in die Augen: 86.000 Euro waren zusammen gekommen.

D_Biker4kids_baender_15062019

Am Eingang zur Festmeile am Höher Weg winkten die Helfer mit den grünen Korsobändern, die gegen eine Spende zu bekommen waren

Den Bericht zum Korso und zur Bildergalerie finden sie hier

Biker mit großem Herz

Die Biker4kids frönen nicht nur ihrer Leidenschaft für Motorräder, sie haben auch ein großes Herz. Das gehört seit vielen Jahren die Unterstützung der lebensverkürzten erkrankten Kindern, die vom AKHD betreut werden. Bereits zum 11. Mal hatten die Biker4kids den Motorradkorso durch die Stadt und das dazugehörige Fest organisiert. Viele Helfer und Unterstützer trugen im Juni zum Erfolg der Aktion bei. Denn obwohl das Team eingespielt ist, kommen in jedem Jahr neue Klippen hinzu, die bewältigt werden müssen. So wurde die große Tombola diesmal von den Ämtern als Glücksspiel eingestuft, das eine Genehmigung der Bezirksregierung braucht und einen Notar, der die ordnungsgemäße Abwicklung überwacht. Eine Notarin unterstützte die Biker und war vom Engagement so beeindruckt, dass sie im nächsten Jahr nicht nur über die geregelte Abwicklung wacht, sie will auch beim Korso mitfahren.

D_Biker4kids_Zaum_11072019

Christian Zaum zeigte sich sehr beeindruckt vom Engagement der Biker

Viele Helfer und Förderer

Die Schirmherrin des AKHD, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, konnte mit ihren Kontakten vermitteln, denn die Genehmigungen für die Veranstaltung waren schwierig zu bekommen. Durch ihre Kontakte wurde Ordnungsdezernent Christian Zaum auf den Korso aufmerksam. Zur Spendenübergabe am Donnerstag kam er persönlich und betonte, sich auch künftig für die Veranstaltung einzusetzen.

Fortuna Düsseldorf und Axel Bellinghausen sind Schirmherren des Biker-Korsos und auch von dieser Seite kam großer Einsatz.

Das Engagement der Biker4kids beeindruckt viele Menschen und so finden immer wieder Aktionen statt, deren Erlöse den großen Spendentopf weiter füllten. Da waren Schutzengel für die Biker4kids verkauft worden, Schrott wurde gesammelt, eine Firma hat den Wert des kompletten Flaschenpfands gesammelt und gespendet oder Chefs haben großzügige Schecks unterschrieben. Einen besonderen Scheck hatte die American-Football-Schulmannschaft der TFG Typhoons für die Motorradfahrer. Beim Nachbarschaftspreis des Düsseldorfer Flughafens hatten die Schüler des Fliedner-Gymnasiums den ersten Preis mit 3.000 Euro gewonnen. Sie trafen bei der Preisverleihung die Biker4kids, die auf dem fünften Platz mit einer Prämie 500 Euro gelandet waren. Noch auf der Bühne tauschten die Typhoons ihren Scheck und überreichten ihre 3.000 Euro an die Biker4kids. Es ist für die Biker Ehrensache sich im Gegenzug für die Footballer einzusetzen. Sie forderten alle Freunde auf, am 20. Juli, 15 Uhr, beim letzten und entscheidenden Spiel der Typhoons gegen die Paderborn Dolphins im Rather Waldstation die Mannschaft anzufeuern.

D_Biker4kids_AKHD_11072019

(v.l.) Corinna Walker, Angelika Lenker und Nora May können es kaum fassen: 43.000 Euro für den AKHD

Rekordspendensumme

Bevor am Donnerstag der Spendenbetrag veröffentlicht wurde, gab es einen Rückblick auf den Korso und ein filmisches Danke der vom AKHD betreuten Familien. Dabei wurde deutlich, wie vielfältig die Unterstützung des von den Biker4kids 2015 gegründete Vereins der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf (VdFU) ist. Da der AKHD keine individuelle Unterstützung einzelner Kinder oder Familien leisten darf, wird in diese Fällen der VdFU tätig. Mit Hundetherapie, Krankentransporten, Medikamenten, Musik, Aktionen für die Geschwisterkinder sowie Hilfen bei finanziellen Notlagen oder Beerdigungen kümmert sich der Verein um die vom AKHD betreuten Familien.

D_Biker4kids_Heinz_11072019

Kassenwart Heinz Clemens und Detlef Mehlmann mit dem Scheck für den VdFU  

Der diesjährige Spendenerlös von 86.000 Euro wurde zu gleichen Teilen an den AKHD und VdFU verteilt.

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Düsseldorf besucht im Unterschied zum Hospiz Regenbogenland (ein stationäres Hospiz) die betroffenen Kinder und Familien in deren zu Hause. Die Mitarbeiterinnen und Ehrenamtler begleiten die Familien individuell in ihrem Lebensalltag durch Besuche, Spiele oder als Ansprechpartner. Außerdem werden Treffen, Trauercafés und Aktionen mit den Kindern angeboten. In den Räumen am Nord Carree 1 in Derendorf arbeiten drei Mitarbeiterinnen und 54 Ehrenamtler für Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden Erkrankung.

Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf

Den Verein VdFU haben die Bike4kids im Jahr 2015 gegründet, um Kindern und Jugendlichen, die vom Ambulanten Hospizdienst betreut werden, spontan helfen zu können. Damit können Herzenswünsche oder Ausgaben für einzelne Bedürftige finanziert werden. Laut Satzung darf der AKHD keine Mittel für einzelne Personen ausgegeben. Aber immer wieder fallen Kosten an, die für Familien von lebensverkürzend erkrankten Kindern kaum zu stemmen sind. Dazu gehören die Übernahme von speziellen Medikamenten, Ausgaben in Notsituationen, Krankentransporte und auch Beerdigungen. Der VdFU kann individuell helfen. In den vergangenen zwölf Monaten wurden 40.000 Euro für Hilfen ausgegeben.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Greenpaeace_Rheinmetall_20190918

Durch Bomben grässlich entstellte, durch Hunger abgemagerte Kinder im Jemen – mit solchen Bildern empfingen Greenpeace-Aktivisten am Mittwochmorgen (18.9.) die Mitarbeiter des Düsseldorfer Rüstungsunternehmens Rheinmetall. Zugleich entrollten die Aktivisten der Umwelt- und Friedensorganisation ein Transparent. Darauf steht: „Rheinmetall-Bomben töten im Jemen! Wie könnt ihr nachts schlafen?“

D_Kinderfest_Pluesch_20190915

Die Stadt spricht von einem „Besucherrekord bei Traumwetter“: Laut ihrer Mitteilung kamen am Sonntag (15.9.) 130.000 Besucher zum Rheinufer. Düsseldorfs Herzkammer verwandelte sich in einem riesigen Spielplatz. Die Spannbreite der Aktionen und Stände reichte von Kuschel-Tieren bis hin zu katholischem Hip-Hop. Krass.

D_Bildung_Rezo_14092019

Bildung ist ein Thema, das die Menschen ihr Leben lang begleitet. So war der 1. Tag der Bildung in Düsseldorf für das breite Spektrum an DüsseldorferInnen gestaltet worden: Von Kindergarten bis zum Seniorenheim, die Angebote waren vielfältig und stießen auf reges Interesse. Die Organisatoren freuten sich über 30.000 Besucher und kündigten bereits die zweite Auflage für das Jahr 2021 an. Dann soll generationsübergreifend "Bildung und Gesundheit" beim 2. Tag der Bildung thematisiert werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D