Düsseldorf Aktuelles

D_Neujahr_Saecke_01012019

Den Dreck anderer zu sammeln hatten sich die jungen Muslime am Neujahrsmorgen vorgenommen

Düsseldorf: Dreck-weg-Morgen an Neujahr – junge Muslime räumen auf

Bereits zum fünften Mal trafen sich die Mitglieder der Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jaamat (AMJ) am Neujahrsmorgen (1.1.) am Rheinufer und räumten das weg, was die Feiernden in der Silvesternacht zurückgelassen haben: Flaschen, Böllerreste, Verpackungsmüll und Unrat.

D_Neujahr_Gruppe_01012019

An den Treppen am Burgplatz und auf den Wiesen am Apollo sammelten die jungen Muslime den Silvester-Müll ein

Sie wollen bürgerschaftliches Engagement zeigen und dafür trafen sich rund 50 Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jamaat Jugendorganisation am Neujahrsmorgen bereits um sechs Uhr. Erst gab es ein gemeinsames Gebet, danach ein Neujahrsfrühstück und dann ging es an den Rhein. Die Wiesen unterhalb des Mannesmannufers waren in der Silvesternacht beliebte Feierzone und das sah man ihnen am Neujahrsmorgen auch noch an: Flaschen, Becher, Böller, Raketen und Abfall lagen überall herum.

D_Neujahr_Wiese_01012019

Dreck ohne Ende und kein ungefährliches Einsatz, denn Scherben liegen im Gras und ein Böller explodierte sogar während der Säuberung

Bereits im fünften Jahr machten sich die jungen Muslime daran, den Müll zu sammeln und in Säcke zu packen. Die Awista hatte ihnen Handschuhe, Greifzangen und Müllsäcke zur Verfügung gestellt und freute sich über die Unterstützung. Denn mit ihren Fahrzeugen kann die Awista zwar Wege und Straße reinigen, die Wiesen müssen aber in Handarbeit gesäubert werden.

D_Neujahr_Dreck_Wiese_01012019

Das Feiernde ihren Abfall mitnehmen ist nicht nur in der sommerlichen Grillsaison angesagt, das wäre auch an Silvester eine schöne Art das neue Jahr zu beginnen

Schnell füllten sich mehr als zwei Dutzend Säcke. Rehmat Bashir Janjua, Leiter der AMJ-Jugendorganisation Düsseldorf, und die anderen Mitglieder packten auch mit an, als der Awistawagen kam, um die Säcke zur Deponie zu fahren.

D_Neujahr_Awista_01012019

Die Awista musste mehrmals fahren, um die ganzen Säcke zu transportieren

Die Ahmadiyya Muslim Jaamat Jugendorganisation organisiert die Neujahrsputz-Aktion bundesweit in 240 Städten, mit über 6000 ehrenamtlichen Helfern. Aber nicht nur an Neujahr sind die Mitglieder von AMJ in Düsseldorf aktiv. Regelmäßig gibt es Aufrufe für Blutspendeaktionen am Universitätsklinikum und in Gesprächsabenden laden sie zu Diskussionen und Kontakt ein.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_LS_alle_24062019

Vor 50 Jahren gaben die gewalttätigen Konflikte zwischen LSBTIQ (lesbisch, schwul, bi, trans*, inter und queer) Menschen und der Polizei in der New Yorker Szene-Bar "Stonewall Inn" in der Christopher Street den Anstoß zu offenen Protest. Seitdem wehren sich LSBTIQ's offen gegen Diskriminierung und Anfeindungen. Vor 25 Jahren wurden dann der homofeindlichen Paragrafen 175 Strafgesetzbuch abgeschafft. Was sich in den vergangenen 50 Jahren getan hat, ist seit Montag (24.6.) in einer Ausstellung im Foyer des WBZ am Bertha-von-Suttner-Platz zu sehen.

D_Schneider_10092018_articleimage

Der vorläufige Jahresabschluss 2018 der Stadt Düsseldorf übertrifft mit einem Gewinn von elf Millionen Euro die Erwartungen deutlich. Gestiegene Gewerbesteuereinnahmen bescherten der Stadt den Überschuss. Der Gewinn soll der Ausgleichsrücklage zugeführt werden und damit als Polster für für schlechtere Zeiten dienen.

D_SwingingFunfares_Aufm_20190622

70 Jahre und kein bisschen leise: Mit einer großen Geburtstagsparty feierten die Swinging Funfares ihr 70-Jähriges vor dem Düsseldorfer Rathaus. Es dauerte elf Stunden, es spielten13 Gruppen (siehe Infokasten) und gewissermaßen aus dem vollen Lauf, direkt von der Bühne weg heiratete der Gitarrist von Alt Schuss, Markus Krämer, im Düsseldorfer Rathaus.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D