Düsseldorf Aktuelles

D_Belaruz_3_12082020

Die Welt soll nicht wegschauen: freie und faire Wahlen in Belarus

Düsseldorf: Demonstration gegen mutmaßlichen Wahlbetrug in Belarus

Auf dem Burgplatz versammelten sich am frühen Mittwochabend (12.8.) zahlreiche Demonstranten, die gegen die Vorgänge rund um die Wahl in Belarus (Weissrussland) protestierten. Sie forderten freie und faire Wahlen und den Stopp der Gewalt gegen friedliche Menschen. Mit einer Schweigeminute wurde der Verletzten und Verhafteten gedacht.

D_Belaruz_Burgplatz_12082020

Auf dem Burgplatz zeigten sich die Demonstranten solidarisch mit den Menschen in Belaruz

Zwei Frauen, die ihren Namen nicht in der Presse lesen wollen, haben zu der Demonstration aufgerufen. Wie auch in Belarus sind Frauen in weißen Kleidern unter den Demonstranten auf dem Burgplatz, die die Neuauszählung der Stimmen verlangen. Es war ein spontaner Demo-Aufruf, dem mehrere Dutzend Menschen gefolgt sind. Darunter auch Vertreter der FDP mit OB-Kandidatin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Sie unterstützt den Protest, bei dem besonders die Frauen auf die Straße gehen und mit der Forderung auf eine Neuauszählng der Stimmen eine Veränderung erreichen wollen.

D_Belaruz_Plakate_12082020

Auf Plakaten werden die Menschenrechtsverletzungen aufgezeigt

In verschiedenen Redebeiträge kritisierten Teilnehmer*innen, dass es keine Sanktionen gegen die Regierung von Belarus gebe. Seit der Präsidentenwahl am Sonntag (9.8.) fährt Staatschef Alexander Lukaschenko eine harte Linie. Nach den amtlichen Auszählungen habe er die Wahl mit absoluter Mehrheit gewonnen, was die Opposition nicht glauben will. Swjatlana Zichanouskaja war Gegenkandidatin von Lukaschenko, doch für sie wurde der Druck nach der Wahl offenbar zu groß. Sie hat das Land verlassen und ist mit ihren Kindern in Litauen im Exil.
Trotzdem laufen die Proteste weiter. Seit Sonntag sind bereits viele Tausend Menschen verhaftet worden. Mit brutaler Gewalt gehen die Milizen gegen die Demonstrationen vor, die in vielen Städten organisiert wurden.

D_Belaruz_Gruppe_12082020

Mit Corona-Abstand und Masken demonstrieren die Menschen für freie und faire Wahlen in Belarus

Die Demonstranten auf dem Düsseldorfer Burgplatz berichten von der Armut in Belarus, die dazu führe, dass immer mehr junge und qualifizierte Menschen das Land verlassen würden. Sie wünschen sich, dass die Welt nicht wegschaue und das Wahlergebnisse nicht anerkenne. Deutschland und Europa müssten Sanktionen gegen Lukaschenko und seine Regierung verhängen. Lukaschenko scheint bemüht die Informationen über die aktuelle Situation zurückzuhalten. So würden Korrespondenten bei der Arbeit behindert und das Internet eingeschränkt.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Corona_September_01092020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_Stichwahl_Gruene+Keller_20200927

Viele Menschen in Düsseldorf fragen sich: Was wird jetzt? Mit dem Ehrenamt? Der Flüchtlingsarbeit und der Seebrücke? Der freien Kulturszene? Günstigem Wohnen? Den Schulen? Dem Klimaschutz? Die CDU steht im Ruf, dies alles kühl schleifen zu wollen. Weder beim Düsseldorfer Appell wurden Christdemokraten je gesehen. Noch reihten sie sich ein bei „Vielfalt, Toleranz und Respekt“ oder bei Protesten gegen Rechtsradikale, gegen das Sterben auf dem Mittelmeer oder die Zustände im Flüchtlingslager Moria. Den Machtwechsel zu eben jener CDU hat eine Mehrheit der Düsseldorfer gewählt.

D_Stichwahl_Keller_20200927

Der CDU-Kandidat Stephan Keller hat die Stichwahl zum Amt des Oberbürgermeisters von Düsseldorf klar gewonnen. Er bekam 55,99 Prozent der Stimmen. Der bisherige Amtsinhaber Thomas Geisel, SPD, erhielt 44,01 Prozent. Dementsprechend war die Geräuschkulisse im Düsseldorfer Rathaus am Sonntagabend (27.9.): Aus dem CDU-Raum drangen alle paar Minuten Jubelschreie, bei der SPD gab es lange Gesichter. Niederlage komplett.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG