Düsseldorf Aktuelles

D_Düdo_Panne_12122019

Die Stadt meldete am Donnerstagsmorgen den Ausfall aller Computer - zumindest die Homepage funktioniert noch und informiert über die Probleme

Düsseldorf: Computerausfall bei der Stadtverwaltung – nichts geht mehr

*** Aktualisierung: Störung ist behoben. Betroffene BürgerInnen, die vergebens zu ihrem Termin kamen, erhielten vor Ort einen Gutschein für eine Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Burgplatz als Entschädigung. ***

Offenbar gibt es erhebliche IT-Probleme bei der Düsseldorfer Stadtverwaltung. Wie die Stadt am Donnerstagmorgen (12.12.) mitteilte, seien derzeit alle Computersysteme ausgefallen und auch die telefonische Erreichbarkeit ist gestört. Die Info-Line Düsseldorf als zentrale Hotline unter 0211-8991 ist aktuell nicht erreichbar. BürgerInnen werden gebeten ihre Angelegenheiten auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Alle Dienststellen, Bürgerbüros und die KFZ-Zulassungsstelle sind vom Computerausfall betroffen. Es können daher keine Vorgänge bearbeitet werden. BürgerInnen werden gebeten, die Dienststellen nicht aufzusuchen und ihre Anliegen zu einem späteren Zeitpunkt zu erledigen.

Ruft man die Homepage der Stadt auf, sieht auf den ersten Blick alles intakt aus. Auch die Online-Terminvereinbahrung ist möglich. Die Probleme liegen in den städtischen Systemen, in denen die SachbearbeiterInnen arbeiten. Dort geht derzeit nichts, erklärte der für T zuständige Dezernent Andreas Meyer-Falcke gegenüber report-D. An der KFZ-Zulassungsstelle sei kein Arbeiten möglich und die Kunden würden nach Hause geschickt. Seit 5 Uhr am Morgen seien die Techniker auf der Suche nach dem Fehler. Man hoffe noch am Donnerstag den Betrieb wieder normal aufzunehmen, betont Meyer-Falcke.

Die Stadt will informieren, wenn die Störung behoben ist.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Buergerdinner_UweSchmitz_20200120

Uwe Schmitz, Chef der Frankonia Eurobau (Andreas-Quartier) kommt ohne Umschweife zur Sache. Natürlich könne man auf die Frage „Wem gehört Düsseldorf?“ antworten: „Allen Bürgern.“ Rein juristisch gehöre Düsseldorf jedoch all denen, die als Haus- und Grundstücksbesitzer im Grundbuch der Stadt eingetragen seien. Da schauen 120 Zuhörerinnen und Zuhörer im Düsseldorfer Schauspielhaus ein wenig perplex. So hatten sie ihr Bürger-Dinner nicht bestellt. Schmitz vertrat die Abteilung „Investoren und Immobilienfirmen“ in „Düsseldorfs Zukunftslabor für Kultur und Gesellschaft“.

D_Cheer_T_19012020

Cheerleader werden oft als nur schmückendes Beiwerk eines Sportvereins betrachtet. Mit dem neuen Verein „Düsseldorf Cheer Company“ (DCC) soll sich das ändern und der Status als eigene Sportart gestärkt werden. DCC-Gründerin Natascha Erkelenz organisierte am Samstag ein erstes Probetraining und präsentierte am Sonntag die ersten 22 Cheerleaderinnen. Für Interessierte von 3 bis über 30 Jahren bietet der Verein von tänzerischer Früherziehung, über Training für Anfänger bis hin zum Dance-Team mit Auftritten bei Sportevents oder der Teilnahme an Meisterschaften viele Möglichkeiten.

gericht_01032018_pixabay

Das Welt-Unternehmen Facebook hat sich im juristischen Streit mit einem Düsseldorfer in den eigenen Finger geschnitten. Der Mann hatte sich auf einen Zwist mit dem Konzern eingelassen, bei dem ihm jetzt der 7. Zivilsenat des Düsseldorfer Oberlandesgerichtes unter dem Vorsitz von Dr. Thomas Fleischer Recht gab.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D