Düsseldorf Aktuelles

D_Corona_August_01082020

Die Kontaktpersonennachverfolgung läuft

Düsseldorf: Corona-Ausbrüche in Kita und Pflegeheim

Im Zentrum für Rehabilitation und Pflege Walter-Kobold-Haus in Düsseldorf Wittlaer gibt es aktuell eine Häufung von Corona-Infektionen. Wie die Stadt Düsseldorf mitteilte, sind Stand Mittwoch (17.2.) 27 Bewohner*innen und 15 Beschäftigte positiv auf Corona getestet. Außerdem wurden im die Kita Weltenbummler in Heerdt komplett unter Quarantäne gestellt, nachdem zwei Kinder und fünf Mitarbeiter*innen einen positiven Coronatest hatten, darunter zwei Fälle der Mutation B.1.1.7. .

Infektionshäufung im Pflegeheim

Im Walter-Kobold-Haus gab es bereits früher Infektionsfälle. Warum die Zahl der Infizierten jetzt so stark angestiegen ist, wird untersucht. Die Heimaufsicht und das Gesundheitsamt haben eine Begehung durchgeführt und das Hygiene- und Besuchskonzept angefordert. Es wird geprüft, wie sich das Virus trotz hoher Infektionsschutzmaßnahmen verbreiten konnte. Die Einrichtung hat insgesamt 146 Pflegeplätze in 112 Zimmern.

Seit 12. Februar ist in Düsseldorf eine Allgemeinverfügung in Kraft, die ein Betretungsverbot für Alten- und Pflegeheime festlegt. Zutritt haben nur noch Personen mit einem aktuellen negativen PoC-Antigen-Test (Schnelltest). Besucher*innen und Bewohner*innen müssen kostenfreie Schnelltests angeboten werden.

Kita geschlossen

Der Nachweis der britischen Virus-Mutation B.1.1.7. bei zwei der sieben Infizierten in der Kita Weltenbummler, führte zur Schließung der Einrichtung. Alle Kinder und Beschäftigten wurden unter Quarantäne gestellt, da diese Virus-Mutation deutlich ansteckender ist. Die Einrichtungsleitung steht in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Die Kontaktpersonenermittlung läuft.

Untersuchung auf Mutation

Die Stadt Düsseldorf lässt seit Anfang des Monat alle positive PCR-Test auf Corona-Virus-Mutation untersuchen, um schnell auf eine Ausbreitung reagieren zu können. Deutschlandweit soll der Anteil der Infektionen mit der britischen Mutation bereits bei 22 Prozent liegen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Verweilzone_26022021

Die seit Donnerstag (25.2.) geltenden Allgemeinverfügung der Stadt Düsseldorf legen eine erweiterte Maskenpflicht am Rheinufer fest und ab Freitag (26.2.) 15 Uhr gilt ein Verweilverbot. 300 rote Schilder zum Verweilverbot wurden aufgehangen, darunter der Hinweis der Geltungszeit von Freitag 15 Uhr bis Montagmorgen um 1 Uhr. Beim Verwaltungsgericht liegt bereits ein erster Eilantrag dagegen vor. Das Gericht plant noch am Freitag darüber zu entschiden.

D_Corona_Februar_01022021

Die Zahl der Düsseldorf*innen, die aktuell positiv auf das Corona-Virus getestet wurden liegt am Freitag (26.2.) bei 17.049 und damit 64 höher als am Vortag. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt derzeit in Düsseldorf bei 59,7 (56,1). In Klammern die Zahlen des Vortages.

D_naturschutzgebiet_pixabay_25022021

Im Bundesnaturschutzgesetz ist geregelt, dass in der Zeit zwischen dem 1. März und 30. September Bäume, Hecken und Gebüsche nicht beseitigt oder beschnitten werden dürfen, um heimische Tiere nicht bei ihrer Brut- und Setzzeit zu stören. Doch der Naturschutz gilt nicht nur für Gartenbesitzer. Auch Spaziergänger und Sportler sollten in der Natur die Schonzeit beachten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG